live Mitschnitt - sound?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von TheButcher, 31.12.17.

  1. TheButcher

    TheButcher Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    9.771
    9771
    Hallöle, frohe Weihnacht nachträglich, gesundheitErfogLiebeFriedenundsoweiter;

    Also; wir (2 Personen) wollen bald mal Iive Auftreten und sind gerade am Proben. Es soll so ne Mischung aus meinen songs werden und Sachen die wir sonst noch cool finden (covers). macht Sinn.

    Wir müssen den song natürlich noch paar mal üben. i know.
    Mich interessiert eher die soundqualität.
    Das ganze läuft über den behringer 1632 usb Mixer und dann in mein MacBook (nein, ein Windows System kommt für mich nicht in Frage :)) und wird da aufgenommen. Ich habs nachträglich nur n bisschen lauter gemacht und Low cut gesetzt. minimal.
    Ich bin neu im live Recording und uns interessiert halt, wie es klingt, bzw wie man den Klang optimieren kann - for se audience. Ich hab halt am Mixer die Volumen angepasst.

    Die Aufnahme Ketten:
    Unsere Mikrofone:
    https://www.thomann.de/de/shure_sh55_serie_ii.htm
    keine Ahnung ob das gut ist - ich fand es sieht cool aus.

    Mein Signal geht dann noch zusätzlich durch das Helicon Voice Live 2; da muss ich auch noch optimieren aber generell klingt alles besser was man da durch jagt.
    Das andere mic geht in den Mixer wo ich n bisschen Hall druff gelegt hab, bisschen comp, mal so nach Gutdünken.
    Das E Piano geht direkt über n line Kabel in den Mixer; meine Akustik Gitarre über ne di Box (danke @DonPedro) über XLR in den Mixer; auch bisschen Mixer eigenen Hall.

    Ja, so schauts aus. Ist das zumutbar? grobe Fehler? sollte man da am Mixer Gitarre und Piano Pannen?

    space oddity:



    Vielen Dank euch​
     
    Kassette und DonPedro bedanken sich.
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    40.376
    40376
    In der Tat klingt es erst einmal Mono...
     
    TheButcher bedankt sich.
  3. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    9.706
    9706
    ich habs noch nicht ganz verstanden, was du willst.

    ihr probt für einen live auftritt. willst du von uns eine einschätzung über die soundqualität der aufnahme oder ob man sich so auf die bühne stellen kann?

    für live geht auch mono. für eine aufnahme nicht.
     
    TheButcher bedankt sich.
  4. TheButcher

    TheButcher Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    9.771
    9771
    auf die Bühne.
    Das hat ja auch mit soundqualität zu tun, oder?
    also, ja, live, Bühne.
    Ich mach das zum ersten mal und hab da null Plan.
    sollte man Pannen oder so?

    steht doch aber auch in meinem Post, oder?

    Wir wollen live Auftreten und mich interessiert wie es klingt und was man wo wie wann verbessern kann. easy.
     
  5. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    9.706
    9706
    aber diese aufnahme ist doch nicht 1:1 was man vor der bühne hören wird. das stellt ihr vor ort ein, angepasst auf den ort.
    dort wird doch sicherlich ein soundmann sein oder? in aller regel wird im club mono gearbeitet.
     
    TheButcher bedankt sich.
  6. TheButcher

    TheButcher Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    9.771
    9771
    Also die bei den bisher geplanten Gigs nehmen wir genau unser Equipment (den mixer und meine PA) und machen das mit dem sound selber. da gibts erst mal keinen soundmann.

    klar kann ich jetzt nicht den genauen sound liefern von einem Raum in dem wir mal spielen werden aber ne ungefähre Einschätzung sollte doch drin sein, oder?
    Volumes? EQ? solche Sachen kann ich ja am Mixer beeinflussen.
     
  7. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    9.706
    9706
    nein, kann man nicht.
     
  8. TheButcher

    TheButcher Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    9.771
    9771
    oke; Schade.
     
  9. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    40.376
    40376
    Also die Pegel, also das musikalische Levelling, sind für mich in Ordnung und balanciert.
    Das wäre erstmal das wichtigste.
    Man versteht alles.

    Es klingt etwas nach "böllerigem Kompressor", also manchmal etwas dick.
    Aber in einem Raum, live, gelten sowieso andere Gesetze...
     
    TheButcher bedankt sich.
  10. TheButcher

    TheButcher Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    9.771
    9771
    ja cool. Danke.

    Oke; ich könnte ja auch mal ein Mikro in den Raum stellen und damit aufnehmen anstatt direkt in den Laptop reinzurecorden - dass wäre dann noch mehr real.
     
  11. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    16.831
    16831
    Ich find es für den geplanten Einsatzbereich erstmal völlig OK. An einigen Stellen meine ich einen Kompressor zu hören, der nicht sein müsste, das ist aber nicht so wild.

    Dass man den endgültigen Sound erst in der Umgebung beurteilen kann, wo es aufgeführt wird, ist klar. Panning würde ich nur dezent einsetzen. Wenn ein Instrument nur von links/rechts kommt und der Hörer steht zufällig vor dem "falschen" Lautsprecher, ist das ja nicht so ideal.
     
    TheButcher bedankt sich.
  12. TheButcher

    TheButcher Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    9.771
    9771
    Ah Ok.
    Super, dann weiß ich schon mal bescheid. Das mit dem comp bekomme ich hin.

    Ich hätte das Piano gerne noch etwas "klarer" - mal schauen was es da am E Klavier selber noch für Einstellungen gibt.
    Aber ehrlich gesagt war ich für nen ersten Versuch auch recht zufrieden.
     
  13. DonPedro

    DonPedro

    Registriert seit:
    24.12.11
    Punkte:
    15.855
    15855
    sehr cool, toller Einstieg ins Liverecording :right:

    Man muss in der Tat unterscheiden ob es sich um Liverecording oder um eine Live-Wiedergabe handelt.
    Bei der Live-Wiedergabe, sprich auf der Bühne beim Gig, würde ich Mono über die PA wiedergeben.

    Ich würde die Gitarre möglichst ohne Comp wiedergeben - momentan kommen sich Stimme und Gitarre ein wenig in die Quere.
    Da kann man auch mit dem EQ besser die Frequenzen trennen. Hall ist für mich auf alle Fälle so authentisch - es klingt nach "kleiner Club"
    Wie schon geschrieben - beim Gig würde ich über die PA in Mono wiedergeben.

    Es wäre aber jetzt doch interessant einen Live-Mitschnitt in Stereo zu mischen, oder ?
    Da würde ich auf alle Fälle pannen.

    z.B.
    > Gitarre L65 / Piano R65 / 1.Stimme L30 / 2.Stimme R30
    > Auf die Stimmen wenig Comp. Gitarre und Piano mal ohne Comp
    > Mit EQ ein wenig die Frequenz - vor allem von Gitarre und Stimmen trennen
    > Mit einem zentralen zusätzlichen Raum-Mikro - mal mit Kugel wenn das Mikro kann - den Raumklang aufnehmen und dann im Mix
    beimischen.
    > nachträglich mit Hall ein wenig, je nach Geschmack, aufhübschen :)

    Deine jetzige Aufnahme hat sehr viel "Bauch". Schon ein wenig zuviel für meine Lauscher.
    Ich würde mir eine kleine Brise "Silber" wünschen :)
    Du wünscht dir das Piano ein wenig klarer - das zielt schon in die richtige Richtung

    .
     
    TheButcher bedankt sich.
  14. TheButcher

    TheButcher Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    9.771
    9771
    Danke Don,

    Ja ok.

    Ok.
    Das würde ich aber am Mixer selber machen.
    Mein Mixer schickt nur eine Stereo spur in meinen Laptop.
    Also, nicht wie bei deinem presonius teil; da hast du ja alle Kanäle auf den einzelnen spuren in der daw.
    Aber passt für mich erst mal so.

    Ja. Wie gesagt,Das geht mit meiner momentanen Hardware wohl nicht.

    Ok. Danke soweit
     
    DonPedro bedankt sich.
  15. DonPedro

    DonPedro

    Registriert seit:
    24.12.11
    Punkte:
    15.855
    15855
    Aso, das wusste ich nicht. Ich kenne den Behringer nicht.
     
    TheButcher bedankt sich.
  16. RadioAktiveJim

    RadioAktiveJim

    Registriert seit:
    01.01.18
    Punkte:
    20
    20
    moin,
    erstmal zur hardware, also behringer ist gar nicht mal so gut, also schlimmer geht immer, wird da eventuell nicht klappen!

    spaß bei seite, Behringer hat sich schonmal etwas gebessert, für so ein kleines liveset sollte es reichen, der hat ja nen kleines interface drin, mit na auflösung die zwar über nahefeldboxen wahrscheinlich hörschädigend sind, aber über ne gesunde PA die dann an deinem MAC!! (der ja alls "Gate/FX/Interface/Summierer/Hipstarökopunktebringer")genutzt wird! mein Tip - lieber vorher etwas mehr zeit in den soundcheck investieren!dann bekommt man den Behringer auch auf kurs!

    die MICs ! jo sehn gut aus, haben auch ihr einsatzgebiet, nicht nur bei dem King him self Elvis, sondern bei jedem der erschreckend zufällig sein klangbild der stimme variieren möchte, zB: vom klang so wie black keys - lonely boy(der FX ist der gleiche, so als würde nen röhrenvorverstärker noch nicht warm sein) d.h. im klartext, wenn ihr mit den mics noch keine erfahrung habt und damit als FELD-test auf die bühne rockt, kann das ungewohnte klangbild für einiges an abweichungen eurer performance sorgen!!!!(wenn einer beispiele haben will soll er fragen)

    achja was für ein E-PIANO(E-Klavier) wird verwendet?, wenn ik fragen darf?
     
  17. Burkie

    Burkie

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    4.936
    4936
    Hallo,

    ich höre hier über Boxen eigentlich nur Gitarre und Gesang.
    E-Piano geht ziemlich unter.

    Der Clou ist, dass sich die Instrumente ergänzen und nicht gegenseitig auf die Füsse treten sollen.
    Geschicktes Arrangement macht den Sound.

    Behringer ist insgesamt gut, besonders für den Preis. Diese ewigen Vorurteile gegen Behringer oder Windows sind nur langweilig, ermüdend und sowas von falsch. Und lenken nur von den wahren Fehlern der musikalischen Darbietung und des Arrangements ab.

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.18
    TheButcher bedankt sich.
  18. TheButcher

    TheButcher Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    9.771
    9771
    Hallo

    Wir haben ein Yamaha Stage Piano PB 255 oder so.

    @Burkie

    Ja. Ich möchte auch nochmal Gitarre und Piano besser arrangieren; das ist noch nicht so optimal. Frequentiell und auch sonst.

    Ok

    Da bin ich bischen limitiert. Ich singe nunmal so. Das ist hier wahrscheinlich schon meine enthusiastischste Darbietung:)
    Wir können und wollen das original ja nicht nachmachen. Unser Motto ist ja insgesamt "mellow".
    Nein. Daran haben wir noch nicht gedacht. Das passt überhaupt nicht in unser Konzept.
    Sollen alle englisch sprachigen Lieder ins deutsche übersetzt werden, damit das Publikum den Text versteht?
    Das finde ich wirklich eine ziemlich absurde Idee.
    Ist auch bischen vermessen, zu unterstellen, wir wissen nicht, worum es in dem Text geht. Ich hab die Lyrics auswendig im Kopf, kenne bowies Geschichte. Wir haben den song halt nicht so interpretiert wie dir es gefallen würde. So what? Jeder hat ja sowieso seine eigene Interpretation von musik und Kunst. Klar, die Wörter sind immer gleich; trotzdem rufen Sie in unterschiedlichen Menschen unterschiedliche Bilder und Emotionen hervor. Kunst halt. Frei sein.
    Deine Erwartung wurde hier nicht erfüllt; ok ; akzeptiere Ich. Aber dass wir den Text auf deutsch übersetzen sollen; weil wir nicht verstanden haben worum es in dem Text deiner Meinung nach geht....Nope :)

    Danke trotzdem für eure Zeit.
    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.18
    Burkie bedankt sich.
  19. Kassette

    Kassette Boxen-Luder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    3.594
    3594
    Sehr interessante Version des Songs. Eigenständig genug, nimmt mit, kann man auf jeden Fall machen. Ich würde es live gern erleben.
    Die beiden Stimmen ergänzen sich gut, wenn ihr das die ganze Zeit über durchzieht, bekommt der zurückhaltend arrangierte Song Intensität und ‚Dringlichkeit‘. Mag ich.
    Ich brauche auch keine „enthusiatische“ oder gar deutschsprachige (ernsthaft?) Version davon, lol.
    Gitarre und Keys könnten noch etwas eigenständiger sein, die kleben musikalisch schon ziemlich zusammen.
     
    TheButcher und Burkie bedanken sich.
  20. Burkie

    Burkie

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    4.936
    4936
    Entschuldige Bitte!

    Ich ziehe meine Kritik zurück. Deine Argumente haben mich überzeugt, dass deine Darbietung nun doch sehr gut ist.

    Gruß
     
    TheButcher bedankt sich.