Information ausblenden

Lasst uns ein Blick in die Zukunft wagen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von TuneDriver, 24.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. TuneDriver

    TuneDriver Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.05
    Punkte:
    130
    130
    Hallo liebe Gemeinde,
    Zuerst hoffe ich nun denn, das solch ein Thema noch nicht behandelt wurde.

    Tokiohotel,Schnappi, Grup Tekan oder wie sie alle heissen werden in unserer HR-Gemeinschaft aufs übelste Verteufelt.Kommerz der übelsten Art wird es geschimpft! Die Musikindustrie liegt schon länger am Boden. Wie wir alle wissen!

    Ebenso,wie stark zu merken ist,das irgendwelche komischen Internet Labels mit HipHop Tracks
    a´la Du bist scheisse,ich bin geil, von Jugendlichen die sich gut mit Emule e.t.c leider aber weniger mit Musikalischen auskennen in Massen auftauchen.

    Was ist aus unserer Musikkultur nur geworden.
    Haben wir noch Musikkultur ?

    Lasst uns einen Blick in die Zukunft werfen.Wie sieht es in 5 Jahren aus ?
    Wie in 10 Jahren ? Oder geht ruhig noch weiter.

    Was dürfen wir erwarten? Wie wird das Drumherum um die Musik aussehen?
    Was machen Plattenfirmen? Was für Musik ist Populär?


    :|
    In dem Sinne Mfg TD

    Freu mich auf rege Beteiligung
     
  2. TuneDriver

    TuneDriver Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.05
    Punkte:
    130
    130
    Huupss tauchen Threads in dieser Kategorie garnet auf der Startseite auf?
     
  3. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    klar haben wir musikkultur. nur versteht jeder etwas anderes darunter und zählt die musik die er nicht mag nicht zur musikkultur.



    hat sie jemals gesagt, dass es ihr gut gehe?
     
  4. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.676
    10676
    Nein, Sonstige Themen werden auf der Startseite nicht angezeigt.

    Zum Thema:

    Ich sehe das Kulturelle nicht so pessimistisch. Trends kommen und gehen und in 10 Jahren weiss keiner mehr warum man sich über gewisse Sachen überhaupt aufgeregt hat.

    Das mit den Plattenfirmen sehe ich allerdings schon ein bisschen schwärzer:

    So richtig in Fahrt gekommen ist das (Pop)-Musik-Biz ja erst seit den 50ger und 60ger Jahren. Pop- und Rockmusik war damals etwas besonderes und war recht schwer zugänglich.

    Heute sieht das anders aus. Wir werden ständig (auch ungewollt) mit Musik berieselt, und damit hat sie einfach an Wert verloren. Das die Musikqualität wirklich abnimmt, möchte ich nicht behaupten. Stuss gab es schon immer. Heute hat man natürlich bessere Kanäle, um seinen Stuss zu verbreiten.

    Hinzu kommt die einigermaßen verlustfreie Kopierbarkeit. In den 60gern brauchte man meist noch die Originale Viylplatte, Tonbänder waren damals ja noch recht groß.
    DIe Cassette machte die Musik zwar kopierbar von Kopie zu Kopie wurde das rauschen aber immer staerker.
    Mit der CD haben wir nun die Moeglichkeit, 80minütige Alben in 2 Minuten zu kopieren (Bei der MC mußten wir noch die gesamte Zeit warten!). Da ist man einfach nicht mehr so sehr versucht, sch das Original zu kaufen.
     
  5. mulli81

    mulli81

    Registriert seit:
    16.02.05
    Punkte:
    2.959
    2959
    Ich denke der konsument sollte mehr mündigkeit beweisen,sollte wissen was er tut und welche auswirkungen es haben wird.momentan ist das aber nicht der fall,durch die ständige berieselung in den medien, die event-kultur die sich in den letzten jahren entwickelte und die unstetigkeit musikalischer existenzen gerade im popbereich hat sich eine gewisse beliebigkeit breitgemacht.Konnte man früher bands schon am sound auseinanderhalten ist im popbereich eine art amtlichkeitswahn ausgebrochen,schlimmste gleichmacherei nach dem motto:es kann nur einen (mix) geben.
    Das bemerkt man auch an dem seltsamen pazifismus selbst ambitionierterer (mainstreampop) musikhörer,sound ist geschmackssache,wird nicht diskutiert sondern eher diktiert und festgelegt wird der geschmack von einer kleinen elite an top produzenten, die eher marketing als anspruch im visier haben.
    Soweit meine meinung was den popbereich angeht,bleibt nur zu hoffen dass diese welle nicht allzu schnell in den alternativen bereich einbrechen wird.

    Gruss
    marco
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.