Laptop nicht fürs Musikmachen gedacht... Bitte um alternativen!

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Fahnenflucht, 26.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Fahnenflucht

    Fahnenflucht Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    601
    601
    Hallo Leute!

    Ich merke immer wieder dass mein Laptop nicht fürs Musikmachen gedacht ist... Habe zwar noch kein externes Interface - seit ich allerdings ein wenig mit Cubase LE6 "arbeite" kriege ich hier einen Bluescreen nach dem andren rein (IRQL not equal or less, Bad Pool Caller, Reference by Pointer). Es handelt sich um ein Lenovo B560 mit 4 GB Ram und Intel i3 M370 @ 2,4 GHz.

    Ich möchte jetzt allerdings wirklich in die Musikproduktion einsteigen, das ist mir ernst. Deshalb werde ich mir wohl einen REINEN produktions pc zulegen müssen. Hier ist jetzt für mich schonmal die frage: Mac (muss ja kein macbook pro sein...) oder PC? Worauf muss ich besonders achten wenn ich mein System zusammen baue? Es sollte nach möglichkeit erweiterbar sein, so dass mir wenn ich mein "studio" ausbaue keine grenzen nach oben gesetzt sind. Wie viel Geld sollte ich einkalkulieren? Habt ihr vllt schon fertig PCs die ihr mir empfehlen könntet? Geht nicht darum dass ich mir sofort einen PC/Mac kaufen will... aber ich muss ne hausnummer wissen um zu schauen wie viel geld ich mir auf die seite legen muss...

    Gruß

    Fahnenflucht
     
  2. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee Veteran

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    46.036
    46036
    Also, bei mir hier tut es auch der Medion Akoya Rechner für 750 Ocken. Bisher noch nix zu klagen und kam (wenn man ARA bei Studio One ausschaltet - Problem liegt dabei in der DAW) bisher noch nicht an die Grenzen. Ist ein i5er 2400 mit Quadcoreprozessor 3,1 Ghz und 8 GB Arbeitsspeicher.
    Selbst zusammengebaut geht das natürlich noch 'nen Tacken billiger.
     
  3. Kamu

    Kamu

    Registriert seit:
    20.03.10
    Punkte:
    4.272
    4272
    selber bauen ist immer besser und günstiger.
    wenn du aber fertigPCs willst, dann entweder von apple oder Dell.
     
  4. Kellergnom666

    Kellergnom666

    Registriert seit:
    27.05.11
    Punkte:
    531
    531
    Ein Blick auf Lenovo (eher bekannt unter IBM) schadet auch ganz sicher nicht.
     
  5. Saurus

    Saurus Veteran

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    75.583
    75583
    wenn du nicht selbst einen rechner zusammenstellen willst/kannst, kannst auch mal hier schauen/konfigurieren (mac oder pc):

    www.da-x.de

    ist schon nicht ganz preiswert, aber die wissen was die tun. ich hab vor ca. 3 jahren dort einen geordert - ca. 2.400 eur. ok, ist fett, aber die kiste rennt und rennt....und ich hoffe noch gaanz lange

    laptop geht aber auch - zumindest um ein paar spuren zu recorden. mein alter - bj 2004 - ritzt bei den proben 16 spuren (allerdings über interface) problemlos mit. ´n eq/spur und das ein oder andere pluggie sind auch noch drin. die eckdaten:

    -intel monocore 3,06 GHz
    -4 GB
    -HD 5.400 rpm !
    -winxp/32
    -cb 5
    -projekte mit 16bit/44,1kHz
    -keine firewall (weil kein internet) und kein virenproggi drauf/aktiv
     
    pflaster bedankt sich.
  6. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.623
    6623
    Hi Fahnenflucht

    Also eigentlich ist ein Intel I3 mit 4Gb Ram garnicht mal sooo schlecht. Wie vergewaltigts Du den Lappy denn, dass er Dich so anmacht ?

    Glaube mal, dass es ein Konfigurations Problem ist. Welches System fährst Du ?
    Bei Cubase (staun) ist es unabdingbar ein paar Sachen ein und auszuschalten, damit das System
    stabil wird.

    Das ist hier in den Foren schon eingehend behandelt worden. Musst mal schauen.

    Andere vollbringen mit Ihren Laptops wahre Wunder. Nun will ich Dich nicht davon abhalten Dir einen neuen PC zu kaufen. Wollte Dir evntuell davon abraten den zweiten Schritt vor dem ersten zu tun.

    Machs gut

    Ilka
     
  7. pianoplayer81

    pianoplayer81

    Registriert seit:
    03.10.08
    Punkte:
    2.742
    2742
    Denke eigentlich auch, dass dein jetziges System och gar nicht schlecht ist. Scheint doch nur ein Konfigurationsfehler zu sein...
    Hast du denn dein System mal auf Audioanwendungen optimiert?
    Hatte auf meinem alten Toshiba Lappi, nen Dual Core 2,2 GHz + 3GB Ram + Vista 32bit und da konnt ich schon seeehr viel mit machen.
    Bin kürzlich umgestiegen auf einen Dell XPS Lappi (gutes PL-Verhältnis find ich) mit i7 + 8GB Ram + Win7 64bit. Da geht dann schon etliches mehr als vorher. Kommt aber auch drauf an was für leistungsintensive VSTs und Plugins du benutzt.
     
  8. NEK-X

    NEK-X

    Registriert seit:
    19.10.11
    Punkte:
    345
    345
    Am meisten Strom frisst ja wohl das Cubase, es gibt etliche gute (und günstige) DAW´s
    die weniger Power benötigen als dieses Dickschiff, und nebenbei weniger Störanfällig sind ;)

    Wenn Du wie du sagst " allerdings wirklich in die Musikproduktion einsteigen, das ist mir ernst"
    möchtest bist du ja sicher noch nicht sooo "festgefahren" und kannst einen Blick auf die
    Alternativen werfen (z.B. Reaper, FL Studio und wie sie alle heisen )

    Viel Erfolg [​IMG]
     
  9. Fahnenflucht

    Fahnenflucht Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    601
    601
    Hallo!

    Großartig was hier zusammenkommt, ich versuch mal stück stück zu antworten :)



    @kenfjohnnydee: Die Medion PCs sind immer sehr gut :) aber ich möchte mir wirklich einen Computer zulegen der für audio zugeschnitten ist, was ja nicht nur PC intern wichtig ist sondern auch die anschlussmöglichkeiten und ggf. schon eingebaute audiointerface betrifft!



    @Kamu/Kellergenosse: Würde mich mit Mac nur anfreunden wenn ich irgendwann mal auf Logic umsteigen sollte. Bin eigentlich großer Windowsfreund und bezahle ungern mehraufschlag für Markennamen. Desweiteren möchte ich mir die möglichkeit offen halten meine Workstation zu erweitern - das ist mit appleprodukten ja auch immer sone sache! Lenovo kommt mir nicht mehr ins haus. Billige verarbeitung - saumieser support... habe da schon meine erfahrungen gesammelt =/



    @syrius: sowas habe ich gemeint! ich brauche ja vorerst nur ne hausnummer um mal zu sehen in wie weiter ferne ich mir einen pc zulegen kann ;) vorher muss natürlich der laptop weiter herhalten.



    @Ilka: Bin ja eigentlich gelernter Informatiker - aber was mein Lappy hier macht kann ich einfach nicht nachvollziehen. Hab ihn 2 mal neu aufgesetzt, treiber alle geupdatet, windows geupdatet und die komplette registry durchforstet! Bin im moment auf der "Spur" dass meine BIOS wohl nicht 100% ACPI-Kompatibel sind. BIOS-Update gibts nicht von Lenovo. Fahre mit Windows 7 64-Bit, für Cubase (liegt mir irgendwie eher, dein tipp mit der keys war großartig!) werd ich gleich mal im forum ein bisschen rumschnüffeln. des weiteren hab ich ja schon den tipp für die anleitung für die einstellungen zum audio pc bekommen :). Ding ist nur: muss den laptop gleichzeitig fürs surfen/büro-kram nutzen. sprich: virenscanner u.ä. müssen schon vorhanden sein. Bis der neue pc kommt vergeht allerdings noch ein wenig - werde also schon schauen dass es mein laptop so lange tut wie es eben geht! :) Schreibe dir im laufe des Tages aber auch noch eine E-Mail!



    @NEK-X: Erstmal geht es mir darum die grundlangen der musikproduktion zu verstehen und mich ein eine DAW einzuarbeiten. Da ich später sowieso einen der "großen" Produktionsvertreter benutzen möchte denke ich mir macht es keinen sinn mit einem kleineren begleiter anzufangen, da ich mich dann wieder umarbeiten muss. für cubase gibt es unheimlich viel literatur. habe mir die gebrauchten ask-videos für cubase 5 gekauft um einen guten einstieg zu gewähren. solchen support erhalte ich für z.B. reaper einfach nicht!
     
  10. NEK-X

    NEK-X

    Registriert seit:
    19.10.11
    Punkte:
    345
    345
    Okay :) dann will ich nix gesacht haben.... und behaupte glatt das Gegenteil [​IMG]
     
  11. Starr

    Starr

    Registriert seit:
    18.09.11
    Punkte:
    402
    402
    also ich bin von cubase 5 auf reaper umgestiegen und auch wenn ich sie nicht gebraucht habe, so gibt es doch tutorialvideos und die sind auch in einem als wichtig markierten thema im reaperforum zu finden.
     
  12. Beatback

    Beatback Veteran

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    25.983
    25983
    also ich versteh das nicht.
    Dein lappy sollte auch für Cubase 6 für den Anfang reichen.
    Die Fehler liegen evtl. an defekter Hardware, oder aber Plugins die nicht richtig laufen.
     
  13. DerGipfel

    DerGipfel

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    20.043
    20043
    Das mit dem internen Audiointerface finde ich komisch. Die meisten, die sich hier tummeln und Computer exklusiv für Recording nutzen, haben externe Audiointerfaces, die sie per USB oder Fireface anschließen. An deiner Stelle würde ich mir erst mal ein Interface entprechend der benötigten Anschlüsse aussuchen und an deinem Laptop betreiben. Damit erledigen sich deine Probleme möglicherweise schon. Wenn nicht, brauchst du dir schonmal kein Interface mehr für deinen künftigen Audiorechner zuzulegen.
     
  14. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    43.059
    43059
    Kein Wunder. Ist ja auch Lenovo.

    @ TE
    Da ist irgendwas oberfaul.
    Kann an Deinem Rechner und defekter Hardware liegen, aber auch an Deinem System. Wenn Du Pech hast, hast du nur ein fauliges CD-Laufwerk..........
    Wahrscheinlicher aber könnte ein Thermoproblem sein, kaputtes RAM, Sektorfehler auf der Festplatte - solche Sachen......

    Wie auch immer - normal ist das in keinem Falle
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.