klingts Funkigy?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von ksoa, 28.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.246
    3246
    Huhu

    zurzeit mach ich wieder viiiele kleine ÜbungsLiedchen,
    da ich noch sehr wenig Funk gemacht habe, würde mich interessieren, ob der Mix einigermaßen passt. Natürlich hab ich aufgrund meines Bassgeschmacks den Bass sehr in den Vordergrund gerückt, was in "normalen" Funkliedern nicht so ist ;)
     
  2. changer

    changer

    Registriert seit:
    16.03.05
    Punkte:
    3.699
    3699


    ;-)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
  3. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.530
    23530
    Ja.

    Der Bass ist schon geil !
     
  4. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.906
    22906
    Eine Anmerkung: "funkigy" gibts nicht. :D
    Man sagt ja auch nicht rockigy oder bluesigy, ne?
     
  5. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    15.377
    15377
    Der Bass klingt für meinem Geschmack nicht gut. Als wäre ein Effekt drauf, der das Saitenschnarren noch mal besonders hervorhebt. Nebeneffekt dieses Bass-Sounds ist (dem auch Mitten fehlen), dass er kein klar definiertes Attack hat. Dadurch wabert es etwas rum - was ich als recht unfunkiglich empfinde.
     
  6. Reason1909

    Reason1909

    Registriert seit:
    05.10.10
    Punkte:
    944
    944
    Bassline: Geil!
    Sehr geschmackvoll und voll auf dem Punkt. Man hört förmlich die Attitüde "Nicht eine Note zuviel, aber alles was gespielt wird bitte voll auffe zwölf!". DAS ist in meinen Augen das was Funk ausmacht.

    Mix: Neeeee! Bass viel zu laut, und auch Arrangement-seitig paßt der Rest nicht zu diesem wahnsinnig coolen Bass.
    Will nicht reinreden, aber mir kam sofort ein zwar billiges, aber perfekt unterstützendes Gitarren-Riff in den Sinn.... und noch viel mehr kam mir in den Sinn da einen zweiten -viel mehr spielenden bis durchdrehenden- Slap-Bass drüber zu jagen. Da könnte man ganz wunderbar mit durchgeknallten Riffs die sich mit völliger Reduziertheit (auf die Rhythmik des ersten Basses) abwechseln arbeiten.
    Wäre eine wunderbare FunkRock-Nummer!
    Weitermachen bidde!
     
  7. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.246
    3246
    yep^^


    Das mit dem nicht klar definiertem Attack versteh ich nicht ganz - meinst du, dass dieses Saitenschnarren nicht zur attack beiträgt weil es zu spät schnarrt?


    sobald ich ihn leiser mache, fühlt es sich für mich immer gleich alles zu dünn an - und der durch den bass kreierte rhythmus rückt mehr in den hintergrund. Ich werde dazu noch mal etwas Marcus Miller hören. Da ist der Bass leiser aber trotzdem schön detailliert im vordergrund.

    Ich mag eher Jazzfunk. Am liebsten hätte ich den scarbee funk guitarist, das würde sicher super reinpassen.
     
  8. profhoell

    profhoell

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    13.728
    13728
    ich würde den Bass nicht leiser machen sondern nur die unteren freqs ein wenig zurückschrauben (wenn überhaupt nötig)...weil diese schnarrigen Höhen sind geil.
    Die Bd und der Bass beissen sich auch nicht...passt doch.
    MfG
    Chris

    Edit: ich steh auf Basslastigkeit
     
  9. Reason1909

    Reason1909

    Registriert seit:
    05.10.10
    Punkte:
    944
    944
    Wenns JazzFunk werden soll schick mir die Spuren und ich bastel Dir nen Scarbee-Gitarristen und ein Rhodes drunter. ;-)
     
  10. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    19.270
    19270
    Der Bass klingt ziemlich übel. Das scheint aber schon an der Aufnahme zu liegen, denn das resoniert und wabert, dass die Fenster klirren. Und mit dem EQ müsstest Du da auch noch etwas nachbessern.

    Versuche vielleicht mal, das Gewaber mit einem Kompressor etwas einzudämmen (hohes Attack, um die Transienten durchkommen zu lassen, längeres Release, um das Schnarren weg zu drücken)!

    Wie hast Du das denn aufgenommen?

    Tschö,
    Steffen
     
  11. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.152
    87152
    Finde auch das im Sub bereich etwas weg kann vom Bass (aber nur dort!)

    Schnarren ist doch Geil, aber so richtig Funky ist es irgendwie nicht, Sorry :(




    lg...
     
  12. Reason1909

    Reason1909

    Registriert seit:
    05.10.10
    Punkte:
    944
    944
    Die Bassline finde ich schon sehr funky. Die restlichen Instrumente könnten das allerdings noch wesentlich mehr unterstützen.
     
  13. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.246
    3246
    Also halten wir mal fest: über den Bass-sound ist man geteilter Meinung.
    Über die funkyness auch!
    Also ihr seid euch ziemlich un-eins :D

    Übrigens ist nichts von mir aufgenommen, alles kommt von VSTs (Trilian für Bass).
    Heute Abend bastel ich weiter.
    @Reason reichen dir zwei spuren: Bass+ Schlagzeug?
     
  14. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    19.270
    19270
    Ich finde den Bass rein spielerisch schon in Ordnung. Etwas zahm vielleicht, aber er geht schon in Richtung Funk. Mit einem ordentlichem Funk-Beat darunter passt das bestimmt.

    Das Schnarren ist mir schlicht zu resonant. Das kann man ordentlich reduzieren und hört immer noch genug Saitengeräusche.

    Aber letztlich muss sich das ja im Gesamtmix erweisen. Wenn man das Lied nicht kennt, ist es schwierig, darüber ein Urteil zu fällen.

    Und Geschmacksache ist es wohl auch. :)

    Tschö,
    Steffen
     
  15. rbschu

    rbschu

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.338
    3338
    Ja klar klingt das funky. Aber das ist ja nur ein Tröpfchen. Kommt da noch mehr? Das Sax klingt sehr "einsam", da gehört eine Bläsersektion her. Der Bass ist zu bassig.... Aber in erster Linie solltest Du die Musik machen und nicht den Sound.
     
  16. Reason1909

    Reason1909

    Registriert seit:
    05.10.10
    Punkte:
    944
    944
    Reicht! Freu mich drauf!
     
  17. hazakua

    hazakua

    Registriert seit:
    31.05.03
    Punkte:
    654
    654
    AUch wenn der Trillian viele Round RObins hat...ich find er klingt immer noch künstlich (auch hier im Kontext)...hast nicht die Möglichkeit an nen echten Bass zu kommen?
    Für den ersten Versuch trotzdem gut ;)...da klang mein Zeug weitaus schlechter...die Bassline ist von der Idee her auch gut
    MAn hört halt die Vst's raus...auch beim Sax, oder? Sample Modelling, oder Chris hein, aber wahrscheinlich ersteres...
    Trotzdem weitermachen :), man kommt sehr weit mit den Vst's ... irgendwo oben stand ja schon Bass im unteren Bereich cutten...probiers mal und stells dann ncohma rein
     
  18. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.246
    3246
    Ich hätte gerne einen Marcus Miller Slap Bass, der mit Keyswitches richtig gut spielbar/programmierbar ist. Trilian ist in Bezug auf Keyswitches etwas zu fummelig und ausserdem gibts leider keinen Slapbass der mir wirklich gefällt.
     
  19. Reason1909

    Reason1909

    Registriert seit:
    05.10.10
    Punkte:
    944
    944
    Ich würds Dir ja ein-slappen, aber ohne H-Saite wird das wohl nix wenn meine Ohren sich nicht irren. ;-)

    Der Scarbee-Miller-Bass dürfte doch was für Dich sein, oder?
    Die Demos damals als er noch nicht zu NI gehörte waren jedenfalls der Hammer!
     
  20. ksoa

    ksoa Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.246
    3246
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.