Information ausblenden

Keyswitch-Problem mit Studiologic & Native Instrument Keyboard-Frage(n)

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von dvdr, 12.04.19.

  1. dvdr

    dvdr Themenersteller

    Registriert seit:
    15.11.16
    Punkte:
    20
    20
    Hallo
    ich hoffe, Ihr könnt mir bei etwas helfen, bei dem ich nicht weiterkomme (an die Moderatoren: ich hoffe, das ist hier richtig gepostet, sonst bitte gerne verschieben).

    Ich habe ein Fatar/Studiologic SL-990 Pro Keyboard. Beim Arbeiten mit Kontakt liegen die Keyswitches außerhalb der 88-er Tastatur, ich bräuchte sozusagen noch eineinhalb Oktaven unterhalb des tiefsten Tons, damit sie auf dem Keyboard erreichbar wären
    "Verschieben" (z.B. bei Spitfire) in einen spielbaren Bereich geht nicht, weil sie dann mit den "normalen" Keys für die Instrumente überlappen würden, und das Keyboard selbst transponieren ist nicht möglich, das SL-990 Pro bietet das nicht.

    Entweder, Ihr habt jetzt schon eine Lösung oder helft mir mit folgendem Gedanken weiter:
    (Wie) Kann ich ein zweites Keyboard einbinden, das dann für die KeySwitches "zuständig" ist?

    Falls ja, dann macht es vielleicht Sinn, ein NI Komplete Kontrol A25 zu kaufen - damit hätte ich dann auch gleich die Integration mit Hardware-Steuerung von Kontakt und muss nicht immer mit der Maus am Rechner herumfummeln. Ich arbeite übrigens mit Pro Tools, falls das in irgendeiner Weise relevant ist für die Integration (mir ist auf jeden Fall klar, dass die Steuertasten für Play, Record etc. nicht für Pro Tools gehen, aber nicht, ob es weitere Integrations-Probleme gibt).

    Wenn ich das weiterdenke, dann komme ich auf folgende Möglichkeiten:

    Ich benutze mein SL-990 Pro weiter, aber hole mir dazu:
    - ganz billiges "30€" Mini-Keyboard nur für die Keyswitch-Steuerung (wie einbinden?)
    - ein NI Komplete Kontrol A25, dann spreche ich darüber die Keyswitches an UND habe die "Fernsteuerung" von Kontakt

    - Ein Komplete Kontrol A61 (kostet nicht soviel mehr, aber bietet mir eine größere, "weiche" Zweit-Tastatur für Instrumente wie Strings, Holz, Blech etc., die auf der Hammer-Tastatur des SL-990 Pro für mich nicht so gut zu spielen sind)
    Im Falle der A-Serie: ich habe sowieso meinen Laptop bzw. die Monitore auf dem Studiotisch vor mir, da kann ich mir evtl. die teure S-Serie mit dem Display sparen, oder habe ich dadurch Nachteile oder fehlen bestimmte Bedienmöglichkeiten bei der A-Serie?

    Ich gebe mein SL990 Pro auf:

    - kompletter Umstieg auf ein Komplete Kontrol S88 MKII (mit "Piano"-Tastatur - ich konnte sie mal kurz antesten, sie ist "leichtgängiger" als die des SL-990, ich weiß nicht, wie gut ich damit klar komme, vielleicht könnt Ihr mir da mit Eurer Erfahrung mehr sagen)

    Ich hoffe, Ihr könnt mir bei diesen Fragen helfen, Vor- und Nachteile aufzeigen und mir ggf. Tutorials für die Einbindung eines zweiten "Keyswitch"-Keyboards empfehlen.

    Danke schonmal im Voraus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.19