Keine Wünsche offen

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von A-rtur, 20.12.17.

  1. A-rtur

    A-rtur Themenersteller

    Registriert seit:
    27.10.06
    Punkte:
    990
    990
    Nachdem ich mir hier einen anderen Beitrag durchgelesen habe, dachte ich über meine Situation nach. Nach langem überlegen stellte ich fest, dass ich bereits alles habe, was ich brauche um Musik zu machen.

    Bis vor kurzem machte ich Musik mit Renoise, einem 10 Jahre alten PC und mit einem einfachen No-Name Midikeyboard. Ich merkte jedoch, dass ich Instrumentensamples brauche, hin und wieder eine PianoRoll (was Renoise nicht hat) und einen PitchEditor wie Melodyne, da ich ab und zu Bock auf eine Art Gesang habe.

    Hab dann als erstes eine Keystation mit 61 Tasten in Musicstore geholt, da dort xpand2! Dabei war.
    Danach holte ich bei snogard einen 500€ PC mit i5 Prozessor wo ich der Meinung bin, der reicht alle Male!
    Und schließlich gönnte ich mir ein Mikrofon von Rode USB für 150€.
    Nur noch eine Sache fehlte: Eine zweite DAW.
    Nicht falsch verstehen, ich bin glücklich mit Renoise, jedoch wollte ich zur Ergänzung noch eine zweite.
    Ich hab alle Programme mal durchprobiert und bin am Ende bei zwei Programmen zur Auswahl gelandet. Bitwig 2 oder Reason 10.
    Bitwig sah für mich optisch ansprechen aus, leicht zu bedienen und hatte den gleichen Effekt-Sektor und die Art der Modulation wie Renoise. Doch auch in Bitwig fehlte es enorm an Content.
    Zum anderen war da grad frisch erschienen - Reason 10 -

    Die Gründe, warum ich mich für Reason entschieden habe:
    1. Ich kenne Reason aus meiner Piraterie-Jugend (nix mit Upgrade von v5 auf v10 :D )
    2. Jede Menge Inhalt, Instrumentensamples, die neuen synths!
    3. Er hat einen PitchEditor
    4. Ich hab aus der damaligen Zeit noch jede Menge Projekte mit Potenzial gespeichert.

    Nun manchmal frag ich mich, warum ist dieser MClass EQ so beschissen?
    Warum hat der Filter/Emvelope nur Lowpass?
    Ich hab wie es aussieht bei meinem jetzigen Projekt einem DC Offset. Hab gelesen, ich sollte auf den Master unter 20hz alles wegcutten.
    Ok, den EQ genommen und sehe, ich krieg da keine Steile Kurve hin (24er)
    Hmm, ok, nimmst du den Filter halt, anstatt den EQ. Mist! Er hat gar keinen HP:(

    Aber gut, vst geht, also nehm ich einen FreeEQ und hau die Tiefen weg.

    Zurück zum wesentlichen.
    Ich habe keine Monitore / Abhöre, sondern produziere mit Sennheizer HD 215 Kopfhörer. Damit komm ich gut zurecht, jedoch hab ich es mir angewöhnt meinen Track mit einem ähnlichen Referenztrack mit ins Auto zu Nehmen und auf dem Weg zur Arbeit und wieder zurück immer wieder anzuhören und schauen, im welchen Bereich noch was fehlt, was zu leise ist oder zu laut..
    Mein Auto ist meine Abhöre, das, wo ich mein Mastering fertig stelle.

    Mir ist klar geworden, dass ich alles habe und alles funktioniert bestens. VSTs gibt’s haufenweiße sehr gute Kostenlose.

    Im Renoise Forum sehe ich, wie viele mit einem Minimal Setup geniale Sachen produzieren.
    Wichtig ist natürlich, das Software und Hardware zuverlässig funktioniert.

    Ich wollte hiermit nochmal loswerden, dass ich alles habe und nichts mehr kaufen Muss.

    Als nächstes begebe ich mich auf die Suche nach einem Schönen Kostenlosen Filter für Reason, der lowcut, sowie hicut mit 24er drauf hat
    :)
     
  2. Midistudio

    Midistudio

    Registriert seit:
    14.12.17
    Punkte:
    631
    631
    Je nachdem was man für Musik macht? Bei mir kommt noch die Gitarre dazu, eine Western und eine Elektrische.
    Dafür brauche ich dann ein Audiointerface mit passendem Gitarreneingang, geeignetes Mikrofon, Kabel, eine Verstärkersimulation für den PC (hab keinen echten) und noch ein anderes Schlagzeug als wenn man nur elektronische Musik macht.
    Ich nehme Audiospuren auf und daher passt eine Software wie Cubase, oder Presonus besser. Renoise sieht mehr aus wie für elektronische Musik, oder?
    Lautsprecher habe ich nur günstige von Behringer, damit höre ich viel Musik und versuche, dass meine darüber so ähnlich klingt.
    Das geht vielleicht auch nur mit Kopfhörern, wenn diese dafür okay sind. Ein Auto habe ich nicht.
     
  3. Electro-Rocker

    Electro-Rocker

    Registriert seit:
    22.06.15
    Punkte:
    850
    850
    A-rtur bedankt sich.
  4. A-rtur

    A-rtur Themenersteller

    Registriert seit:
    27.10.06
    Punkte:
    990
    990
    @Midistudio ja, richtig, Renoise ist eher für Electronische Musik. Dein Stil würde auch gehen, ist aber eher umständlich mit Renoise. In meinem Beitrag hab ich nur für mich persönlich gesprochen. Mir ist nur aufgefallen, dass meine Wünsche nur Meckern auf hohem neavou sind und ich eigentlich glücklich sein kann mit dem, was ich habe.:)

    @Electro-Rocker
    Stimmt schon, aber ich möchte keinen neuen synth anlegen nur um den Filter zu benutzen:p
     
    Electro-Rocker bedankt sich.