Kate Bush: „Wuthering Heights“

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von Tutu, 09.08.18.

  1. Burkie

    Burkie

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    4.814
    4814
    Hallo,

    Wuthering Heights finde ich sehr gut.
    Bei ihren anderen Liedern fehlen mir häufig sowohl Melodie als auch Groove. Man hört die Songs, und kann sich an nichts erinnern.
    Es gibt wenige Ausnahmen, etwa Cloudbusting, das auf dem Streicher-Riff beruht, oder Running up that Hill.

    Aber bei den meisten ihrer Songs finde ich einfach keinen Zugang. Viele Noten, viel Arrangement, aber wo ist die Musik?

    Ich finde das erstaunlich, zumal andere fast alle ihre Songs derartig preisen und loben.

    Gruss
     
  2. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    6.495
    6495
    Die Dame ist einfach Kult.
    Punkt.



    PS: Hab auch alle ihre Platten! ;)
     
  3. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    37.691
    37691
    Kate Bush ist mMn eine ganz grosse Künstlerin, ohne Bush keine Tori Amos, letztere hat mit ihren ersten VÖs Bushs Erbe irgendwie auch angetreten, egal :)

    Bush war damals schon einmalig, die Charts waren seinerzeit voller Hupfdohlen die den selben Unsinn trällerten wie viele Musiker-Innen heute auch. Jedoch konnte Kate auf Airplay zählen, ich denke die Generation die ua mit ProgRock a la Genesis, Yes usw aufwuchs fand in Bush vieles wieder was eine Brücke schlug, ausgehend vom MännerProg der 70er hin zum emanzipierten FrauenPop, oder so :-D

    Wat weess icke....
     
  4. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    6.495
    6495
    Sehe ich genau so.

    What???

    Da wäre zu klären wo deine musikalischen Wurzeln sind?
    Auf der anderen Seite gebe ich dir Recht, denn die Arrangements sind schon recht Aufwendig und nichts greift nach einmaligem
    Hören. Einfach mal im Sessel gemütlich machen und die eine oder andere Platte von vorne bis hinten durchhören.
     
  5. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    6.571
    6571
    Alles richtig... und ich erkenne auf jeden Fall die musikalische Kunst an... Aber sorry, ich kann mir das echt nicht anhören :confused::D
     
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    19.463
    19463
    Dein Posting schreibt genau all das, was ich denke und fühle, seitdem ich Kate Bush höre. Danke dafür, Whitealbum!

    Und Dank auch an den Threadersteller - ein wunderbarer Artikel!

    Auch fein: :)

     
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    19.463
    19463
    nuja... ;)
    Gibt Leute, die mögen solche hohe Stimmen wie die von Kate Bush oder Tori Amos nicht.
    Andere wiederum hören Rammstein.
    Ich mag beides. Sehr. :D
     
  8. one_hit_wonder

    one_hit_wonder

    Registriert seit:
    16.05.10
    Punkte:
    2.967
    2967
    Es mag auch Leute geben die Getty Lee´s Stimme nicht mögen.

    Mir vollkommen unverständlich. ;)
     
  9. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    17.380
    17380
    Ist das der von Getty Images? :-o

    "Besondere" Stimmen haben aber auch häufig einen hohen Wiedererkennungswert, man denke u.a. an Jimmy Sommerville oder den Vogel von UB40 oder Mick Hucknall.
     
  10. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    2.529
    2529
    ich weiss es nicht so genau. Ihre Platte "Snow" habe ich nicht, weil ich damit erst mal nichts anfangen konnte. Aber letztens war doch was davon zu hören, dass sie wieder Konzerte gegeben hat! Kate Bush! Konzerte!!!

    Was ich aber auch meine ist: Zu jeder Zeit gab es Schund. Der wird vom Zahn der zeit langsam aber sicher zermahlen....
    Was gut und orginell ist, wirkt in Welt weiter. Das ist zumindest meine Überzeugung.

    Auch schätze ich an Kate Bush, dass sie neben ihrer Musik immer ihr privates und sehr zurückgezogenens Leben lebt. Und dann kommt so eine Platte wie "Aerial". Der Hammer! So was ist ein echtes Vorbild für mich. Schön im Kämmerlein produzieren und dann ist was Feines da ;)
     
  11. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    12.304
    12304
    @Tutu
    danke für den link... kate war für mich schon immer eine ausnahmekünstlerin, die ich aber komischerweise immer vergesse, wenn ich einfach so die musik hören möchte.
    über kate bush bin ich aber an die sängerin aus usa gestoßen, die als kates vorbild gilt - laura nyro.
    wenn man die zwei autorinnen "gegenhört", fragt man sich natürlich, wo sind zum kuckuck die ähnlichkeiten? :)
    ok, schmeissen wir gedanklich die jazz/blues unterbau bei der laura weg (die kate bewusst vermeidet, also die jazz/blues schiene).
    übrig bleiben aussergewöhnliche arrangements und akrobatischer gesang, die kate auch auszeichnen.
    viell. ist die kunst in wirklichkeit nichts anders als eine verünglückte mimesis, ein klaglicher versuch jemandem nachzumachen. die mimesis muss nach technischen maßstäben aber so schlecht sein, dass sie dann ganz anders klingt als die vorlage - und das hat kate als autorin hervorragend geschafft...

     
  12. rho

    rho

    Registriert seit:
    07.02.09
    Punkte:
    2.687
    2687
    Ach, geschätzter @Turquoise, wenn die ganze Welt Kate Bush nach 40 Jahren als Urmutter des femininen Pop feiert, darf man sich da einreihen, ohne für einen Chauvinisten gehalten zu werden. Was du in diesem Zusammenhang sonst noch geäußert hast, zeigt aber ein erstaunliches Maß an altväterlicher Gestrigkeit, die man fast für Chauvinismus halten könnte. Nur geht er so weit an den Codes des Rap, seinen Protagonist(inn)en und ihres Publikums vorbei, dass sie dich vermutlich nicht einmal auslachen würden.
    Ich mag das Abfeiern von Konkurrenz, Ausgrenzung und Gewalt (zumindest in den Codes) und die implizite Zustimmung zur vorherrschenden Wirtschaftsweise (d.h. "wie eben so alles organisiert ist") auch nicht. Aber dass das der Haupteinfluss auf auf die Pop-Ästhetik der letzten 40 Jahre ist, ist schwer zu leugnen. Da finde ich die Art von "Sxtn", diese Codes ironisch brechen und zu "Frauen-Codes" machen schon sehr herzerfrischend. Schließlich geht es auch um aggressiven WortWITZ als Kennzeichen des ganzen Genres.

     
  13. CFR

    CFR

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    2.603
    2603
    Kate Bush - The Kick Inside
    Mit das Beste Machwerk, das ich kenne.
     
  14. Tutu

    Tutu Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.04
    Punkte:
    1.325
    1325
    apropo hohe stimme es geht auch noch viel höher!!!

     
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    19.463
    19463
    ja, apropos hohe Stimmen, es geht noch höher als viel höher:

     
  16. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    39.388
    39388


    Tic Tac Toe auf Neu...
     
  17. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    4.697
    4697
    Nachdem mich fast wie über Nacht Kinder auf der Straße plötzlich zu grüßen und kategorisch mit "Sie" anzusprechen begannen, dachte ich mir schon, dass die Jugend wohl endgültig vorbei ist.
    Dass mich aber nur wenige Jahre später jemand "altväterlich" nennt, zeigt, wie schnell es scheinbar abwärts geht... :cool:
    Da bin ich doch über jedes "chauvinistisch" beinah froh, denn es impliziert wenigstens noch eine gewisse Virilität. ;-)
    Ach, die Codes sind mir relativ egal. Mein Bedürfnis, die Bezeichnug "Fotzen" für junge Mädchen zu dekodieren ist schrecklich unterentwickelt...
     
  18. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    4.256
    4256
    "Jetzt wollt ihr und kopiern, doch wir sind das Origninal" :hammer:

    Was für arme Würstchen.
     
  19. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    13.264
    13264
    Vielen Dank für das Video, bei 09:44 David zu Abbey Road Leuten, ich habe was für Euch, ... :)
    Für mich ist sie auch noch mehr Künstlerin als Musikerin, das ist wie bei Gabriel.
    Da habe ich Riesenrespekt vor, ganz wunderbare Künstler!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.18
  20. CFR

    CFR

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    2.603
    2603
    Mal schnell auf den Verrohung-Zug aufgesprungen.
    Man stelle sich vor, eine von denen sei die eigene Mutter. Autsch.