Information ausblenden

ich werd nomma BLÄDE mit dem Scheiß hier...

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von Hollander, 03.09.19.

  1. Hollander

    Hollander Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.11
    Punkte:
    311
    311
    ich versuche seit zugegeben längerer Zeit unter Zuhilfenahme etlicher Tutorials das Theme einer EINZELNEN Spur im Projket GRADUELL und stetig steigern zu lassen. Auf Flex habe ich kein Bock dieses Raster hin und her ziehen gibt mit zu ungenaue Ergebnisse...

    Ideas?
    Danke!
     
  2. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    7.748
    7748
    Kannst Du das mal näher erklären? Was willst Du steigern lassen? Dynamik, Volumen, Effekte, Farbe....?
     
  3. Hollander

    Hollander Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.11
    Punkte:
    311
    311
    Ach, sorry... die Geschwindigkeit eines Einzeltracks....möglichst ohne Artefakteerei
     
  4. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    7.748
    7748
    Das ist abhängig vom Tempo der Steigerung, da musst Du rumprobieren.
    Handelt es sich bei der Spur um Midi oder Audio?
     
  5. Hollander

    Hollander Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.11
    Punkte:
    311
    311
    Audio habe einen easy Weg aber jetzt nerven Artefakte
     
  6. Hollander

    Hollander Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.11
    Punkte:
    311
    311
    audio
     
  7. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    7.748
    7748
    Hätte ich keinen Bock auf Flex (hab ich aber), dann würde ich die Spur in einem neuen Projekt mit Tempospur so herrichten und später einfach rüberziehen. Flex ist doch simpel, wo liegt das Problem?
     
    clemenserwe bedankt sich.
  8. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    32.783
    32783
    Da kommt es auf die Art und Qualität des Ausgangsmaterials an.
    Und dann den passenden Flexmodus wählen.

    Trotzdem kommt die Technik irgendwann ans Ende.
    Ich bin eh nicht so der "Flexer", aber wenn's drauf ankäme, würde ich folgende Idee ausprobieren.
    Erst mal die Region in einzelne Schnipsel teilen (Flex - Teilen) und diese dann einzeln in der Länge bearbeiten. So würde ich z.B. einen Drumschlag separiert und unbearbeitet lassen, Flächen kann man gut stauchen/strecken usw.
    (zum Glück muss ich sowas nicht machen)
     
  9. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    7.748
    7748
    Das dürfte nicht klappen, weil jedes Schnipsel wieder mit dem Originaltempo anfängt und man zwangsläufig Brüche hat. So eine Audiodatei muss schon im Ganzen gestaucht werden.
     
    clemenserwe bedankt sich.
  10. Hollander

    Hollander Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.11
    Punkte:
    311
    311
    bei mir handelt es sich um die postpro für einen film und ja ich mache sowas in logic und ja ich bin zu blöde einen Herzschlag mit FLEX stetig schneller werden zu lassen ohne kleine Kästchen mit Amplituden hin und her zu schieben, was bei mir nie smooth wird
     
  11. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    7.748
    7748
    Mit blöde hat das nichts zu tun, wenn man das das erste Mal macht.
    Ich empfehle Dir den von mir vorgeschlagenen Weg, damit ist das in 2 Minuten erledigt. Neues Projekt aufmachen, Audio importieren, Tempospur so anlegen wie gewünscht, bouncen, fertig.

    Schau Dir auch mal Varispeed an: https://support.apple.com/kb/PH13094?locale=de_AT
     
    Hollander bedankt sich.
  12. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    32.783
    32783
    Danke, leuchtet ein.

    Ich würde es so machen:
    Mehrere Herzschläge separieren und auf eine eigene Spur schieben.
    Menü -> Spur -> Regionen in neue Sampler-Spur konvertieren.
    Dadurch entsteht eine Spur mit Midi-Noten für die einzelnen Herzschläge, die jetzt frei psositionieren kannst.
    Beim Schneiden auf saubere Fades achten.
     
    Hollander und notebynote bedanken sich.
  13. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    7.748
    7748
    Cool, das muss ich auch probieren, das kannte ich noch nicht.