Information ausblenden

Homebrew, der Fred

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von holgi, 22.04.17.

  1. eulenman

    eulenman Triangelspieler

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    671
    671
    Noch knapp 2 Wochen bei mir dann ist es auch so weit
     
  2. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    23.819
    23819
    Vernünftige Ausbeute!
     
  3. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    23.819
    23819
  4. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    23.819
    23819
    Was ich vergaß, grob geschätzte 10c und höher abrupte Temperaturunterschiede können Hefen nicht so gut ab und reagieren gestresst. Deshalb schon ein paar Stunden vor dem Einsatz aus dem Kühlschrank nehmen und langsam auf Zimmertemperatur aufwärmen lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.20
  5. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.045
    51045
    Magnetrührer für 75 EUR und ein Kolben ist hilfreich...
     
  6. eulenman

    eulenman Triangelspieler

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    671
    671
    @ Schlumpf...eben ist meine Hefe Bestellung vom Hobbybrauversand gekommen,von daher alles cool.Werd jetzt erstmal mein Sauerteig Brot backen,dann geht's ans Flaschenspülen.
     
  7. eulenman

    eulenman Triangelspieler

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    671
    671
    25 l Bier abgefüllt.Konnte mich nicht zurückhalten und hab schon nen halben Liter Jungbier vernichtet.Das wird Bombe.Chinook und Citra passen super zusammen.Morgen wird wieder gebraut, wahrscheinlich was mit Mosaic und Cascade.
     
  8. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.045
    51045
    YES!
     
  9. eulenman

    eulenman Triangelspieler

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    671
    671
    Hab ja im Moment Zeit genug.Montag geht's dann wieder in den Garten, im Laufe der Woche wird Schinken gemacht.Besser als Trübsal zu blasen...Tausche dann Bier gegen Klopapier,so langsam wird's eng.
     
  10. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.045
    51045
    Ich weiss, es passt nicht in einen Brauthread :)

    Ich habe alles da, aber keinen echten "Nerv" für brauen.
    Im Moment bin ich auf Fleischverarbeitung und ziehe das durch.

    Habe heute 3 kg Chorizo gemacht und 2 kg Bratwurst, wobei es mir eher um den Produktkörper und das Verständnis geht.
    Ich lerne es gerade und esse letztlich auch meine fails... :)
    Meine letzte Weisswurst wurde bröselig (keine gute Bindung und überkuttert) und ich musste sie über die Woche als Currywurst essen ;-)

    Aber es ist geil vom "Musikstudio" rüber in die Werkelküche zu schlabbern, sich eine Wurst runterzurupfen und ein Brot (Ich backe immer 750 g [55% Hydratation] und lagere das in einer "box") und einfach zu schnabulieren...

    FAZIT
    Man kann häuslich ex Rohstoff sooo viel bewegen und ab einem gewissen Punkt stimmt auch die Qualität und wird unique und köstlich.
    Man muss das nehmen und ehren und einen Grundsatz der Medizin einsetzen: "primum nihil nocere" - niemals schaden...

    Mach den Shit einfach nicht kaputt... :)
     
  11. eulenman

    eulenman Triangelspieler

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    671
    671
    Normal.Ging mir beim Schinken genauso, inzwischen hab ich zum Glück den Dreh raus.Aber die ersten Versuche wurden auch alle brav aufgegessen,war bei den ersten Backversuchen ähnlich, inzwischen klappt mein Sauerteig Brot immer.An die Wursterei wage ich mich auch bald ran,aber vorher muss dann erstmal ein Kellerraum komplett gefliest werden.
    Apropos Klopapier,wollte eben aus purer Verzweiflung bei Amazon bestellen,da kriegt man das Kotzen,um die 30€ für ne Großpackung,lieferbar im Mai,sowas gehört verboten.
     
  12. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.045
    51045
    Wenn du wurstest, kann ich Dir vielleicht den Einen oder Anderen Rat geben.
    Vieles wird übertrieben wie ich meine, anderes wird komplett unterschätzt... - zumindest von mir :)

    Auf jeden Fall sind die Rezepturen, als solches, am Anfang vollkommen unwichtig.
    Es ist eher die Technik, im Sinn von der Herangehensweise.
    Wenn man den Produktkörper im Griff hat, kann man dann auch besser posen gehen... :)
     
  13. eulenman

    eulenman Triangelspieler

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    671
    671
    Da werd ich drauf zurück kommen,wollte mit Rohessern und Salami anfangen
     
  14. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.045
    51045
    Für Rohwurst brauchst du etwas Geduld für die Trocknung und es braucht gucken was da so los ist...
    Aber sonst...
    Klaro

    Meine Würstemassen von heute, die ich nicht braten konnte, hängen jetzt ... :)

    Ich habe einen Teil an meine Nachbarn abgegeben die sich das wohl als Bratwurst gegeben haben.
    Habe aber noch keinen Response :)
     
  15. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    23.819
    23819
    Bei uns in Bremen haben jetzt sogar die Tankstellen Kackpappe.... Wo wohnt ihr denn, das es noch Knappheit gibt?
     
  16. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.045
    51045
    Gerade kam der Response.

    Sie haben gegrillt :)
    Kam gut und angenehm.

    Es sind Türken seitens der Wurzeln - Sie essen aber auch Schweinefleisch und von daher war es ethisch in Ordnung dieses Angebot zu machen.
    Meine anderen Nachbarn sind Muslim, aber denen werde ich eine Schafsalami machen, wenn ich Salami im Griff habe.

    Sorry für OT

    Brauen kommt.
    Ich habe 50 kg Pilsner Malz da, Schrotmühle, Brausäcke, Citra Hopfen, Safale US-05 und Klarstein Kocher und Gärtank :)

    Ich priorisiere nur gerade etwas.

    Holgi kennt mich ein wenig.
    Ich tue letztlich dass was ich sage, außer jemand näht mir meinen 62 Jährigen Arsch zu... :)

    Jetzt ist Meat dran - basically
    Bangers & mash... :)
     
  17. eulenman

    eulenman Triangelspieler

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    671
    671
    Im Saarland.Kein Scheiß deas Zeug ist bei uns überall ausverkauft.
     
  18. holgi

    holgi Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.024
    50024
    ich hab zwei Edeltstahl-Behälter in Röhrenform, feines MaschenZeuchs, mit Schraubverschluss zum Hopfen kochen und/oder Kaltstopfen, so ca 20 cm lang und 8cm Durchmesser, kostete das Stück glaube so 10 € in etwa, und mit denen habe ich schon lange gearbeitet, Pellets rein, Kochen, rausnehmen, kein Schlamm, perfekt.
    Auch beim Stopfen; die Dinger abgekocht, Pellets rein, ins Bier, voilà...

    und nun auf einmal fangen die Dinger an zu rosten, wenn ich die auskoche hab ich danach rostiges Kochwasser :-D

    Ärger
     
  19. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    23.819
    23819
    Urgs.... Weg damit!
     
  20. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.045
    51045
    Vielleicht kein echter legierter Stahl sondern beschichtet.
    VA-Stahl ist, bis auf bestimmte Sorten, Chlorid empfindlich.

    Manche Spülmaschinentabs enthalten viel NaCl.

    Also Chlor als freies Chlor oder höhere Kochsalzkonzentrationen korrodieren das Material.
    Meine Senfmühlen, zum Beispiel, waren AISI 416i korrodierten aber über die Zeit trotzdem.

    Wenn VA Korrosion losgeht, hört das von alleine nicht mehr auf.
    Die Nester werden ausgeschliffen, die Kaverne ausgeschweisst und das Werkstück wird wieder poliert.
    Oder man ätzt mit Salpetersäure die Impfkorrosion aus.

    Zum Anderen vertragen VA-Stähle keinen Eisenrost, weshalb Edelstahlwerkstätten räumlich getrennt zwischen Graustahl und Edelstahl verarbeiten müssen.
    Einer der Hartfeinde ist der Graustahl flexende Kollege der den 3 m weiter weg stehenden VA-Tank anfunkt.
    Oder das abladen mit dem Gabelstapler wenn die Gabel an dem Werkstück entlangschrabbelt :)