Information ausblenden

Homebrew, der Fred

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von holgi, 22.04.17.

  1. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    50.224
    50224
    Ja.

    Ich habe schon einige Versuche mit Hefen (in einem anderen Zusammenhang allerdings) gemacht und die Temperaturen machen an der Leistung enorm was aus.
    2-3 Grad C aus dem Maximum raus und auf einmal stoppt es oder es verzögert und geht nicht los, dann knallts auf einmal für kurze Zeit und dann stopp und Halleluja und Waldfee.

    Die einzige Hefe die nicht zickt ist meine Alkohol(turbo)hefe.
    Die presst 12 % Zuckerlösungen in 24 Stunden auf Ethanol um mit 0 Restzucker.
    Zu kalt braucht ein paar Stunden länger und zu warm ist es der kaum :)

    Ich habe mir für Kühlwasser einen eigenen Hahn montieren lassen :)

    Auch werde ich Magnetrührer und 2 Liter Erlenmeyerkolben kaufen und die Hefe(n) vorziehen.

    Mal gucken.
    Ich werde mich wohl im Lauf der nächsten Woche entscheiden...

    Ich habe mir eine Patentschrift zur Aufbereitung von Hopfen und der Haltbarmachung ausgebuddelt.
    Das schaue ich mir auch mal genauer an...

    Wenn es jemand interessiert kann ich das mal reinstellen.
    Ist halt eine Patentschrift und entsprechend verfasst.
    Habe ich aber in der Arbeit auf dem Entwicklerserver in meiner Infodatenbank liegen und könnte erst am Montag dran...
     
  2. holgi

    holgi Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    48.994
    48994
    klingt gut :)

    wie willst du die Temperatur dann regeln? per Hand indem du eben kaltes Wasser durchlaufen lässt durch den Kühler? oder automatisch?
     
  3. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    50.224
    50224
    Letztlich mit einer Steuerung wenn ich in der Praxis genau weiß auf was ich mich einschießen muss.

    Ich gehe davon aus das man letztlich kühlen muss.
    Das würde ich mit einem elektromagnetischen (kalt)Wasserventil und einem Thermostaten/PT100 machen.

    Wenn es nichts von Stange einfach so gibt (aus dem Klima/Kühltechnikbau etc. - hätte ich Leute) habe ich einen hervorragenden Elektroniker der mir die (simple) Schaltung baut.
     
  4. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    50.224
    50224
    So - Ich richte den Dampfer jetzt langsam auf Bier aus... :)

    Klarstein Mundschenk 30 Liter bestellt und einen 30 Liter Gärtank.

    Den Gärtank vorerst noch ohne Kühlspirale, weil ich eh noch keine Steuerung habe und ich im Keller konstante 17-19 °C habe und mich die noch eine Weile begleiten werden...

    Ein paar Sachen fliegen aus dem Keller noch raus und haben sich als unpraktisch oder unnötig erwiesen und ich muss mir noch ein paar Kleinigkeiten aus VA bauen - aber es wird langsam rund.

    Malz
    Wo kauft ihr derzeitig euer Malz?
    Ich denke ich werde erstmal reintönig mit Pilsner Malz anfangen und als Universalhefe die US-05 nehmen.

    Schrotung
    Ist die Schrotung bei euch "unidispers", also alles gleichmäßig von der Partikelgröße oder wieviel mehlige Anteile sind da dabei?
    Macht es Sinn auf zum Beispiel 3 mm oder ähnlich abzusieben oder zu klassieren?
     
  5. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    50.224
    50224
    Hallo zusammen

    Ich denke dass ich euch nerve, aber vielleicht kann trotzdem mal jemand kurz draufschauen...

    Ich möchte dieses Pilsner-Malz kaufen:

    https://www.malzandmore.de/wp-content/uploads/2020/01/Gesamtliste_neu_10_2019.pdf

    Da kann ich hinfahren und abholen.

    Ist nicht geschrotet, was ich letztlich selber machen will.
    Deswegen auch die Frage nach den Feinheiten der Schrotung im vorherigen Beitrag.
     
  6. Dimitrirec

    Dimitrirec

    Registriert seit:
    18.04.12
    Punkte:
    2.200
    2200
    Was ist denn bezüglich Malz genau deine Frage. Kaufen wo du es bekommst.
    Schrotung musst du halt ausprobieren im Klarstein, kaufe meines aktuell noch geschrotet
    und da hats immer ziemlich Mehl unten im Sack. Evtl. brennt es ganz leicht am Boden an
    aber nicht weiter schlimm. Etwas essig und wasser und weg ist es...
    Kannst auch sieben aber die Arbeit spar ich mir...
    Bezüglich Malz-Schrotung kursiert auf vielen Foren
    Spaltmass der Walzen eine CD-Dick zusammen fahren...soll für viele Malze OK sein.
    Hab aber keine Erfahrung
     
  7. holgi

    holgi Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    48.994
    48994
    ich schrote selber, habe die Walzen wie von Dimitrec beschrieben in etwa so dicht beieinander, das eine CD gerade so dazwischenpasst
     
  8. holgi

    holgi Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    48.994
    48994
    Preise im Link sind Spitze, kann man da auch online bestellen?
     
  9. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    50.224
    50224
    Danke!

    Eine Frage war die Körnung der Schrotung und ob man Mehlanteile besser absiebt und anders handhabt (verschneidet oder sonstwas).
    Aber kommt wohl einfach mit rein.

    Das mit der Spaltweite mit CD-Stärke ist optimal, weil meine Haferquetsche ungefähr dieses Spaltmaß freiwillig hergibt.

    Das mit dem Pilsnermalz ist dann wohl eigentlich nur die EBU Frage und keine der Rohgersten - will sagen und meinen das die Gerste erstmal wohl die selbe ist und dann beim "rösten" härter rangegangen wird.

    Ich fasse zusammen:
    Malzqualität ist eher flexibel.

    Hopfenqualitäten sind vitaler anzufassen und zu prüfen.

    Ich fahre da mal nächste Woche hin und kaufe Einen 35 kg Sack Pilsnermalz.
    Als Hefe US05 und Citra-Hopfen und dann mache ich mir eine Kleinstprobesud und lerne mir das mal kennen... :)

    In der Hoffnung möglichst geringen Schaden anzurichten...
     
  10. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    50.224
    50224
    Keine Ahnung, aber ich könnte für dich mitkaufen und es dir mitbringen wenn wir uns sehen oder in meiner Firma fragen, ob unsere Hausspedition das auf Düsseldorfer Halbpalette zu dir liefern kann.

    Irgendwie so.
    Müsste ich unseren Hauslogistiker/Leiter fragen...
    Wir frachten 125.000 Paletten im Jahr.
    Da könnte man vielleicht einen Privatversand einbinden.
     
  11. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    50.224
    50224
    Also einen Shop haben die keinen...

    Nur eine Privatkundenabholung.

    Ich denke die frachten auf Europaletten und Spedition raus und das müsste man abfragen.

    1 Sack 35 kg Malz bei 20 % Dosage sind rund 180 Liter.
    Wenn man sich 5 Sack für 1 Jahr kauft macht das vielleicht schon Sinn, aber da müsste man mal anrufen.

    Nachdem ich sowieso nächste Woche hinfahre und auf blau mal was kaufe kann ich fragen ab wann sie speditieren...
     
  12. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    22.484
    22484
    Also wenn man selber schrotet, dann lohnt sich der Kauf auf Vorrat, bereits geschrotetes wird aber leider zu schnell ranzig zum dauerhaften Lagern.

    Das mehlige auf keinen Fall absieben, das kommt mit rein.

    Den Mahlgrad musst du deinem System entsprechend selber anpassen. So fein wie möglich, aber so grob wie nötig, heißt so grob das es beim Lautern noch vernünftig abläuft. Die CD bzw. Auch Kreditkarte ist mir schon öfter als Pi mal Daumen Schätzung begegnet und scheint zu funktionieren. Von da kann man dann selber optimieren.

    Ich mach biab und hab mein Malz dementsprechend viel feiner geordert, da es mit brew in a bag halt auch ganz fein funktioniert. Je feiner desto besser die Effizienz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.20
  13. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    50.224
    50224
    Danke nochmal an alle... :)

    Ich muss mal testen dann, was meine Quetsche mit dem Malz da macht.
    Ansonsten muss ich mir noch eine Quetsche oder Walzenstuhl kaufen und das auf Akkuschrauberantrieb umbauen ... :)

    Wird schon was werden.
     
  14. holgi

    holgi Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    48.994
    48994
    hab ich hier genau so getan, und ist echt supi simpel und ich mag die Idee, das mal lange lagern zu können.
     
  15. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    22.484
    22484
    Das ist auch echt am coolsten so. Wenn ich nicht in ner Stadtwohnung wohnen wuerde, wuerde ich das auch so machen. Dann haette ich die Standardmalze im 25kg Sack gekauft, plus ein paar dedizierte Spezialmalze in kleineren Megnen. Das dann schoen Luftdicht in Plastikboxen im Keller oder sonstwo, wo nicht geheizt wird und dann kann man das auch mal n Jahr vergessen. Kost ja auch nichts mehr, in solchen Mengen.
     
  16. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    22.484
    22484
  17. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    50.224
    50224
    @Schlumpfpeter

    Danke für den Link - schaue ich mir in Ruhe mal an.

    OK - Sehe gerade... Thiolgruppen :)
     
  18. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    50.224
    50224
    @holgi

    Kurze Zwischeninfo:
    Ein Kollege hier hat mir vorgeschlagen mit unserem Haus-Paketdienst zu versenden, welcher jedoch nur bis 30 kg annimmt.

    Nachdem die Säcke 35 kg netto haben, könnte man 5,5 kg rausnehmen, den Sack wieder zumachen und dann verschicken.
    Das Porto liegt bei rund 7 EUR für Ein 30 kg Stück innerhalb D.
     
  19. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    50.224
    50224
    INFO-gelesen...

    Interessant!
    Falls ich beim Brauen sattelfest werden sollte, gehe ich da mal genauer dran.

    Ich komme ja, mit etwas durch den Zaun grasen, auch aus der Aromen/Flavouringecke und habe bei Produktentwicklungen ab und an Butyrate eingesetzt um Druck im Bereich der Fruchtigkeit in Limonaden zu erreichen.
    Ebenso sehr niedrig siedende Ester als Schlepparomen um schnelle Angerüche zu erreichen und so weiter und so fort...
     
  20. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    22.484
    22484
    Dann hast du da definitiv mehr Vorwissen als ich.

    Aber stimmt natürlich, die Themen in dem Buch sind hochgradig speziell und Reisen Themen an die man eigentlich erst dann attackieren sollte, wenn man die Grundlagen drauf hat.

    Das kann aber echt recht schnell gehen, wenn man selbstkritisch und aufgeschlossen genug ist. Und wenn man entsprechend zielgerichtete Experimente macht.

    Z.b. das selbe Bier mit verschiedenen Temperaturen maischen und Ergebnisse vergleichblen, viele Smash brauen, etc. PP... Immer gut dokumentieren.