Information ausblenden

Homebrew, der Fred

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von holgi, 22.04.17.

  1. Dimitrirec

    Dimitrirec

    Registriert seit:
    18.04.12
    Punkte:
    2.144
    2144
    Super Danke euch....werd ich so probieren!
    Prost!
     
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    48.999
    48999
    Infektionen

    Könnt ihr mal auflisten, mit welchen Infektionen/Infektionstypen ihr es bisher zu tun hattet?

    Im Fall der Nachdosagen in die Fermentation kann man den Hopfen per se typischerweise aussschliessen?
     
  3. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    21.183
    21183
    Das klingt nach nem astreinen Rezept! Das sind so ziemlich meine lieblings Amihopfen vereint!

    Der zweite heißt übrigens Simcoe :D

    Was war die Dichte? Wie sieht die brewhousefficiency bei dir aus?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.19
  4. holgi

    holgi Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    47.501
    47501
    mit Namen kenne ich sie nicht, aber einmal stinkt es jauchig, ein anderes mal nach Hühnerbrühe :-D
     
  5. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    21.183
    21183
    Man hat immer Infektionen, die Frage ist, kann sie sich durchsetzen, gegenüber der Hefe.

    Je mehr Sauerstoff, Schmutz und je weniger Hopfen vorhanden, desto größer die Wahrscheinlichkeit dass es passiert.

    Ich hatte die generellen Verdächtigen, lactos, evtl. Acedobakter und auch schon brettanomyces, also wilde und spezielle Hefe.

    Letztere war richtig geil, nach nem Jahr Reifung hat die richtig Charakter rein gebracht, nicht jede Infektion ist automatisch schlecht!

    Hopfen selbst ist quasi steril, weil Hopfen so anti alles ist.
     
  6. Dimitrirec

    Dimitrirec

    Registriert seit:
    18.04.12
    Punkte:
    2.144
    2144
    Gemessen haben wir etwa 12° Plato...eher etwas wenig.
    Aus 25l haben wir nun ca. 18l im Gärtank.
    Riecht schon saumässig gut aus dem Siphon oben.
     
  7. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    21.183
    21183
    12 ist doch super, wird dann um die 5% werden. Passt!

    Ich bin nicht mehr so der Fan von Alkohol, mag aber gerne mehrere Biere trinken. Deshalb braue ich in letzter Zeit verstärkt niederalkoholische Stile. Dark mild, Session Saison, englische Bitter. Alles unter 3%.

    Schwieriger die richtig gut hin zu kriegen, aber es geht!
     
  8. holgi

    holgi Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    47.501
    47501
    jep, ist Standard :)
     
  9. Dimitrirec

    Dimitrirec

    Registriert seit:
    18.04.12
    Punkte:
    2.144
    2144
    Na dann bin ich beruhigt...vielen Dank
     
  10. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    21.183
    21183
    Ich glaube ich hab jetzt seit fast 3 Wochen kein Bier mehr getrunken.

    Das war so nicht geplant!!!
     
  11. eulenman

    eulenman Triangelspieler

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    587
    587
    Du wirst alt.War aber auch die ganze Woche abstinent.Letzten Samstag hat ein Kumpel seinen 50.gefeiert.Das ging bis morgens um halb 7.Konnte dann ne ganze Woche kein Bier mehr sehen.Aber jetzt ist Wochenende.Mache mir grad mein 2. Hopfenstopfer Incredible Pale Ale auf,verdammt gut das Zeug.Citra Amarillo Cascade und Simcoe glaub ich.Super Kombination.
     
  12. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    21.183
    21183
    Nee ich war krank, so eine tief gehende Erkaeltung, die seit 2 Wochen nicht richtig weg geht, da ich immer am Reisen war und nie richtig zur Ruhe kam. Immer noch am husten, da trinkt es sich einfach nicht so angenehm. Die Woche davor ohne Alk war quasi Zufall. Ich wollte es eh etwas reduzieren, das hab ich nu davon. Ein Glas Rotwein und sonst nichts innerhalb von knapp 3 Wochen. TZ!
     
  13. holgi

    holgi Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    47.501
    47501
    Der Winter kommt, Untergäriges kommt :-D

    hab letzten Sonntag ein Schwarzes gebastelt, Pilsner Malz, Cara und Röstmalz, bissel Reisflocken dabei, einfach mal probiert. Saaz dazu, 20 IBU nix Dolles, W34/70.

    Blubbert, riecht gut, im Keller bei 10° Raumtemperatur und das konstant ein Selbstläufer.
     
  14. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    21.183
    21183
    Klingt perfekt! Wird dauern, aber wird auch gut werden!
     
  15. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    21.183
    21183
    Was liegt bei euch als naechstes an?

    Nach meinem Umzug werde ich als erstes ein Bier brauen das an ein Altbier angelehnt sein wird.

    40%Pils 30% Wiener 20%Muechner und 10%Dinkel (fuer den Schaum). Dazu dann Hallertauer Mittelfrueh oder aehnlicher traditioneller europaeischer Hopfen. Das Ganze dann so bei 28Ibus. Relativ niedrig gemaischt, das Bier soll relativ niedrige Restsuesse bekommen. Alk. so um die 4%.

    Der Clou wird die Hefe. Ich werde Ubbe nutzen. Das ist ein kveik der bei 37C Vergaerungstemperatur Lageraehnliche Biere produziert, also sehr clean vergaert. Das gute an den Kveiks ist, man braucht nur sehr wenig Hefe und kann den Schlamm anschliessend selber trocknen, hat also dann erstmal ausgesorgt, was Hefe kaufen angeht. Ich werde mir dann noch einen fruchtigen Kveik dazu bestellen fuer den naechsten batch, und habe dann Hefe technisch hoffentlich erstmal ausgesorgt.
     
  16. holgi

    holgi Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    47.501
    47501
    Mein untergäriges Schwarzes liegt jetzt am Sonntag genau drei Wochen im Fermenter an, Raumtemperatur nach wie vor konstant bei 10-11°C, das Bier liegt seit ner Woche unverändert bei 5° Plato, hab vor ein paar Tagen den Fermenter mal gerüttelt damit die Hefe aufwacht, passiert ist nix.

    Muss ich jetzt warten bis es bei 3,irgendwas Plato liegt oder kann ich es auch trotzdem jetzt schon abfüllen?
     
  17. holgi

    holgi Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    47.501
    47501
    was ist geworden?
     
  18. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    21.183
    21183
    Hol den fermenter in die Wohnung und lass den bei Zimmertemperatur nochmal stehen für ein paar Tage. Wirbel die Hefe nochmal auf und wenn in 3-4 Tagen nichts passiert ist, füll ab. Welche Hefe?
     
  19. holgi

    holgi Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    47.501
    47501
    34 70
     
  20. holgi

    holgi Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    47.501
    47501
    lecker

    die 007 is auch geil, oder die 110