Hilfe! über Abhörmonitore nur Brummen :(

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von cuir-noir, 20.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. cuir-noir

    cuir-noir Themenersteller

    Registriert seit:
    24.07.09
    Punkte:
    74
    74
    Hallo Forum,

    vorweg: ich bin blutiger Anfänger und meine Erfahrung erstreckt sich darauf, daß ich bisher mit Audacity und einem USB-Mikro die eine oder andere kleinere Tonspur eingespielt habe.

    Nun habe ich kürzlich beschlossen diesem unhaltbaren Zustand ein Ende zu bereiten und mein Equipment in dem mir zur Verfügung stehenden bescheidenen Rahmen aufzurüsten: habe mir einen neuen Rechner gegönnt (Intel i5 2500K mit 8GB RAM und entsprechend Windows 7 64-bit), als Audiointerface das Xenyx X1204 USB gekauft und dazu noch ein paar Behringer Abhörmonitore (ja ich weiß, sie sind zum Mischen nicht sonderlich geeignet, für den Anfang sollten sie mir dennoch reichen - zumal ich außerdem noch ganz passable Kopfhörer habe). Der Rechner ist außer dem Betriebssystem softwaretechnisch noch jungfräulich. Eine LE-Version von Cubase 4 habe ich noch rumfliegen, sie wird in nächster Zeit noch installiert und wenn ich diese im Griff habe, dann möchte ich mir Cubase 6 zulegen.

    Erstmal habe ich mich gestern voller Freude an den Aufbau gemacht: Monitore per Klinke an das Xenyx, das Xenyx per USB an den Rechner und auf dem Rechner den aktuellen Windows 7 64-bit Treiber von der Behringer-Homepage installiert. Immerhin erkennt der Rechner daß was entsprechendes angeschlossen ist, bei den Audioeinstellungen ist nämlich "Behringer USB...." aufgeführt. Hab diese Auswahl dann als Standard festgelegt und erwartungsvoll eine CD eingelegt (ganz normal über den Windows Media Player) in der Hoffnung von exquisiten Klängen beschallt zu werden. Heraus kam aber was ich befürchtet hatte: nämlich nix bzw. nur ein nervtötendes Brummen. Was mache ich falsch? An was könnte es denn liegen? Falsche Kabel? Falsche Einstellungen?

    Ach ja, falls das eine Rolle bei der Fehlerfindung spielt: die PC-Lautsprecher die ich direkt am Rechner angeschlossen habe (über den entsprechenden Eingang des Onboard-Sound), die funktionieren tadellos.

    Vielen Dank für ganz gewiß kompetente und womöglich sogar zahlreiche Hilfe ;)

    Nachtrag: selbstverständlich habe ich die Bedienungsanleitung des Xenyx gelesen, die ist aber erstens extrem dürftig und zweitens steht da nichts was ich hätte anders machen sollen...
     
  2. Broncko

    Broncko

    Registriert seit:
    19.01.12
    Punkte:
    36
    36
    Hallo cuir-noir,

    erstmal glückwunsch zu deinem Equipment. Behringer liebt man oder hasst man ;) Ich glaube nicht das man Behringer grundsätzlich schlecht machen kann. Da hat jeder seine ganz spezielle Meinung zu ;)

    Verstehe ich das richtig, wärend deine Boxen brummen, funktionieren deine PC Lautsprecher und geben den Sound wieder? In dem falle möchte ich behaupte du hast als Standard Wiedergabegerät deine onboard Soundkarte im Windows gewählt.

    Grundsätzlich finde ich es aber schon sehr komisch das du ein Brummen hörst. Was für Kabel verwendest du? XLR / Klinke Symetrisch? Sind es Aktive Monitore? Oder Passive?

    Eine Modelbezeichnung würde es uns eventuell noch einfacher machen dir zu helfen.

    LG

    Nico
     
  3. cuir-noir

    cuir-noir Themenersteller

    Registriert seit:
    24.07.09
    Punkte:
    74
    74
    Danke ;)

    Also, das Brummen ist nicht gleichzeitig: Ich hatte erst den normalen Onboard-Sound mit den PC-Brüllwürfeln als Standard festgelegt und das funktionierte einwandfrei. Und als ich danach dann Behringer als Standard Wiedergabegerät festlegte, kam aus den daran angeschlossenen Monitoren halt nur Brummen raus.

    Zur Verkabelung: Dieses Kabel hier http://www.thomann.de/de/the_sssnake_ypk2050.htm geht direkt von den beiden Control Room Out-Buchsen des Xenyx in die Line1 In-Buchse der aktiven Behringer (Typ MS 40 *hust*).
     
  4. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.119
    87119
    Davon rate ich (und auch einige Hersteller) generell ab!





    lg...
     
  5. cuir-noir

    cuir-noir Themenersteller

    Registriert seit:
    24.07.09
    Punkte:
    74
    74

    Öhm, ok. Und was soll ich dann stattdessen machen?

    LG
     
  6. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.119
    87119
    Die Interne als Standardsound, wenn du Asio Treiber nutzt schaltet der automatisch auf´s Xenyx um!
     
  7. cuir-noir

    cuir-noir Themenersteller

    Registriert seit:
    24.07.09
    Punkte:
    74
    74

    Und welchen Asio-Treiber? Ich hab halt auf der Behringer-Homepage den dort bereitgestellten Treiber für WIN7 64-bit genommen. Falsch?

    Übrigens: ich sitze gerade an genau diesem Rechner und lasse auf youtube was laufen (einfach um Sound zu haben zum testen): auf dem Xenyx ist immer wieder mal Pegelausschlag (nicht dauerhaft), währenddessen knackst es in den Monitoren, ansonsten hört man im Pult in regelmäßigen Abständen ein kurzes Brummen und das wars.
     
  8. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.119
    87119
    Nö, sofern du Win7 64Bit nutzt!



    Wenn du den Xenyx nicht als Standard nutzt dann kommt natürlich auch kein youtube, probier doch mal eine Asio applikation, für winamp gibt es auch Asio Treiber wenn du Musikhören möchtest!
     
  9. cuir-noir

    cuir-noir Themenersteller

    Registriert seit:
    24.07.09
    Punkte:
    74
    74
    Äh, fragt mich nicht wieso, aber jetzt geht es *grübel* :D
     
  10. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.119
    87119
    Das ist doch die Hauptsache :D
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.