HILFE: "Shuffle" Effekt erstellen?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von ManuManiac, 07.12.17.

  1. ManuManiac

    ManuManiac Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16.03.16
    Punkte:
    8
    8
    Hi,
    ich hab schon etwas länger da nach gesucht bzw. auch rum probiert, aber iwie bin ich nicht so wirklich weiter gekommen.

    Ich suche eine Art Shuffle Effekt, der sich sowohl auf Drums als auch Instrumente auswirken kann.
    Hier ein Beispiel dafür:

    Weiteres Beispiel:

    Der Track selbst dürfte aber glaube ich alle im elektronischem Musikbereich geläufig sein.

    Als DAW nutze ich Ableton Live, also wäre es echt Hammer wenn ich dafür Hilfe bekommen würde.

    Liebe Grüße
    Manu
     
  2. Yacc

    Yacc

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    5.740
    5740
    ich gehe ganz stark von aus dass das kein effekt ist sondern diese rhytmen schon so geschrieben wurden ;)
     
  3. ManuManiac

    ManuManiac Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16.03.16
    Punkte:
    8
    8
    Ja ok dann ist aber die frage wie, weil ich hab es noch nicht hinbekommen, leider :(
     
  4. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    1.478
    1478
  5. ManuManiac

    ManuManiac Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16.03.16
    Punkte:
    8
    8
    Danke Froschkapitaen,
    sowas hatte ich neulich schon mal gelesen.
    Und als ich dann das in Ableton umsetzen wollte, hats nicht wirklich funktioniert -.-
     
  6. Yacc

    Yacc

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    5.740
    5740
    weiß nicht recht wie ich das erklären soll hmm. triolen hör ich auch raus.

    versuch doch mal dir die lieder in die daw zu ziehen und den rhythmus nachzubauen


    triolen in ableton:
     
    ManuManiac bedankt sich.
  7. human_ray

    human_ray Veteran

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.356
    6356
    Shuffle groove von 0-100% ist eine Annäherung an Triolen. The Darkside ist einfach triolisch gespielt.

    Die Quantisierungsfunktion wird im Sequenzer meist als 8T oder 16T benannt. (T steht für Triolen). Je nachdem wie genau man spielt kann es hilfreich sein zunächst 8T zu quantisieren und erst auf 16T umzustellen wenn man wirklich so komplexe figuren gespielt hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.17
    ManuManiac bedankt sich.
  8. tomsound

    tomsound

    Registriert seit:
    25.07.07
    Punkte:
    773
    773
    Das sind doch eindeutig Triolen, typisch auch dieses Jumpstyle/Hardstyle gedingsbums (Gibt es das überhaupt noch :)). Kann man doch in so ziemlich jedem Sequenzer einstellen. Noch etwas Groove/swing drauf und schon klingt es organischer.
     
  9. ManuManiac

    ManuManiac Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16.03.16
    Punkte:
    8
    8
    Hey vielen lieben dank,
    ich glaub jetzt hab ich's :D

    Ich hab übrigens noch ein sehr gutes Video dazu gefunden.
     
  10. Yacc

    Yacc

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    5.740
    5740
    ja manchmal brauch man einfach ein paar stichworte um zu wissen wonach man suchen soll :)