gutes und bezahlbares stereo-mikro für field-recordings gesucht (in verbindung mit md-recorder)

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von mithras, 06.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. mithras

    mithras Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.03
    Punkte:
    1.004
    1004
    hallo,

    nun,der thread-titel sagt ja eigentlich schon alles.da ich für mein nächstes releases eine menge alltags-geräusche/atmosphären "verwursten" möchte und ich keine lust habe auf sounds von der stange zurückzugreifen (sprich sample cd's),habe ich mir bei ebay 2 minidisc-recorder und einen haufen leerer md's und akkus ersteigert (meine fresse,ist das alles billig geworden,habe für zwei minidisc-recorder von sharp insgesamt 24 eur (!) bezahlt,wenn man bedenkt dass die teile vor 5-6 jahren noch jeweils ca. 400 dm gekostet haben...und einer in reserve kann sicher nie schaden).

    zu meinem glück fehlt mir jetzt noch ein schönes stereo-mikro,speziell für den mobilen bereich (sprich sie müssen batteriebetrieben sein).da gibt es ja einmal diese aufsteck-teile von sony,bei denen kann ich mir allerdings nicht so recht vorstellen dass sie besonders gut klingen.hat da einer sonst 'ne idee bzw. vorschläge??
    danke (-:
     
  2. lessblood

    lessblood

    Registriert seit:
    17.12.05
    Punkte:
    137
    137
    sorry dass ich jetzt mal so dreist bin, aber die gleiche frage hab ich auch... :roll: :) also wär echt spitze, wenn mal jemand was dazu sagen könnte...
    gruß Holger
     
  3. mithras

    mithras Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.03
    Punkte:
    1.004
    1004
    so,habe mal ein wenig bei thomann geforscht,leider ist die auswahl an stereo-mikros welche meine vorraussetzungen erfüllen müssen (und auch meinen geldbeutel halbwegs schonen (-; ) nicht sonderlich groß.

    hier meine kandidaten:

    nr. 1

    nr. 2

    nr. 3

    nr. 4

    nr. 5

    das war's auch schon.bei den paar restlichen handelt es sich entweder um die kleinen ominösen plastik-teile oder sie sind einfach unbezahlbar.

    vorschläge?anregungen? :D
     
  4. maxXL

    maxXL

    Registriert seit:
    09.10.02
    Punkte:
    516
    516
    ok, wenn sich keiner traut, präsentiere ich mal gefährliches Halbwissen !!!

    Eine befreundete Band nimmt ab und zu mal neue Songs auf MD auf mit dem ATR25, so als Proberaummitschnitt. Die sind damit ganz zufrieden: "Es sind alle Instrumente prima drauf und gut zu hören." Ich selbst habe allerdings noch keinen dieser Mitschnitte angehört, hat mich nicht so interessiert.

    Für diese Zwecke ist ein Stereomikro auch Klasse - keine Winkel und Abstände zu verstellen, man kann höchstens den Proberaum-Aufbau komplett ändern. Da das viel zu zeitaufwendig ist für "nur mal mitschnreiden", geht das Aufnehmen schnell von der Hand: aufstellen, einpegeln und ab geht die Luzie ;)

    Gruß
    Thomas
     
  5. mithras

    mithras Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.03
    Punkte:
    1.004
    1004
    ahhh,geht doch! ;)

    also,muss auch sagen dass bei mir bis dato das atr25 ziemlich an erster stelle steht, sieht vom frequenzgang recht ordentlich aus...und vom preis halt im guten mittelfeld...
     
  6. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Also ich hab grad mal ein paar Reviews gelesen über das ATR25, und da steht, dass das Ding wohl nicht grad viel Ausgangspegel hat. Ist natürlich scheisse, wenn man den MiniDisc(!)-Preamp immer voll aufreissen muss, weil die Dinger schnell zu rauschen anfangen. Ausserdem siehts mit den Griffgeräuschen auch nicht grad klasse aus.

    Gute Erfahrungen hab ich bisher mit dem Sony ECM MS907 gemacht. Das hat ganz anssständig Pegel und reicht für mich voll aus. Habs noch nicht allzu viel benützt, aber es macht schon Spass, z.B. ne Club-Atmo aufzunehmen damit, weils dann halt wirklich klingt wie mittendrin. Das Ding lässt sich ebenfalls per Batterie betreiben und geht per Miniklinke auch direkt in den MD rein. Ausserdem hats da noch ne Halterung bei, mit denen man Griffgeräusche etwas vermindern kann.

    Was jetzt nicht heissen muss, dass das ATR25 jetzt unbedingt schlechter sein muss als das Sony. Ich kenn ja nur das Sony. ;)

    Gruss

    Mad
     
  7. Andreas2

    Andreas2

    Registriert seit:
    02.12.05
    Punkte:
    648
    648
    "da ich für mein nächstes releases eine menge alltags-geräusche/atmosphären "verwursten" möchte"


    Auf die Gefahr hin,jetzt ausgelacht zu werden: Für einfache Atmos etc. habe ich mir folgendes Teil zugelegt: http://www.thomann.de/the_tbone_st40_stereomikrofon_prodinfo.html

    Ich betreibe das aber am Transit USB mit Notebook,mit Minidisc kenn ich mich nicht aus,hat mich nie interessiert,kann ich also nichts zu sagen.

    Wie gesagt,für Atmos und Geräusche und nicht für Live-Musik-Aufnahmen,da würd ich lieber die Tips meiner Vorredner beherzigen.

    LG,A.
     
  8. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Weil mich das Thema momentan auch beschäftigt, hab ich auch noch ein wenig rumgesucht. Auch schon aufgenommen hab ich mit diesem Ding. Und das war echt erstaunlich gut. Damals hatte ich allerdings einen "professionellen" MD mit zwei XLR-Eingängen. Für MDs mit Miniklinken-Eingang ist das nicht so der Wahnsinn, weil das halt schwierig bis sogar unmöglich zu verkabeln ist. Ausserdem braucht das noch externe Phantomspeisung, ist also nix mit Batterie.

    Gruss

    Mad
     
  9. Andreas2

    Andreas2

    Registriert seit:
    02.12.05
    Punkte:
    648
    648
    Hallo Mad,

    von dem Teil hab ich auch schon viel Gutes gehört. Aber es ging ja um Atmos und Geräusche außerhalb, da hat man halt selten einen Stereochannelstrip dabei. Früher (in den 80zigern) hab ich meine Atmos mit nem Aiwa-Stereo-Walkman aufgenommen, dagegen ist das 19,90 T.Bone eine Highend-Lösung :D .Wie gesagt,für Atmos!

    LG,Andreas
     
  10. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.641
    12641
    Hi

    für Atmos ist das hier optimal, gibt da auch irgendein China Derivat von, wenn es nichts kosten darf!
     
  11. Andreas2

    Andreas2

    Registriert seit:
    02.12.05
    Punkte:
    648
    648
    Hej,

    die hab ich selbst mal ausgemessen,selektiert. Die sind sicherlich gut,aber keine "preiswerte" Lösung. Das China Derivat kenn ich leider nicht,damals kamen die OKM-Kapseln aber auch aus Asien. A.
     
  12. mithras

    mithras Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.03
    Punkte:
    1.004
    1004
    oh,hat sich ja doch noch einiges getan hier,klasse!
    yep,habe jetzt auch noch ein wenig geforscht,das tr25 scheint wirklich nicht so der brüller zu sein.die thomann mikros habe ich auch schon begutachtet,wirklich schade dass das st500 phantomspeisung benötigt.

    bzgl. der sonys habe ich einiges über probleme mit rauschen gelesen,kann das aber natürlich nicht selbst beurteilen.

    das soundman okm III sieht ja lustig aus,so ein system habe ich bis dato noch nicht gesehen.
    da hat man dann aber sicherlich bei leiseren atmos leicht "körpereigene geräusche" mit drauf (atmen,räuspern etc.)!?

    insgesamt keine leichte sache,da ich schlecht abschätzen kann inwiefern auch der md recorder einfluss auf die aufnahmequalität hat und ob es dann auch sinn macht wirklich mehr als ca. 150 eur für ein mikro für pure geräuschkulissen auszugeben (für musik-aufnahmen werde ich sie nicht verwenden) ...

    *edit*:habe gerade auf der soundman homepage gelesen dass man die teile wohl auch wunderbar als grenzflächenmikros nutzen kann,was ja der hammer ist!wunderbar um abgedrehte drum-sounds zu erzeugen (mein battery würde sich freuen).haben will :) !kannst du,frankye,noch was zu der "china version" sagen?
     
  13. mithras

    mithras Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.03
    Punkte:
    1.004
    1004
    *bump* (räusper... :D )
     
  14. MeatWater

    MeatWater

    Registriert seit:
    23.11.03
    Punkte:
    44
    44
    Ich verdiene meine Brötchen unter anderem mit der Vertonung von Computerspielen. Vor ein paar Jahren habe ich das auch noch mit einem MDR gemacht, dazu aber zwei AKGc1000S benutzt. Diese Mikros haben sich in der Praxis als unschlagbar erwiesen, da sie einen optimalen Output lieferten und hart im Nehmen waren. Allerdings mußte ich ein spezielles Kabel anfertigen lassen, um von 2x mono XLR auf kleine Stereoklinke zu kommen.

    So richtig "stereo" wirst Du nur mit zwei getrennten Mics bekommen - ein sehr großer Qualitätsunterschied, gerade bei Quellen, die sich bewegen oder über ein weites Areal verteilt sind.
     
  15. OGB

    OGB

    Registriert seit:
    17.12.05
    Punkte:
    213
    213
    kann das empfehlen.
     
  16. mithras

    mithras Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.03
    Punkte:
    1.004
    1004
    okay,danke euch für die tipps!muss dann mal schauen was es jetzt wird.mich würde ja noch immer die china version dieser soundman-mikros interessieren,habe diesbezüglich aber leider auch mit google keine infos gefunden...
     
  17. Tiefton

    Tiefton

    Registriert seit:
    17.03.04
    Punkte:
    51
    51
    Hallo Mithras,

    ist zwar nicht das billigste, aber für Atmo-, Sample-, Proberaum-, Liveaufnahmen klasse, finde ich, hab die Investition nie bereut und viel damit gemacht. Klingt absolut super, kannst Du als Grenzfäche irgendwo hin legen oder Dir unauffällig in die Ohren stecken und Du hast ein perfektes Stereobild. Guckste Hier:

    Originalkopfmikros

    PS: Ups, da bin ich ja nicht der erste hier mit dieser Empfehlung, fällt mir gerade auf, naja, besser doppelt als gar nicht.
     
  18. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    5.127
    5127
  19. mithras

    mithras Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.03
    Punkte:
    1.004
    1004
    ja,die wären wirklich wunderbar.nur halt momentan leider etwas zu teuer für mich.
    das mit dem nachbau liest sich großartig,leider bin ich der absolute technik-muffel,deshalb hoffe ich ja auf eine kaufbare lösung eines nachbaus...

    *edit*:so,meine suche hat eine ende,danke nochmal an blue-s-man!
     
  20. Tra3umer

    Tra3umer

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    9
    9
    Hey

    Ich suche auch gerade ein Mikro für Atmo-Aufnahmen sprich Wasser, Wind, Vögel, Autos, Menschen und andere Geräusche. Mein Budget ist jedoch ziemlich gestutzt, da ich bereits für die anderne Dinge mehr bezahlen werde um vernüftige Qualität zu bekommen.
    Meine Frage nun für welches Teil hast du dich entschieden, Mithras?
    Die OKMII standen zuerst auch bei mir auf der Liste und ich würd sie mir auch anschaffen in ein paar Monaten wenn ich keine Alternative finden würde.
    Am besten wären natürlich ein paar Klangbeispiele der Niedrigpreismikrofone, da ich mir ohne Vergleich (besaß noch nie ein Mikro) leider nichts unter deren Qualität vorstellen kann.

    Noch irgendwer für Tipps offen?

    mfg
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.