Grundlegende Fragen Pop / Elektronik

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von MandySandy, 09.08.17.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MandySandy

    MandySandy Themenersteller

    Registriert seit:
    09.08.17
    Punkte:
    7
    7
    Hallo liebe Forengemeinde :victory:

    Hoffe ich habe das ist das richtige Unterforum erwischt :rolleye:

    Ich bin 25, komme aus Österreich und beschäftige mich mit der Musik Produktion seit ich Zugang zu einem Pc habe (damals noch mit Magix Music Maker^^).
    In meiner Jugend war dann die Gitarre und die Band wichtiger und die letzten Jahre beschäftige ich mich immer intensiver mit FL Studio und den Genre Pop / Elektronik.

    Ich habe schon viele Musikrichtungen in meinem Leben intensiv gehört egal ob es DeathMetal, Punk, HipHop oder Elektronik war, mittlerweile bin ich wieder bei den "Top Hits" angelangt.
    Da ich immer schon sehr bunt gemischt habe denke ich, dass ich dadurch auch ein klein wenig Probleme bei der Bestimmung und der Auswahl des genauen Genre habe das ich höre, produziere und auch in Folge produzieren möchte.

    Der genaue Stil, Aufbau und Referenzen werden für mich dadurch sehr undurchsichtig und wie ich denke ein großes Kontra in meinen Produktionen.

    Ein weiterer Punkt der mich quält ist das meine Main Parts nie so rund und glanzvoll klingen wie in modernen Produktionen, mir ist schon bewusst das ein gutes Mixing und Mastering einen großen Unterschied bewirken aber ich denke selbst dann bleibt der Punkt bestehen.

    Zu guter letzt, der Gesang.
    Es ist nicht so das ich unbedingt eine Stimme benötigen würde, nur orientiere ich mich zum großen Teil an Musik in der eben gesungen wird.
    Im Bekanntenkreis wäre mir noch keine gute Stimme untergekommen und an Börsen im Internet wenden, ohne zu wissen was auf einem zukommt und ob man das schlussendlich alles managen kann, war mir bis jetzt zu riskant.

    Freue mich über jeden hilfreichen Tipp und Kritik. :smil451c7211b9e19:

    Habe schnell die letzten beiden Projekte auf Soundcloud hochgeladen zum probe hören.


     
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.17
  2. Andaraginga

    Andaraginga

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    2.876
    2876
    Das klingt alles sehr spannend, aber irgendwie läuft der Soundcloud-Player bei mir nicht.
    Funktioniert das wirklich?
     
  3. MandySandy

    MandySandy Themenersteller

    Registriert seit:
    09.08.17
    Punkte:
    7
    7
    Hmm eigenartig, habe es gerade nochmal mit einem fremden Handy getestet und da hat der Link funktioniert.
    Führt zu einer Playlist mit 2 Songs.
     
  4. David ben Jesse

    David ben Jesse

    Registriert seit:
    22.02.17
    Punkte:
    868
    868
    Ich konnte es hören, gefiel mir soweit ganz gut. Warum möchtest Du Deine Musik in ein Genre einordnen und damit mit einem Sticker labeln? Solange das alles Spaß macht und es das ist, was Du selbst gerne hörst, ist es doch ok, oder nicht?
     
  5. MandySandy

    MandySandy Themenersteller

    Registriert seit:
    09.08.17
    Punkte:
    7
    7
    Mir ist es eigentlich relativ egal wie man meine Musik nennt nur sprechen andere Gründe für mich das ich mein genaues Genre kenne.
    Wenn ich mir mein Genre bewusst bin kann ich mir zB. 3 Künstler nehmen und meine Musik mit ihnen abgleichen, Ich habe einfach einen groben Plan wie ich verschiedenste Probleme lösen kann in meinen Songs.

    "Da es zu Probleme mit dem Link gekommen ist habe ich jetzt beide öffentlich gemacht und den Link ersetzt"

    Da TopHits sehr viel bedeuten kann habe ich einen winzige Liste gemacht von meiner nach professionellen Musikern.
    Ich möchte mich nicht für meinen Geschmack rechtfertigen aber ich denke für manche Personen ist es dadurch leichter nachvollziehbar.
    Wenn ich Musik höre dann benötige ich oft 2-3 Anläufe bis ich mal verstanden habe worüber in dem Song überhaupt gesungen wird und das lediglich weil der melodische, rhythmische und Instrumentale Part eine wesentlich höhere Priorität für meine Ohren hat.
    Ich bin einfach kein Textbasierter Mensch wenn es um Musik geht, um es auf den Punkt zu bringen. :smil69:
    Martin Garrix
    Galantis
    Chainsmokers
    Illenium
    Flume
    Blackbear
    CRO
    Justin Bieber (mittlerweile)
    Taylor Swift
    LANY
    Imagine Dragons
    Hasley
    Shawn Mendes
    Kesha (mittlerweile)
    Mako
    Vicetone
    Dyro
    Tobu
    Jonas Blue
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.17
    David ben Jesse bedankt sich.
  6. Jonny_Joel

    Jonny_Joel

    Registriert seit:
    04.07.17
    Punkte:
    1.046
    1046
    Hallo Mandy, das alles hört sich alles cool an... gefühlt allerdings als würdest du größtenteils nur Samples verwenden, was nicht schlecht sein muss, aber als Tip würde ich das noch sorgfältiger kaschieren..es wirkt stellenweise etwas zu "Bausteinartig"
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.