Information ausblenden

Gewalt in Songtexten

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von FrankTheTank, 15.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. FrankTheTank

    FrankTheTank Themenersteller

    Registriert seit:
    11.02.04
    Punkte:
    180
    180
    Hallo liebe Community,
    ich muss für die Schule ein Referat über Gewalt in Liedtexten ausarbeiten. Leider muss dies bis kommenden Samstag fertig sein und ich habe nicht mehr viel Zeit. Schulfach ist Politik.
    Vielleicht hat jemand Ideen, Beispiele, Meinungen, Vorschläge, usw.
    Würde mich über ein paar nette Beiträge dazu sehr freuen.
    Schöne Grüße, FrankTheTank
     
  2. mittichec

    mittichec

    Registriert seit:
    08.04.04
    Punkte:
    5.771
    5771
    Alle Texte von Cannibal Corpse sind sicherlich ein hervorragendes Beispiel.

    Edit: Den Grund dafür, dass viele Deathmetal Bands so gewaltätige Texte haben, hat Chris Barnes (ehem. Cannibal Corpse) mal so schön beschrieben.

    Er sagte, als man damals angefangen hat so brutale Musik zu machen, war das etwas vollkommen neues. Da die Musik so brutal war, konnte man schlecht über Frieden und Liebe singen, sondern musste Texte schreiben, die zur brutalität der Musik passten.
    Also hat man ganz einfach über Zerstückelung von menschlichen Körpern gesungen.
    Das hat gepasst.

    Gruß, Mitti
     
  3. Gnarf

    Gnarf

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    1.598
    1598
    Bloodbath eignen sich da auch herforagend ;)

    Gruß,

    Florian

    @Mitti: Vllt. sollten wir mal was von denen in den Lieder-Rate Thread reinstellen ;)
     
  4. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.844
    11844
    gruntzt der nicht bei Six Feet Under?
    das wäre mein Tipp, die haben echt kranke Lyrics.

    mfg
    Torn
     
  5. mittichec

    mittichec

    Registriert seit:
    08.04.04
    Punkte:
    5.771
    5771
    Chris Barnes ist eines der "Gründungsmitglieder" von CC gewesen.
    Er hat bis zur vor der Vile bei CC gesungen. Dann ist er bei Corpse rausgeflogen heisst es, weil seine Texte zu krass geworden sind.
    Ist aber Humbug, die haben sich nämlich verkracht. Danach hat Barnes dann mit Allen West von Obituary zusammen SFU gegründet.
    Da hatte Allan auch noch lange Haare...., jetzt hat er eine fast Glatze (verm. altersbedingt / lebenswandelbedingt) und spielt immer noch MEGAGEIL Gitarre.
    Zumindest bei Obituary.

    Naja, So ist das also gewesen damals....


    edit: Corpse Texte und SixFeetUnder Texte sind schwer zu vergleichen,

    Bei Corpse heisst es:
    Blood drenched execution
    carnage inspired by hatred and evil
    fatality the final solution
    feel the f++ing pain
    und was dann kommt werde ich hier nciht singen...

    und bei SFU:

    carving up your skin
    until i get to the bones
    [..]
    i f++k the holes i cut into you

    murderer, i rape the dead
    torture killer


    Fazit: Corpse singen übers schlachten
    SFU singen darüber, leichen zu schänden

    beides nicht sehr einfühlsam oder einfallsreich, aber beides stilecht.
     
  6. steelyard

    steelyard

    Registriert seit:
    06.01.05
    Punkte:
    12.133
    12133
    Hi,

    in das Referat würde für mich auch unbedingt Oi-Musik gehören, also Musik und Texte von rechten Skinhead Bands.

    Da kannste sehr viele Beispiele finden.

    Gruss Frank
     
  7. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739
    Grüße.


    falls Du auch ein paar deutschsprachige texte brauchen kannst, empfehle ich, mal nach eisregen zu suchen. sehr ekelhaft. nicht gar so heftig wie corpse, aber dennoch teils sehr ekelhaft.

    kleiner auszug:

    "zieh mir die haut in streifen vom leib
    koste vom rohen fleisch wenn Du magst
    berühre mich ganz tief in mir drinnen
    lass mein blut über Deine brüste rinnen
    stich mir den stahl in beide augen
    denn nur so kannst das licht Du mir rauben
    und ein weiteres stück von mir
    schneid mich in stücke, so gefalle ich Dir
    leck den schweiß aus tiefen wunden
    zerstörtes gewebe wird nie wieder gesunden"

    und so weiter.

    und was für so ein referat vielleicht auch ganz gut ist zu wissen: bei den wenigsten bands mit solchen texten ist das ernst gemeint. die meisten verstehen das als scherz, bei eisregen ist es einfach "ausdruck einer sehr kranken seite, die hoffentlich keiner von uns in sich trägt" (michael roth). oft gewürzt mit einem hauch ironie oder auch beschreibungen von so abstruser irrealität, dass die grenze zwischen wirklichkeit und liedtext ganz klar gezogen bleibt.


    Der Gruß

    Griffin
     
  8. ruecking

    ruecking

    Registriert seit:
    15.05.05
    Punkte:
    341
    341
    oi-musik ist zwar ein gutes beispiel für musik mit gewalt-inhalt.
    aber mir gefällts nicht wenn du meinst, dass das nur rechte skinhead-bands sind.
    in der tat gibts in der szene ein menge rechtsradikale, aber der eigentliche ursprung der skinhead-kultur und damit auch von oi ist alles andere als rechtsradikal.
    radikal zwar schon, aber eben nicht faschistisch.
    nur so mein senf.
     
  9. mik0r0r

    mik0r0r

    Registriert seit:
    21.07.04
    Punkte:
    2.579
    2579
    ich würd die hiphop fraktion mit aggro berlin und konsorten net vergessen.

    hab jez zwar keine expliziten textbeispiele aer da wirste mit sicherheit auch fündig.

    Sonny black & Frank white - carlo cox nutten (album)
    bushido - cordon sport massenmord (album)

    sido - *rschfick song


    für die ganz harten untergrundrapper sind bushido + sido natürlich noch kinderlider.

    check mal:

    frauenarzt
    orgi69
    bass sultan hengzt
    berlin crime
    taktlo$$
     
  10. FrankTheTank

    FrankTheTank Themenersteller

    Registriert seit:
    11.02.04
    Punkte:
    180
    180
    Hi,
    ich danke euch schonmal für all die Informationen. Das hilft mir schonmal sehr weiter. Wer dennoch etwas hat, immer raus damit.
    Gruß, FrankTheTank
     
  11. Brainsaw

    Brainsaw

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    3.997
    3997
    Muss ja nicht immer die brutale Prügelmusik sein, ich finds immer lustig, wenn sowas bei locker-flockiger Musik kommt. Als Anspieltips:

    Bananafishbones - Bicycle, Urban Laughter, icecubes (http://www.bananafishbones.de/)

    oder eher 70er:

    Blue Öyster Cult - Black Blade, don't fear the reaper (http://www.blueoystercult.com/)
     
  12. mulli81

    mulli81

    Registriert seit:
    16.02.05
    Punkte:
    2.959
    2959
    Hmm,

    da ja alles von Death bis Grindcore,Rap und oi schon da war...
    hmm,vielleicht noch die Ärzte mit ihrem "in scheiben" song(wenn der wirklich so heiss):D Oder auch Spastelruder Katzen mit der ständigen Androhung von versehrtheit für Leib und seele gerade gegen den weiblichen teil der bevökerung. gilt auch für alle sigel produktionen. :D

    gruss marco
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.