Information ausblenden

Gesamtlautstärke anheben ohne Knackser + reinhören

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von RockPrieSt, 06.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. RockPrieSt

    RockPrieSt Themenersteller

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    154
    154
    Hallo zusammen,

    und zwar habe ich eine Frage. Wir haben unser ersten Song selber aufgenommen. Hört sich auch alles ganz gut an. Nur die Sache mit der Lautstärke will irgendwie noch nicht so ganz klappen. Ich habe den ganzen Mix als AudioMixdown exportiert, und als Mp3 Datei gespeichert. Wenn ich das Lied jetzt mit anderen Mp3s vergleiche ist es leiser als diese. Ich arbeite mit Cubase SX3. Ich weiß dass ich die Gesamtlautstärke mit dem Regler im Transportfeld verändern kann. Nur ist das Problem, dass ich eigentlich schon am Limit bin und wenn wenn ich diesen noch weiter anhebe, "Knackser" kommen . Kann mir jemand sagen obs ein Programm oder so gibt, oder eine Funktion in Cubase mit der ichs lauter machen kann ohne dass es Knackser gibt?! Wäre euch wirklich sehr dankbar!!!!!

    Gruß Stefan
     
  2. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739
    Grüße.


    Du verwechselst Lautstärke und Lautheit. das thema wurde hier schon zigtausendmal behandelt. kurz gefasst: die lautstärke Deines stücks beträgt vermutlich um die 0dB, so wie alle anderen digitalen musikstücke auch. die lautheit ist aber wesentlich geringer. um daran was zu ändern braucht man gute kompressoren und limiter und jahrelange erfahrung.

    wichtig ist, im song selbst schon die einzelsignale - vor allem die perkussiven - gut zu komprimieren. erst dann macht es überhaupt sinn, die summe zu komprimieren/limitieren/"ultramaximieren".


    Der Gruß

    Griffin
     
  3. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.332
    61332
    Tjajajajaja... Einfach mal mindestens 12 Simester Tontechnik studieren - oder aber mal ein bisschen intensiver mit dem Thema "Mixing & Mastering" beschäftigen - der Rest kommt dann von alleine... ;)

    Im Klartext - du musst besser mischen. Mit EQs durch Absenkungen und durch Kompressoren/Limitern kannst du einiuges in den Griff kriegen.

    EDIT: Ich meine aber auch wie Insomnius in den einzelnen Spuren - nicht auf der Summe.
     
  4. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Ein Plugin ist es nicht.

    Es ist ein Arbeitsschritt bei der Musikproduktion:

    Premastering

    ( oft auch als "Mastering" bezeichnet )
     
  5. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Und die anderen MP3s sind auch von Dir ?
     
  6. RockPrieSt

    RockPrieSt Themenersteller

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    154
    154
    Ne, ich mein wenn ichs mit Mp3s von anderen Bands vergleiche. Die sind halt n bissl lauter als unseres. Aber sooo schlimm isses au net . Hab mich halt gefragt obs da vielleicht ein Programm gibt.

    Hier ist übrigens der erste Teil des Songs:




    Ist jetzt halt mal der erste Mixdown. Ich finde im Refrain müssen die Gitarren und die Stimme noch lauter, und in der ersten Strophe die Stimme auch noch n bissl lauter.

    Was meint ihr dazu?! Und irgendwie finde ich die Stimme im Refrain noch ein wenig dünn. Hab ihr eine Idee was ich da dran noch verändern könnt?! Delay, Chorus....?!?!?

    Wie gesagt ist unser erstes Mal gewesen dass wir aufgenommen haben :rockguitar: .

    Bin wie immer dankbar für eure Vorschläge!

    :music:
     
  7. DarthFader

    DarthFader

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
    (Habe z.Zt. keine Gelegenheit mir Dein Beispiel anzuhören, daher nur allgemeines:)

    DAS ist eine Sache des Mixdowns. Den machst Du als erstes. Nach Deinen Anpassungen wirst Du wahrscheinlich feststellen, dass Du jetzt insgesamt NOCH leiser werden musst, um keine Knackser (=Übersteuerungen) mehr zu haben.

    Dann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem Du dich mit dem Thema "(Pre-)Mastering" beschäftigen kannst:

    Summen-Kompression, -Limiting, -EQing, Stereo-Spreading, Normalisieren etc. (Reihenfolge und Intensität beliebig...)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.