Funierplatte für Technikcase?

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von neu, 17.05.18.

  1. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    897
    897
    Hallo Forum,
    ich denke gerade darüber nach mir einen Technikkoffer (30 + 50 + 10 cm) selber zu bauen, um passende Maße, XLR BUchsenanordnung, Anordnung insgesamt usw. individuell gestalten zu können. Als Material habe ich überlegt Funierplatte Kiefer 0,9 cm wasserfest verleimt zu kaufen. Meint ihr das hält, zB wenn sich jemand raufsetzt oder dagegentritt? (KOsten nur etwa 10 € bzw. brauche ich nur etwa die Hälfte)
    Danke für eure Einschätzungen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.18
  2. Neobiont

    Neobiont Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    4.697
    4697
    warum nicht Birke Multiplex, ok nen ticken teuerer, aber einiges stabiler, besonders beim bohren (weniger ausreissen),
    leicht ist es auch und trotzdem bissl dicker, laesst sich auch sehr schoen abkanten mit ner
    Fraese, oder aufgeschraubte Winkelprofile, z.Bsp. aus Metall.
     
    neu bedankt sich.
  3. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    897
    897
    Danke für den Tipp! Wäre das mit 0,9 cm stabiler als das von mir angedachte? Die Kiste darf 10 cm nicht überschreiten und ist innen sehr knapp bemessen, also benötigt innen etwa 8 cm, so dass mir eigentlich nur 2 cm maximal bleiben. Mehr als 1 cm Dicke ist nicht drin. Achso, sind die beiden VArianten eigentlich lackierbar?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.18
  4. DHG

    DHG

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    5.079
    5079
    Furnierplatte ist quasie das gleiche wie Multiplex (sind beides über kreuz verleimte Furnierschichten) ;)
    Ich nehme an du willst dich darauf setzen wenn der Koffer aufrecht steht? Dann sollte das halten, auf die große Fläche würde ich mich aber nicht setzen, die würde es auf Dauer verformen.

    Edit: Klar kannst du das lackieren du könntest aber auch über eine naturbelassenere Behandlung nachdenken, z.B. wachsen oder ölen. Dies hätte den Vorteil das du das Teil auch mal problemlos abschleifen kannst wenn es runter gerockt aussieht. Beim Lack geht das u.U. nicht so einfach und außerdem riecht Öl oder Wachs deutlich besser! :)
     
    neu bedankt sich.
  5. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    897
    897
    @DHG Danke für deine Antwort! Ich habe zwar nicht vor mich da raufzusetzen, es sollte aber möglichst roadtauglich sein und sowas evtl. aushalten, zb wenn jemand mal ein Case raufwirft oder es irgendwo rumsteht und jemand sich raufsetzt usw. Werde das möglichst zu verhindern wissen, aber das klappt vielleicht nicht immer :)
     
  6. DHG

    DHG

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    5.079
    5079
    Aushalten sollte das der Koffer aber er wird dann ziemlich schnell ramponiert aussehen, denn das Holz ist nicht gerade sehr Wiederstandsfähig gegenüber mechanischen Belastungen. Wirst also schnell Kratzer und Dellen im Holz haben.

    Wenns einfach nur funktional sein soll hätte ich aber eine wahrscheinlich bessere Alternative:
    https://www.holz-rentsch.de/grosshandel/platten/sperrholz/mn_21984
    Ich hab jetzt einfach den erst besten Holzhandel angeklickt, was ich meine findest du unter dem Link bei "Fahrzeugsperrholz" das gibts ab 9mm. Wenn das Ding dann noch stabiler sein soll machst du noch Metallecken ran (das die nicht aufspittern). :)
     
    neu bedankt sich.
  7. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    897
    897
    @DHG DAnke, ich denke Birke Multiplex bekomme ich eher im Baumarkt, werde dort aber mal nach Fahrzeugsperrholz Birke fragen. Habe zumindest online wenig erfolg auf den Baumarktsuchseiten gehabt. Gibt es da noch einen anderen Begriff? SInd doch eigentlich nichts anderes als "behandelte" Birke Multiplex, oder?
     
  8. DHG

    DHG

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    5.079
    5079
    Ich glaub nicht das das der richtige Begriff dafür ist. Ich hab nach beschichteter Furnierplatte/ Multiplex/ Sperrholz gegoogelt. Musste mal gucken, ich hab gerade nicht so viel Zeit. Wenn du nichts findest kann ich später nochmal suchen.
     
    neu bedankt sich.
  9. Neobiont

    Neobiont Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    4.697
    4697
    neu bedankt sich.
  10. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    897
    897
    @DHG @Neobiont Danke, werde mich danach mal umsehen, aber die scheinen schon ziemlich teuer zu sein. Trotzdem ein guter Input, nun bin ich auf jeden Fall schlauer und wenn`s dann nur die Birke Funierholz sein sollte! :)
     
    Neobiont bedankt sich.
  11. Moogman

    Moogman

    Registriert seit:
    26.02.06
    Punkte:
    2.748
    2748
    Superstabile und leichte Aludibondplatten bekommt man oft aus der Restekiste bei Werbefirmen. Es gibt nichts besseres.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.18
    neu bedankt sich.
  12. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    897
    897
    Womit würdet ihr die "offenen" Kanten von Siebdruckplatten bearbeiten, damit diese in etwa auch so widerstandfähig sind, wie der Rest? Könnte ich da einfach schwarzen Lack nehmen?
     
  13. DHG

    DHG

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    5.079
    5079
    Yo, kannst du machen. Wichtig ist das du es mehrmals lackierst und dann immer zwischenschleifen bis es glatt und vollständig versieglet ist.
     
    neu und Neobiont bedanken sich.
  14. Neobiont

    Neobiont Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    4.697
    4697
    dem ist nichts hinzuzufügen.
     
    neu bedankt sich.