Frage zu Terratec EWX 24/96 - Feedbackschleife?

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von cetto, 26.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. cetto

    cetto Themenersteller

    Registriert seit:
    31.01.07
    Punkte:
    33
    33
    Hallöle Ihr Guten,

    ich muss da mal was fragen.

    Im Proberaum steht ein WINXP-PC mit obiger Soundkarte, mit der wir in den letzten Jahren über ein Mackie cr 1604 und 2 Kondenser-Raummikros ordentliche Raum-Mitschnitte gemacht haben. Gestern abend nun habe ich im Zuge einer Kabelaustauschaktion selbige Konstellation getestet, und dabei nur eines verändert. Das Pult hat alternative Ausgänge (alt 3/4), die im Main gemutet direkt an die beiden IN Buchsen der Terratec angeschlossen waren. -
    Diese beiden Kanäle sollte also übers Pult still direkt in den PC marschieren.
    Die beiden OUT Buchsen waren mit zwei weiteren Mischpultkanälen verbunden um vom Pc Musik abzuspielen.
    Wenn ich nun die beiden Mikrokanäle am Pult hochziehe, entsteht ein gigantisches Feedback. Warum?

    Ich hab zuhause eine M-Audio DA 24/96, bei der sind die analogen Eingänge eben nicht direkt auf die analogen Ausgängen geroutet. Sprich dieses Feedbackproblem tritt nicht auf.

    Mach ich mit der Terratec etwas falsch? Ich vermisse dort auch die Möglichkeit Ein-und Ausgänge verschieden zu routen, wie es die M-Audio hat.

    Kennt jemand dieses Problem? Hab ich möglicherweise die Alt-ausgänge des Pultes am Pult auf die Main geschalten und deshalb die Schleife erzeugt?

    Ich weiss net und brauch Hilfe
     
  2. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Ja ebenfalls Hallo

    Die gute 24/96, ehmalige Edelsoundkarte war mal mein Anfang beim Homerecording.

    Wie ch mich erinnere hatte die je zwei chinc Ein und Ausgang.

    Diese Feedbackschleife kann eigentlich nur entstehen, wenn der Ausgang vom Mixer gleich wieder in den Eingang der Karte geht.
    Die Main Ausgänge des Mixers gehören in die Endstufe.
    Die Out Buchsen der Karte gehen auf einen Stereo oder zwei Mono L R Eingänge
    im Mixer. L hart links und R hart rechts gepannt.

    Mics ganz normal in die Mic Eingänge über XLR stecken.

    Fertig ist Dein Setup

    Wenn der Mixer Effekte hat, sieh bitte nach, ob die pre oder Post geschaltet sind und eventuell voll aufgeregelt. Kann auch zum Feedback führen.

    Vorausgesetzt, dass ich Dein Problem richtig erkannt habe, konnte ich Dir vielleicht helfen.


    LG Ilka
     
  3. TGud

    TGud

    Registriert seit:
    15.10.03
    Punkte:
    10.584
    10584
    Hallo Cetto,

    schau mal, ob du die Kanäle wo die Soundkarten-Out ins Mischpult gehen, auf die Summe 1/2 (und nicht auf 3/4) legen kannst. Die Summe 1/2 muss dann an den Verstärker gehen. 3/4 in den Eingang der Soundkarte. Somit kannst du alles was du in den PC schicken willst am Mixer auf 3/4 routen und alles was du hören willst auf 1/2.

    Gruß
    Thorsten
     
  4. cetto

    cetto Themenersteller

    Registriert seit:
    31.01.07
    Punkte:
    33
    33
    Hi Thorsten,

    genau so hab ich das gemacht,-mich nur blöde ausgedrückt- nur daß nun plötzlich diese fiese Feedbachschleife entstanden ist, die aber nur bei höheren Pegeln auftriff.
    Ich vermute mal, entweder, am virtuellen Mixer der EWX müssen die Kanäle analog in oder analog out auf 0 sein, oder ich hab tatsächlich, die 3/4 ausgänge am realen MIxer dummerweise zur Summe hinzugefügt.
    Ich komm am Moantg wieder dorthin um das nochmals zu prüfen, dann werde ich berichten.
    Anosnten schien mir genau dein Vorgeschlagenes Setup auch das sinnvollste.

    Hi Ilka,
    die EWX ist für einfaches Liverecording über zwei Mics ziemlich gut sogar,
    das ganze Equipment steht im Proberaum und die Ausgänge der Soundkarte direkt in die Endstufe zu geben, würde ja unser Band - Mischpult "leer" lassen. Und wir könnten die Keyboards nicht mehr hören. ich dank dir trotzdem für deinen Rat.
     
  5. TGud

    TGud

    Registriert seit:
    15.10.03
    Punkte:
    10.584
    10584
    Hallo Cetto,

    eine Rückkopplungsschleife ist aber auch bei dieser Variante möglich.
    Wenn ihr z. B. den Gesang in die Soundkarte (Summe 3/4) routet das Signal durch den Computer schickt und die Ausgänge der Soundkarte am Mischpult offen habt (also ausgebt auf die Summe 1/2) kann es bei hoher Lautstärke über die Boxen -> Mikro -> Summe 3/4 -> PC -> Mixer -> Summe 1/2 - Boxen -> Mikro -> Summe 3/4 ....... koppeln.

    Ihr solltet wenn ihr aufnehmt, die Ausgänge der Soundkarte am Mixer muten. Dann ist der Kreis durchbrochen.

    Gruß
    Thorsten
     
  6. cetto

    cetto Themenersteller

    Registriert seit:
    31.01.07
    Punkte:
    33
    33
    Hey Thorsten....
    ja das ist ziemlich einleuchtend. Darum dachte ich, die Soundkarte muss doch nicht das was reingeht auch gleich wieder rausgeben. Hast du denn die EWX in Gebrauch?
     
  7. TGud

    TGud

    Registriert seit:
    15.10.03
    Punkte:
    10.584
    10584
    Ich hatte die vor Jahren. Kann mich erinnern, das ich auch so meine Probleme hatte, sie zum Laufen zu kriegen. Der Terratec-Mixer ist nicht so der Bringer ... Als sie dann aber lief, war die Karte super. Jetzt hat sie mein Sohn in seinem Rechner. Läuft immer noch ...

    Gruß
    Thorsten
     
  8. cetto

    cetto Themenersteller

    Registriert seit:
    31.01.07
    Punkte:
    33
    33
    Sooo Rückmeldung....

    gestern im Proberaum gewesen, und mir den virtuellen Mixer der EWX nochmals angesehen.
    der Regler für den Analog In war ziemlich weit aufgedreht, was nun bedeutet, das Signal ist direkt auf den Ausgang geroutet. ----> was rein geht, geht in selben Moment wieder raus --- > Schleife!

    Ich habs nun runtergezogen, die beiden Mikros, s.o. gehen ins Wavelab und Ruhe ist. Wir müssen ja nicht live abhören was wir aufnehmen während wie spielen.

    Bis denne
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.