Information ausblenden

Firefox aktuell nicht mehr zu empfehlen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von jet2, 05.05.19.

  1. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    14.000
    14000
    Firefox, mein bisher bevorzugter Browser, ist aktuell (bis auf weiteres) nicht mehr empfehlenswert.

    Seit heute sind alle Plugins, die den großen Datengiganten ein Dorn im Auge sind, automatisch von Firefox deaktiviert worden.
    Ab heute funktionieren nur noch solche Plugins wie Adblock-Plus, die von der Industrie gesteuert werden und die einen Block der Big Player, insbesondere von Google umgehen.

    https://www.heise.de/newsticker/mel...ufen-Firefox-deaktiviert-Add-ons-4413170.html

    Bekannt ist ja schon seit langem, daß Firefox einen ausgefuchsten Google- und Facebook-Core besitzt, mit dem versucht wird, die Großen zu bedienen und die Privatsphäre zu umgehen.
    Ein wenig konnte man bisher dagegen angehen, zb. in dem man bestimmte Sicherheitsplugins und Addblocker einsetzte.
    Fast alle anderen Browser haben den Google-Core ebenfalls integriert und bei CHROME ist sowieso klar, daß hier google nicht blockiert wird...

    Jetzt wird diese Möglichkeit, sich privat zu schützen, unterwandert.
    Es ist anzunehmen, daß Google, Facebook & Co. hier wieder einmal massiven Einfluß auf die Browserhersteller genommen haben.

    Es wird dringendst Zeit, daß die Politik hier eingreift und Regelungen gegen das Datentracking von amerikanischen Firmen in Europa erläßt.
    Die Kleinen werden mit Datenschutzauflagen terrorisiert, aber die Großen können machen, was sie wollen.

    https://netzpolitik.org/2018/studie-firmen-tracken-nutzerinnen-trotz-adblockern/
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.19
  2. Cerberus

    Cerberus Gesperrter User Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    01.05.19
    Punkte:
    270
    270
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.19
  3. Rex

    Rex

    Registriert seit:
    19.07.12
    Punkte:
    4.842
    4842
    @jet2

    Dann lies doch erstmal deinen eigens zitierten link, bevor du hier so ein Fass aufmachst!

    "Der Firefox-Browser schaltet derzeit die meisten Add-ons ab – wegen eines abgelaufenen Zertifikats. Die Entwickler arbeiten bereits an der Fehlerbehebung."
     
  4. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    14.000
    14000
    sag mal, du glaubst doch nicht ernsthaft, daß das ein versehen von firefox ist...
    das was mozilla sagt, ist doch nur beschwichtigung.
    wenn das ein fehler wäre, könnten sie sofort auf die alte version zurückgehen.
    außerdem kann mir keiner erzählen, der versionswechsel wäre von firefox nicht getestet worden...

    btw. der lösungsvorschlag von heise funktioniert auch nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.19
  5. Cerberus

    Cerberus Gesperrter User Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    01.05.19
    Punkte:
    270
    270
    Doch, sind alles nur Menschen, da unterlaufen hin und wieder Fehler. Lösung hab ich ja gepostet.
     
  6. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    14.000
    14000
    ich hab keinen link zu einem patch gesehen.
    die von heise vorgeschlagene lösung geht auch nicht.
     
  7. Rex

    Rex

    Registriert seit:
    19.07.12
    Punkte:
    4.842
    4842
    Doch, glaube ich!

    Nicht immer und überall ist die große Weltverschwörung im Gange.

    Bei mir sind auch weniger verdächtige add.ons (z.Bsp foxclocks) davon betroffen.
     
  8. Cerberus

    Cerberus Gesperrter User Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    01.05.19
    Punkte:
    270
    270
    Du downloadest die Datei und öffnest sie mit Firefox...das wars :)

    Anm. der Moderation: Direktlink entfernt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.05.19
  9. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    14.000
    14000
    wenn man deine annahme vertritt, müßte man davon ausgehen, daß bei firefox nicht getestet wird und daß diletantische deployments durchgeführt werden.
     
  10. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    14.000
    14000
    sag mal, kannst du vielleicht mal einen vernünftigen link mit quelle und beschreibung schicken,
    als einen automatischen installer, auf den jetzt hier möglicherweise massenhaft geklickt wird, ohne zu wissen, worum es sich handelt?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.05.19
  11. Rex

    Rex

    Registriert seit:
    19.07.12
    Punkte:
    4.842
    4842
    Da bin ich auch eher humanistich eingestellt und bin bei cerberus:

     
  12. Cerberus

    Cerberus Gesperrter User Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    01.05.19
    Punkte:
    270
    270
    Klick einfach mit rechts auf meinen Link, dann sagst du "Ziel speichern unter".
    Danach wählst du die Datei (hotfix-update-xpi-intermediate@mozilla.com-1.0.2-signed.xpi) wieder mit rechts klick aus und wählst "Öffnen mit" (Firefox)

    Anm. der Moderation: Direktlink entfernt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.05.19
  13. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    21.996
    21996
  14. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    26.894
    26894
    Ich habe mal den Direktlink entfernt. Auf einen Link zu klicken und es wird etwas installiert, ist nicht so dolle.
    Die Infos zu der Datei sind ja noch da.
    Danke für das Verständnis.
     
  15. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    14.000
    14000
    danke
     
  16. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    10.486
    10486
  17. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    14.000
    14000
    ich finde es halt erstaunlich, daß dann immer wieder solche "Versehen" (wie zb. auch in der Facebook-Affaire) passierern,
    die den Big Playern alle Türen zu den Privatdaten der Menschen eröffnen.

    Durch dieses einfache "Versehen", weil halt Mozilla zufällg mal vergessen hat, ein Deployment zu testen, können Google und andere Big Player auf die Schnelle mal Daten sammeln, deren Wert im mehrstelligen Milliardenbereich liegen könnte.

    Mozilla entschuldigt sich halt und wer weiß, was da einzelne Verantwortliche der Firma noch hintenrum kassiert haben...
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.19
  18. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    10.486
    10486
    Da stecken bestimmt die Reptiloiden, Merkel und das FBI dahinter.
     
  19. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    14.000
    14000
    nein, da stecken weder reptiloide, noch merkel, noch das fbi dahinter.
    das tragen die konzerne schon untereinander aus.

    aber da die regierung daran interessiert ist, zu eigenen zwecken daten über die bürger zu gewinnen,
    und hierbei wege nutzt, die auch google nimmt,
    besteht kein interesse, im sinne des datenschutzes zu handeln und diese wege zu blockieren.
    https://netzpolitik.org/2018/tracking-um-jeden-preis-das-stockholm-syndrom-der-presseverlage/

    noch eine bemerkung, dazu, daß es äußerst unwahrscheinlich ist, daß es sich bei diesem vorfall um ein versehen handelt:

    wer sich ein bischen mit softwareentwicklung größerer projekte auskennt, der weiß, daß bei einer software mit 15% marktanteil und ca. 270 millionen usern vor einem release eine ganze reihe von tests durchgeführt wird.
    am ende einer teilweise automatisierten testkette stehen unter anderem auch funktionale tests, end-to-end-tests und akzeptanztests.

    es ist nahe zu unmöglich, daß so ein essentielles problem wie dieses in einer modernen testkette mit standardisierten, funktionalen, e2e oder akzeptanz-tests verloren geht.
    es sei denn, hier wird bewußt von einzelnen in diese kette eingegriffen.
    eine motivation für einzelne, dies zu tun, könnte zb. ein geldregen sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.19
  20. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.094
    4094

    Danke, Jet2, für Deine ausführlichen Infos. Ich war gestern abend auch echt sauer,daß No Script weder auf dem Ubuntu System, noch auf WIN7 funktioniert. Und ja, ich bin auch kein Verschwörungstheoretiker, aber in diesem Falle ging es m.E. schon um Daten abgreifen, wenigstens für ein paar Tage. Das kann weltweit schonmal eine gute Summe sein, für welches ein "Versehen" vorgetäuscht wird. Normalerweise müsste bei Ablaufen von Zertifikaten in der Hinterhand direkt die neuen Patches haben, und den User nicht im Regen stehen lassen. So wie ein Ölwechsel. Du willst Deinen Wage bei der Werkstatt abholen, und es ist kein neues Öl drin, das alte aber abgelassen. Toll !!!

    Geht denn die neue Version nun mit No Script ? 66.0.4.

    Ich habe gestern auf WIN7 meinen Firefox frisch upgedatet, da war Essig mit Addons installieren. Und auf dem Link, wo man No Script im Browser reinladen kann, war die Fehlermeldung: download nicht möglich, bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung. Schlechter Scherz....