Information ausblenden

Fairphone, nachhaltiges Smartphone

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von Ethersis, 30.08.19.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    51.291
    51291
    Gott gütiger, bist du auf LSD?
     
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    18.661
    18661
    Mitnichten. Du?
     
  3. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    14.661
    14661
    Das geht jetzt so lang bis einer heult...

    :pfui:
     
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    18.661
    18661
    Ach was. Ich bin da hartgesotten.
     
  5. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    11.545
    11545
    Vielleicht können wir auch in einem sachlicheren Ton weiterdiskutieren. Ist schon recht aggro dein Tonfall. Und ja, es kommt absolut auf den Einzelnen an, den da beginnt die Masse.

    Was hat sich da großartig geändert? Der Funkstandard? Meinst du damit 5G? Das ist Zukunftsmusik, zumindest hier in D. Und soll man wirklich wegen ein paar Pixel mehr im Display ein neues kaufen?

    Diese Aussage beruht wohl zum Teil auch auf denen die ich zitiert habe und da muss ich sagen, dass bei mir auch diese Botschaft angekommen ist. :(

    +1
    Ja, der @Lucian hat dazu einen Artikel gepostet.

    Die Verantwortung hierbei ist bei allen Beteiligten zu suchen. Beim Verbraucher mit Sicherheit auch aber die Spezialisten sitzten nun mal in den Firmen. Beispiel: Wenn ich eine Jeans kaufe, woher soll ich wissen ob nicht irgendeine arme Seele irgendwo auf der anderen Seite der Welt nicht ohne Schutz vor den verwendeten Chemikalien seine Lunge ruiniert und ein schmerzhaftes Ende finden wird? Das sehe ich im Verantwortungsbereich der Firmen. Der Verbraucher wiederum ist in der Verantwortung diejenigen zu bestärken, die die Sache fair angehen.

    Richtig. Leider ist es oft nicht vorherzusehen. Meiner Erfahrung nach ist es eher selten so, dass ein höherer Preis auch eine längere Lebensdauer garantiert. Da wo ich den Eindruck habe, nehme ich aber auch gerne einen höheren Preis in kauf. Meist ist der höhere Preis eine Folge von Markenaufbau in dem dem Endverbraucher bestimmte Werte suggeriert werden.

    Genau! :)
     
  6. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    51.291
    51291
    Auch, aber nicht nur

    Dann könnt ihr beide nicht lesen oder habt den Fred nicht gänzlich gelesen. Wenn man verstehen will, sollte meine Einstellung herauslesbar gewesen sein.
     
  7. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    14.661
    14661
    Jo, hoher Preis ist nicht automatisch ein Quali-Merkmal. Aber billiges Zeugs ist fast immer Schrott.

    Leider können sich die vielen Billig-Löhnler und Hartzer in D und anderswo nur Schrott leisten.
     
  8. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    11.545
    11545
    Ich habe hier einige Spezialisten die sich immer die neuesten Handys holen und mir stolz präsentieren. Da wird argumentiert mit besserer Kamera, größerem Display und Geschwindigkeit. Die Fotos von teuren Handys sind ja auch besser als die von bilig Handys und Mittelklassemodellen. Aber wenn man von einem Spitztenmodell auf das nächste wechselt ist die Qualitätssteigerung zu vernachlässigen, gerade wenn man eh so "rumspielt". Für ernsthafte Fotografie ist das Handy noch kein Konkurent zu einer guten Kamera.
    Displaygröße? o_O
    Und die Geschwindigkeit? Mal ehrlich, wenn sich ne App eine Sekunde später öffnet, wen juckt das?
    Aber ich bin da offen. Wenn du mir wirklich ein Argument liefern möchtest, dass dieses Konsumverhalten rechtfertigt.

    Doch hab ich. Jetzt sogar noch ein 2. mal. Ich lese in den ersten Posts heraus, dass du die technische Weiterentwicklung als extrem rasant wahrnimmst und das diverse Kosten eine Nachhaltige Produktpflege verhindern (mal kurz zusammengefaßt). Danach habe ich deine Reaktion recht schnell als ziemlich patzig wahrgenommen und das finde ich schade. So kontert der nächste wieder eine Stufe patziger, es eskaliert, User werden gesperrt und der Thread wird geschlossen. :(
    Fasse diese Antwort bitte nicht als Angriff auf! Bisher wird ja recht entspannt diskutiert und es wäre schön, wenn dass so bleiben könnte. :)

    Yo, wenn zu billig ist, ist´s meistens wirklich schrott.
     
  9. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    51.291
    51291
    Ich werde dir kein Argument liefern, weil es nur schwer zu rechtfertigen ist. Um beim Beispiel der Handys zu bleiben: Die Leute, der Markt, sie alle wollen es; sie wollen die Neuentwicklungen. Und darum wird entwickelt, weil es verkauft werden kann. Und wenn eine Firma aufgrund von Nachhaltigkeitsüberlegungen ihre Produkte nicht weiterentwickelt, dann läuft sie Gefahr, bankrott zu gehen, und eine andere wird es machen. Das Ziel einer Firma ist Geld zu verdienen. Ganz lapidar gesprochen. Das ist und bleibt das oberste Ziel, und die Firmenstrategie richtet sich danach aus.

    Wogegen ich mich stemme, ist, immer nur den bösen Firmen die Schuld zu geben. Wir müssen uns an unserer eigenen Nase packen und unser Konsumverhalten in Frage stellen.
     
  10. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    18.661
    18661
    Das ist genau das, was ich immer sage. Aber dein zweiter Post in diesem Thread rechtfertigt doch gleich die "muss immer alles neu" Nummer.

    Und das ist einfach Blödsinn. Man muss eben nicht jeder technischen Weiterentwicklung hinterherhecheln. Und die Zusatzkosten, von denen du da redest, fallen einfach ohnehin an, ob da nun Ersatzteile oder Neugeräte lagern bzw. transportiert werden.
    Du redest hier bestenfalls den Herstellern das Wort.
    Und wie bereits von mir und auch Ethersis erwähnt, es fällt schwer, anzunehmen, dass neue Funkstandards oder bessere Kameras/Screens wirklich so oft der Grund sind, neue Mobilgeräte anschaffen zu müssen. Da redest du erneut den Herstellern das Wort.

    Was ich hingegen von dir noch gar nicht gelesen habe ist ein "ich mache da nicht mit und reize mein Handy so lange es geht aus". Keine Ahnung, ob du das vielleicht ja sogar wirklich machst, aber bisher sagst du nur "die Verbraucher müssten boykottieren" (Konjunktiv) und bringst ansonsten die Rechtfertigungen der Industrie.
    Da kann ich mich beim besten Willen nicht des Eindrucks erwehren, du würdest auch selber eher in diese Richtung ticken.
     
  11. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    14.661
    14661
    Kann man als Ablehnung langlebiger und reparierbarer Produkte verstehen.
    Vielleich haben wir dich falsch verstanden, aber dann haste dich falsch ausgedrückt.
     
  12. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    51.291
    51291
    Hirn einschalten und einfach nochmal lesen bitte.

    Das ist kein Blödsinn. Verklickere das, was du sagst, dass man nicht jeder technischen Weiterentwicklung hinterher hecheln soll, mal den Herstellern von Medizintechnik oder der Baubranche oder der Energietechnik oder ...

    Das ist Blödsinn. Wenn ich noch ältere Ersatzteile zusätzlich lagern muss, dann brauche ich halt noch mehr Platz (Lagerhaltung, Lagerkosten) und Personal, die die Administration übernimmt.
     
  13. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    51.291
    51291
    Wenn du keine Ahnung hast, dann brauchst du mir auch nichts zu unterstellen.
     
  14. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    18.661
    18661
    Wir reden hier aber weder von Medizintechnik noch der Baubranche. Wie war das mit dem Lesen?

    Noch mehr Platz als für was? Für die Neugeräte? Da würde dann ja massiv Platz freiwerden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.19
  15. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    18.661
    18661
    Ok, was machst du denn in Richtung Nachhaltigkeit?
     
  16. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    51.291
    51291
    Wir reden von allen Produkten. Also bitte Hirn einschalten und lesen. Bitte bemühe dich zumindest.

    Ich habe noch gar nicht von den Produktionskosten gesprochen, die für die Fertigung der Ersatzteile noch anfallen würden. Und du bestreitest die Mehrkosten immer noch? Ernsthaft? Du verstehst nicht, dass wenn eine Firma neben Neuprodukten auch noch Ersatzteile bereitstellen muss, dass das die Firma zusätzliches Geld und Ressourcen kostet?
     
  17. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    51.291
    51291
    Würdest du es mir glauben, wenn ich es sage?
     
  18. JimiPb

    JimiPb Hippie

    Registriert seit:
    19.08.16
    Punkte:
    625
    625
    Die 450€ klingen nach dem sehr teuren Fairphone 2 ja super! Die Ausstattung scheint ja ein rundes Ding zu sein.

    Dieser Artikel betrifft das Fairphone 1. Dass dieses Smartphone nicht gut war bestreitet niemand mehr. Schon das 2er hat da, leider für mehr Geld, einiges nachgebessert.

    Beim ersten Modell ist wohl auch einiges schief gelaufen. Ich hoffe, dass die Nachfolger länger durchhalten.
     
  19. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    14.661
    14661
    Jetzt atmen wir alle mal tief durch, beruhigen uns und überlegen ob diese Art von Diskussionsführung wirklich nötig is.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.19
  20. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    18.661
    18661
    Mal ganz ehrlich: Ich halte die meisten Leute hier für in der Lage, ohne Lügen durch's Leben zu kommen, auch bzw. selbst online. Und du stellst da, trotz aller offensichtlichen Differenzen, keine Ausnahme dar. Von daher wüsste ich für den Moment nicht, warum ich dir nicht glauben sollte. Wenn ich das Gefühl hätte, du würdest mir ohnehin irgendetwas vorflunkern wollen, wäre diese Unterhaltung für mich schon auf Seite 1 gestorben. Wobei ich tatsächlich nicht umhin kann, mich darüber zu wundern, dass du im Apple Thread eines meiner Postings als deine Antwort kopiert hast (aus welchen obskuren Gründen auch immer) - was anderen vielleicht nicht so klar war wie mir. Von daher schwankt der Glauben zumindest ein wenig. Aber du kannst dir ja mal Mühe geben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.