Information ausblenden

Fairphone, nachhaltiges Smartphone

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von Ethersis, 30.08.19.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    8.483
    8483
  2. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    13.765
    13765
    Sehr schön.

    Wenn ich der große Diktator wär 8-) müssten alle Produkte langlebig und reparierbar sein. Ersatzteile müssten 20 Jahre lang bereitgestellt werden.
    So isses zB bei Ortlieb Fahrrad-Taschen. Man kriegt, auch vom ersten (von drei) Befestigungs-Systemen, immer noch alle Ersatzteile.

    Außerdem müssten alle Produkte vom Firmenchef persönlich getestet werden. Dann gäb´s zB keine Landminen mehr. :smil451c7211b9e19:
     
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    12.009
    12009
    Oder alternativ eine recht hohe Fluktuation innerhalb der Führungsriegen von Waffenherstellern.

    Zum Fairphone: Brauche aktuell kein neues Telefon, aber wenn's das 3er Modell schon letztes Jahr gegeben hätte, dann hätte ich sicherlich drüber nachgedacht. Ich finde es sehr wohltuend, in einer Welt voll von "kannste leider nix mehr machen weil verklebt/verlötet" einen anderen, deutlich nachhaltigeren Ansazu zu sehen - wobei die Ersatzscheibe, also vermutlich das, was eher mal im Eimer ist, ganz schön heftig zu Buche schlägt, bei meinem alten Samsung S4 waren's nur €35, inkl. Reparatur.
    Wenn ich mal wieder ein neues Smartphone brauche, wird's aber so oder so vermutlich ein Fairphone werden.
     
  4. Lucian

    Lucian

    Registriert seit:
    01.12.17
    Punkte:
    53
    53
  5. Lucian

    Lucian

    Registriert seit:
    01.12.17
    Punkte:
    53
    53
    Wieder einer, der vom Größenwahn befallen ist. Zum Glück sind die Zeiten vorbei.
     
  6. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    45.397
    45397
    Gut, dass du der dann mal nicht bist.
     
  7. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    12.009
    12009
    Was spricht denn gegen langlebige und reparierbare Produkte?
     
  8. BonesLazy

    BonesLazy Schrauber

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    690
    690
    Schade, dass er es nicht ist. Er hat doch einen richtig guten Ansatz.
     
  9. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    45.397
    45397
    Es ist illusorisch anzunehmen, dass dies jemals passieren wird aufgrund
    a) technischer Weiterentwicklungen
    b) Zusatzkosten aufgrund Bereitstellung der Ersatzteile, insbesondere Personalkosten, Lagerkosten etc.

    Es mag einige Produkte geben, die sich dafür qualifizieren mögen, aber alles was nur im Ansatz mit Technik zu tun hat, könnt ihr einfach mal vergessen, dass es klappt; dass es in der Masse klappt, so dass Mensch und Umwelt es merklich spüren.
     
  10. Lucian

    Lucian

    Registriert seit:
    01.12.17
    Punkte:
    53
    53
  11. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    12.009
    12009
    Dem würde ich widersprechen. Dass es nicht klappt, hat an sich nur mit einer Sache zu tun, nämlich dass einem Firmen neuen Kram verkaufen wollen.
    Klar, technische Weiterentwicklungen gibt es, aber oftmals sind die gar nicht erforderlich. Ich würde nach wie vor mit meinem S4 sehr gut klarkommen, ist aber leider ein "wirtschaftlicher Totalschaden", sprich, die Reparaturkosten würde den Zeitwert deutlich übersteigen. Dito für meine Macs, da brauche ich aus technischer Sicht auch nichts Neues, kann aber jetzt schon kaum noch das Macbook am Laufen halten, da an sich nochmal ein Lüfterwechsel anstehen würde und es sich als extrem schwierig gestaltet, noch einen zu bekommen. Der Mac Pro wird gewiss irgendwann ein ähnliches Schicksal teilen.
    Die Lager- bzw. Bereitstellungskosten entstehen bei Neuware genauso (ok, vielleicht an geringfügig anderer Stelle), ein neuer Chip für mein S4 würde sogar bedeutend weniger Platz und Gewicht als ein komplettes Telefon beanspruchen.
    Gerade im Telekommunikations- und Unterhaltungselektronikbereich hat sich der Trend zur Wegwerfware ja vollkommen unfassbar in die Normalität eingegraben. Ist halt normal, dass man nach 2 Jahren ein Stück absoluter Highend-Technik auf den Müll wirft.
     
  12. Totum

    Totum Gesperrter User Produzent

    Registriert seit:
    29.08.19
    Punkte:
    274
    274
    Ich nutze mein Smartphone einfach so lange es geht. Versagt der Akku, habe ich noch einen als Ersatz.
    Mein jetziges ist 3 Jahre alt und hält hoffentlich noch weitere 7 Jahre. Ich mache damit auch nichts weiter als
    telefonieren, Whatsapp/Messanger und ab und an mal ein Foto.
     
  13. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    45.397
    45397
    Auch, aber nicht ausschliesslich

    Du gibst jetzt ein Beispiel an, was speziell auf dich zutrifft. Schön, nur ist es halt nicht repräsentativ.
     
  14. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    12.009
    12009
    Ich kann dir Beispiele runterbeten, dass der Scrollbalken keinen Millimeter mehr breit ist.
     
  15. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    45.397
    45397
    Bitte nicht
     
  16. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    12.009
    12009
    Ich hatte mein S4 auch 5 Jahre lang - und würde es, wenn nicht irreparabel, auch gewiss noch weitere 3-5 Jahre nutzen.
     
  17. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    12.009
    12009
    Tja.
     
  18. Totum

    Totum Gesperrter User Produzent

    Registriert seit:
    29.08.19
    Punkte:
    274
    274
    Wenn es ohne jegliches Eigenverschulden kaputt geht, kannst du natürlich nichts machen, aber 5 Jahre finde ich auch schon okay.
    Schlimm sind doch diejenigen, welche sich aller 2 Jahre ein Neues holen "müssen", oder sorglos damit umgehen, es fallen lassen usw.
     
  19. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    45.397
    45397
    Ja, weisst du, als Beispiel kommst du mit einem Handy, wenn es um Nachhaltigkeit geht. Ist alles okay bei dir?? Es interessiert keine Sau, wie lange du dein Handy benutzt, weil es auf die Masse ankommt. Du meinst, nur weil es bei dir so ist, dass es auch bei den anderen so sein muss?

    Ein Handy ... ich krieg mich echt nicht mehr. Wo der Funkstandard alle paar Jahre sich ändert, Kameraspezifikationen, Bildschirmtechnologien und du faselst dir einen runter in Punkto Nachhaltigkeit. Ey ...

    Wenn du noch mehr so grandiose Beispiele auf Lager hast, kann die Welt gerne darauf verzichten.
     
  20. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    12.009
    12009
    War leider Eigenverschulden, aber halt sehr unglücklich (bin beim Quefeldeinjoggen in einen Bach, war doch breiter als vermutet). Ansonsten bin ich damit aber sehr pfleglich umgegangen, weil ich eben vorhatte, das noch für 'ne lange Zeit zu benutzen.
    Ich kenne sogar 'n paar Leute, die tatsächlich jedes Jahr auf's neueste Modell upgraden. Ist mir vollkommen unverständlich.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.