Information ausblenden

Externer Preamp für ca. 500€

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Lessismore, 06.10.20.

  1. Lessismore

    Lessismore Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    817
    817
    Ich habe nen PC. Daher keine UA Interfaces. Ich bin auch mit dem Babyface zufrieden und möchte nichts an meinem vorhandenen Setup ändern. :)
     
    Lessismore, 06.10.20
    #21
  2. derspencer

    derspencer

    Registriert seit:
    07.03.09
    Punkte:
    465
    465

    das verstehe ich sehr gut, wollte nur sagen, dass 500,- kein doll spürbares Upgrade sind, von der Haptik mal abgesehen
     
    derspencer, 06.10.20
    #22
    Lessismore bedankt sich.
  3. Lessismore

    Lessismore Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    817
    817
    Wenn ich mir die Palmer DI sparen kann und der Preamp die leichte Schwäche des TLM 103 etwas nivelliert, dann würde es sich schon lohnen. :)

    Ich habe gerade noch etwas über den Premier 73 vs Prem73 DLX nachgelesen. Kann es sein, dass beim DLX bessere Teile verbaut wurden. Z.B. Neutrik Anschlüsse, bessere Kondensatoren etc. ?
     
    Lessismore, 06.10.20
    #23
  4. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    2.695
    2695
    W
    Was gefällt euch/dir denn am Preamp des Babyface nicht? Bzw. warum soll es zwingend ein neuer preamp sein?
     
    TedStriker, 06.10.20
    #24
    Lessismore bedankt sich.
  5. Lessismore

    Lessismore Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    817
    817
    Wie gesagt: ich muss nix dafür zahlen. Sonst würde ich in der momentanen Situation auch keinen Preamp kaufen. ;)
    Persönlich nervt mich die Palmer DI etwas.
    Und für ein eher nüchternen Mic wie das TLM schadet etwas Trafo-Farbe sicher nicht.
    Aber eigentlich... Luxusprobleme.
     
    Lessismore, 06.10.20
    #25
  6. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.606
    14606
    Bei deiner letzten Frage kann ich dir nichts zu sagen, vermute aber du bist besser drann das Thema Mic-Preamp zu vertagen und für die 500 die der Bub mit Rechnung zu stemmen bereit ist entweder in PC- Teile oder andere Gearkategorien steckst. Vielleicht 2 Klark EQP oder EQP und 76KT oder oder oder.
     
    Loftone, 06.10.20
    #26
    Lessismore bedankt sich.
  7. Lessismore

    Lessismore Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    817
    817
    Der "Bub" (39 Jahre alt) möchte mir aber ebendies schenken.
    Tatsächlich hab ich doch schon alles. Und mein Outboard habe ich in den letzten Jahren sukzessiv verkauft. Damit Fang ich gar nicht erst an! ;)
     
    Lessismore, 06.10.20
    #27
    Loftone bedankt sich.
  8. djstean

    djstean Sample Schubser

    Registriert seit:
    22.03.10
    Punkte:
    1.512
    1512
    Das hängt natürlich davon ab, über welche Art von Rap wir da sprechen, aber so ein dreckig gespitteter 90er Boom Bap Track - da machst du mit einem 1073 nichts falsch!
     
    djstean, 06.10.20
    #28
    Loftone und Lessismore bedanken sich.
  9. Lessismore

    Lessismore Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    817
    817
    Ist auf jeden Fall eher golden era. Im Startpost hab ich die letzte EP verlinkt. :)
     
    Lessismore, 06.10.20
    #29
  10. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.111
    4111
    Wenn Du einen GAPremier Pre73 wählen würdest, würde ich ganz persönlich die DLX-Version von den drei Varianten vorziehen, oder wenn es definitiv unter 500 sein soll, die einfache Pre-73 Variante.
    Das HPF ist für meine Begriffe besser, weil mehr Auswahl gerade im unteren Bereich und richtig cool ist das wählbare Pad (dazu ist es gut zu wissen, dass das PAD hinter dem Ausgangsübertrager sitzt). Die 80dB Gain sind wirklich nutzbar und mit dem "Air EQ" lässt sich ganz wunderbar arbeiten. In Summe ein "schlankes" Gerät mit Flexibilität genau an den Stellen, die ich persönlich wichtig finde.
    Der Pre73 (ohne DLX) hat nur zwei HPF-Optionen (und off) und lediglich -14dB Pad (das ist zwar auch gut, aber eben nicht so schön zu "missbrauchen").
    Beim PreEQ ist leider der EQ für mich (!) kaum zu gebrauchen und die Features Pad und HPF fehlen.
    Übrigens auch durchaus interessant könnte ein UKSound 73MP (allerding mit rund 700 EUR knapp über den 500). Das ist so die noch mal "dickere" Variante mit Nase bei ~135Hz. Whitealbum kennt den auch. Wir hatten den gegen den BAE getestet (UKSound ist auch BAE), allerdings in der Variante 1173 (also noch mit Kompressor).
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.20
    mjmueller, 07.10.20
    #30
    Kassette, fitzwilliam, whitealbum und eine weitere Person bedanken sich.
  11. Lessismore

    Lessismore Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    817
    817
    Danke für die Infos mjmueller! Mir sagt die DLX Variante auch am meisten zu. :)
     
    Lessismore, 07.10.20
    #31
  12. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.975
    27975
    Danke @mjmueller für Deine Erfahrungen mit den GAP Premier 73 Versionen.
    Warum ist der EQ beim PreEQ für Dich nicht zu gebrauchen?
    Würde mich interessieren...
     
    whitealbum, 07.10.20
    #32
  13. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.606
    14606
    Würde ich auch gern wissen. Den zwar von golden Age nie gehört aber vom Neve und halte den für einer der geilsten EQ´s ever. Absolute Bombe !
     
    Loftone, 07.10.20
    #33
  14. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.445
    12445
    Ja, isser. Leider mit dem GAP EQ überhaupt nicht vergleichbar. Der ist eher einfache Hausmannskost. Zumindest wenn du „silbriges Glitzern“ im Airbereich und Neve-Kurven erwartest.
     
    Kassette, 07.10.20
    #34
    Loftone bedankt sich.
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.449
    17449
    Der SPL Track one ist unterschätzt. Ist eine gute Firma, guter Service. Unser ehemaliger GoldMike Mk. I läuft jetzt im Studio an den wir den verkauft haben im siebzehnten Jahr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.20
    Astronautenkost, 07.10.20
    #35
    rocking.xmas.man und moon-dog bedanken sich.
  16. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    6.025
    6025
    Der wäre auch im Budget....
     
    moon-dog, 07.10.20
    #36
  17. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    22.626
    22626
    jet2, 07.10.20
    #37
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  18. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    6.025
    6025
    So, ich denke jetzt haben wir es. :) Den Avalon oder den Midas. Soll der Rapper einmal nicht so knauserig sein.... .
     
    moon-dog, 07.10.20
    #38
    Loftone, jet2 und Schlumpfpeter bedanken sich.
  19. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.606
    14606
    Dahingehend habe ich den Eindruck, dass das es keinen Sinn macht sowas mit EQ zu besorgen, das Geld kann man sich sparen. Ich hab den Eindruck, dass Heritage sehr nah kommt, BAE auf jeden Fall sowie Vintech Audio und glaskar Neve. Die letzten 3 in der Klasse wo man gleich auf Neve losgehen kann. Ich hab 2 Vintech X81 wo die 1073er Preamps drinne sind und der Neve 1081 EQ. Derart überwältigt von diesem EQ, sodass ich diesen als Mastering-EQ hernehme bis irgendwann einmal ein Chandler es ablöst. Fucking unfassbar geil. Wann immer ich den Pre nutze denke ich immer an Fleetwoodmac-Tell -me-lies-Vox-Sound obwohl da nur ein TLM 102 dran hängt
    Heritage hat wohl auch so ne Kombi rausgeboxt mit dem 81a. Nie gehört aber wenn der für die Hälfte eines Vintech vergleichbares bringt kann ich nur sagen: Davai ! Wie du es grad beschrieben hast dieses silbrige kann niemand greifen ohne es erlebt zu haben. Da kriege ich immer wieder als Glatzkopf einen neuen Haarschnitt und Gänsehaut, selbst beim 1073 EQ.
    Der Neve 8803 EQ dagegen hat nichts von diesem silbrigen und ist ne ganz andere Liga und werd den evtl wieder vertikken. Bin da noch unschlüssig
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.20
    Loftone, 07.10.20
    #39
    Kassette bedankt sich.
  20. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.197
    29197
    Was ist denn eigentlich mit dem really nice preamp? Out of Date?
     
    Schlumpfpeter, 07.10.20
    #40