Information ausblenden

ESC 2019 - Mitfiebern, Mitleiden, Mitlästern

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von Andaraginga, 14.05.19.

  1. Soundmopi

    Soundmopi Produzent

    Registriert seit:
    22.12.04
    Punkte:
    6.455
    6455
    Na, irgendwann ist immer das erste Mal! Treffer!
    Vielleicht schaffe ich es ja eines Tages in die Deutschland Jury!?

    Ach nee, das wi
    Anders ist gut und richtig!
    Und das hast du so zu Unterstützen!

    Wenn nicht, bist du falsch und nicht akzeptierbar!
     
  2. Soundmopi

    Soundmopi Produzent

    Registriert seit:
    22.12.04
    Punkte:
    6.455
    6455
  3. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    46.312
    46312
    homo war doch nur der Franzose.
    der wollte auf Conchita Wurst machen
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.19
  4. Rex

    Rex

    Registriert seit:
    19.07.12
    Punkte:
    4.848
    4848
    welche Wurzeln? Ein bisschen Frieden, Lena oder was?

    Im letzten Jahr waren wir glaub ich Platz vier.
     
  5. Soundmopi

    Soundmopi Produzent

    Registriert seit:
    22.12.04
    Punkte:
    6.455
    6455
    Genau!
    Wir haben keine mehr!
    Wir brauchen wieder eine Identität!!!

    Einfach wieder ein Gesicht!

    Denn ein Gesicht hat Deutschland nicht mehr!
    Wenn wir eines hätten, wäre das mit der Platzierung gar nicht passiert!
    Weil...hätten wir ein tolles Gesicht, wären wir nicht drittletzter!
     
  6. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    9.698
    9698
    Stimmt, dann wären wir eben viertletzter bei einer unsinnigen Veranstaltung. Also Heidi Klum oder so?

    Btw.: Wann kommt denn eigentlich Südamerika zum ESC ? Da gibt es doch auch viele Menschen europäischer (auch deutscher ;-) ) Abstammung?
     
  7. Andaraginga

    Andaraginga Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    3.638
    3638
    Mir ist echt egal wie wir da abschneiden. Das Ergebnis ist ja auch nicht gleichzusetzen damit wie gut oder schlecht ein Auftritt ist.

    Wenn man aber Erfolg haben möchte, müsste man halt ein stimmiges Gesamtpaket finden und damit einen Nerv treffen.

    Lena war sympathisch weil jung, frech, bisschen crazy, komischer Tanzstil, schwarzer Mini, roter Lippenstift und wovon sie singt war eigentlich fast egal.
    Letztes Jahr: Übergewichtige Frau, die quasi metoo-Stimmung vertont.
    Conchita hat mit ihrer Art im Vorfeld Proteste aus Russland gekriegt, die waren zu der Zeit eh überall verhasst und da konnte man sich per Abstimmung solidarisieren.

    Und ab und zu drängt sich keine "Story" auf und es gewinnt einfach ein Song. So wie dieses Jahr wohl.
     
  8. malles

    malles Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    19.01.18
    Punkte:
    3.531
    3531
    Beim Playlist-Durchschauen scheints, als hätte man wie üblich nicht so viel verpasst. Allein die Siegersongs zeichnen sich in letzter Zeit zumindest durch musikalische Besonderheiten aus. Den Charakter einer Schul-Aufführung wird der Wettbewerb bei allem Videokunst-Glitter und Geschlechter-Rollentausch-Spielen sicher niemals verlieren.

    Vom Publikum Null Punkte für einen Frauensong ist dagegen schon bedenklich. Die Message für ein besseres Verständnis von Frauen untereinander stört wahrscheinlich den Grundsatz weiblichen Konkurrenzdenkens oder kam besser gar nicht rüber.
    Vormittags war das Statement einer der Künstlerinnen im Radio zu hören: 'Ganz egal wie es ausgeht. Wir werden von so vielen Menschen gesehen!' Da war meine Vorfreude auf den deutschen Beitrag seltsamer Weise geschwunden.
    Mit Urbans Live-Kommentar zu dem Nullinger ist sowieso alles zum diesjährigen deutschen Beitrag gesagt: "Och!?"
     
  9. Gel Mitglied 73663

    Gel Mitglied 73663 Guest

    Punkte:
    0
    Hab ich gar nicht mitbekommen, das Madonna auch dabei war. Erst Steven Wilson im ZDF-Rentner-
    Morgen-Magazin. Und dann das mit Madonna. Peinlichkeit und Geschmacklosigkeit kennt wohl derzeit keine Grenzen. Aber gerade beim ESC war es ja schon immer so, daß "Grenzen"
    überschritten werden. Und das ist auch wortwörtlich zu nehmen mit Grenzen überschreiten bezügl. des Austragungslandes.

    https://www.welt.de/vermischtes/art...-Auftritt-hat-Madonnas-Karriere-ruiniert.html
    Auszug aus der "Welt" über den deutschen Beitrag:
    "Das Lied „Sister“ des Duos S!sters ist, darf man sagen, kein gutes Lied. Es schleppt sich über die drei Minuten wie ein Faultier auf dem Weg zum Abendessen. Die Schreie der Sängerinnen wirken eher hysterisch als stark. Seit sie im Februar den Vorentscheid gewonnen haben, waren sie abgetaucht."
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.05.19
  10. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    3.420
    3420
    Zu Madonnas Verteidigung:
    Der Autotune im letzten teil war ja hart chromatisch. Vielleicht war im ersten Teil versehentlich eine arabische Skala eingestellt, mit natürlichen Übergängen?
     
  11. Gel Mitglied 73663

    Gel Mitglied 73663 Guest

    Punkte:
    0
    Was soll man da denn verteidigen ? Es geht doch einfach darum, daß es einfach schwachsinnig ist, daß solche "Alt-Stars" dort auftreten. Um dort ihren zweiten oder dritten "Frühling" zu zelibrieren ?

    Ich hab den ESC immer so aufgenommen, das Newcomer dort ihre Chance erhalten.
    So bescheuert die Performance bzw. der Song dann auch sein sollte.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.05.19
  12. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    18.317
    18317
    Wahrscheinlich weil der dann in dem super "diversen" Feld wieder der einzig originelle war. xD

    Hab's leider nicht gesehen ... kein Fernseher und so ...
     
  13. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    2.384
    2384
    Ich frage mich immer warum niemand aus enmelie de forests Sieg vor ein paar Jahren gelernt hat. Der catcher damals war dass das Arrangement des Songs ein wenig verändert wurde, die ganzen Drums aus der Studio Version wurden durch große Taikos und und ein drum Corps ausgetauscht, die ein maßgeblicher Bestandteil der Bühne show waren. Das zieht auch heute noch und hatte zum Beispiel bei 'Sister' 1a funktionieren können. Stell Military snares mit choreografierten Stick jonglagen und eine Taiko Gruppe auf die Bühne...
     
  14. Rex

    Rex

    Registriert seit:
    19.07.12
    Punkte:
    4.848
    4848
    Netter Versuch, vielleicht braucht Madonna ja noch einen neuen Pressesprecher. ;)

    Ihr gesamter Auftritt war ein einziger, riesiger Rohrkrepierer!
    Er passte nicht in das ESC-Format und war ein Stimmungskiller. Die Gesangsperformance war unterirdisch. Das Outfit peinlich (provinz-Walküre trifft mad max). Minutenlang quälte sie sich eine Treppe hinunter (ich hätte ihr einen Lifta-Treppenlift gegönnt) usw...
     
  15. Gel Mitglied 73663

    Gel Mitglied 73663 Guest

    Punkte:
    0
    Erinnert Ihr Euch noch ?
    Das ist für mich gelungene Performance. Mehr als das.
    Stefan Raab (Lyrics, Musik und Producer für diesen Song) und Max Mutzke damals eine Super-Combi.
     
  16. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    9.802
    9802
    Herrlich! Genau das waren meine Gedanken, als ich mir das Desaster vorhin mal angeguckt habe!
     
  17. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    21.996
    21996
  18. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    9.802
    9802
  19. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    14.536
    14536
    Ich fand den australischen Beitrag sehr gut. Insgesamt finde ich den ESC als Platz für Diversität, Lebenslust und Liebe richtig. Der hat einen tolle Eigendynamik bekommen, der nichts mehr mit dem biederen Fernsehen zu tun hat. Madonnas Auftritt war traurig. Sie war immer die Queeen des Pop und der Rollenwechsel. Mit 60 hat sie es anscheinend verpasst wieder mal die Rolle zu wechseln. Sie sollte sich mal ein Beispiel an Marlene Dietrich nehmen.
     
  20. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    21.996
    21996