Erster "ernsthafter" Mix

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Sully_Erna, 01.12.17.

  1. Sully_Erna

    Sully_Erna Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.17
    Punkte:
    6
    6
    Hallo zusammen,

    nachdem ich über die Jahre hinweg immer mal wieder mit dem Thema Mixing rumgespielt habe, habe ich mich die letzten Wochen hingesetzt um mich mal ernsthaft einzuarbeiten. Dazu habe ich ein 60 Sekunden Schnipsel aufgenommen und mich daran versucht.

    Erstmal zum Aufnahme Equipment...

    Drums:
    • DrumTec Diablo mit Roland TD-25
    • Superior Drummer 2

    Bass:
    • Fender SQ VM Modified Jazz '70
    • Kemper Ampeg Profile

    Gitarre:
    • Gibson Les Paul Tribute (Slash Pickups)
    • Scuffham S-Gear

    Die Gitarren habe ich insgesamt 4 Mal eingespielt (ja ich weiß, die sind noch nicht ganz sauber an einigen Stellen). Die Hauptspuren liegen im Panorama komplett links und rechts, die Dopplungsspuren etwa 10° weiter zur Mitte. Zusätzlich habe ich noch eine der Hauptspuren genommen und ganz leise in die Mitte gepackt. Leichter LowCut, ein wenig EQ, das war es.

    Bass ist außer EQ nicht wirklich viel bearbeitet. Bei den Drums habe ich mich zum Großteil am Steven Slate Mixpack orientiert, weil ich die Snare einfach liebe.

    Auf dem Masterkanal liegt letztendlich nur noch ein Multibandcompressor.

    Mich interessieren vor allem offensichtliche Fehler oder Punkte die ihr auf Anhieb verbessern würdet.

    Es gibt insgesamt erstmal 2 Versionen, eine mit leichtem Maximizer im Masterbus und eine ohne. Wobei ich das Gefühl habe, dass der Maximizer an einigen Stellen schon leicht pumpt.
     

    Anhänge:

  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    37.460
    37460
    Ohne Maximizer gefällt mir der Mix sehr gut, ehrlich und ohne Schnörkel.
    Mit Maximizer isser auch gut, ich finde jedoch das hierbei der Bass nicht immer auf nem guten Level bleibt, evtl. ein bissel mehr Comp in der Basisversion vorm Maximieren?
     
  3. Rainer_Hain

    Rainer_Hain

    Registriert seit:
    23.12.11
    Punkte:
    3.482
    3482
    Die Spur in der Mitte ist die Kopie der "Hauptspur" von der rechten Seite, richtig? Das führt dazu, dass die Gitaren leicht nach rechts kippen. Wenn du eine Spur in der Mitte haben willst, solltest du sie separat einspielen.

    Die Gitarren sind ohnehin schon zu sehr in der Mitte, besonders breit wirkt das nicht. Wenn dann noch die Vocals dazukommen, wird das doch arg gedrängt. Ich würde da eine Panoramaverteilung wählen, die 9 von 10 Mixer bei dieser Art von Mucke immer nehmen: Alles hart rechts und hart links. ;) Höchstens noch die o.g. eine Spur in der Mitte dazu, aber so wie du das jetzt verteilst, klingt das ziemlich eng und klein.
     
  4. Burkie

    Burkie

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    4.733
    4733
    Hallo,

    ich kann da jetzt direkt keine "Fehler" finden. Den Bass vieleicht einen kleinen Tick lauter?

    Gruß
     
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    15.088
    15088
    Ich finde es gut. Ich finde die Maximizer Variante besser, weil sie etwas frischer, offener kommt. Das könnte man natürlich alternativ via Eq machen. Den Bass würde ich etwas stärker komprimieren, damit er konsistenter kommt.