Information ausblenden

Elbphilharmonie...

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von Ethersis, 21.01.19.

  1. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    46.317
    46317
    die Beiträge wurden durch uns Mods nicht gelöscht, User haben die OT Buttons gedrückt und dadurch sind sie verschwunden
     
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    35.085
    35085
    Junge, lade doch mal deine politischen, paranoiden, schlecht gekackt oder gut gekackt Befindlichkeiten auf einer anderen Plattform ab. Oder geh in die Politik und bewege mal tatsächlich was, anstelle hier den Filterblasen Heiland zu machen.
     
  3. Gel Mitglied 73663

    Gel Mitglied 73663 Guest

    Punkte:
    0
    Filterblasen Heiland. Hab ich auch so noch nicht gehört. Ich hab eigentlich politisch gar nichts geschrieben.
    Nur auf eine Dokumentation im TV hingewiesen, wo sich jeder seine eigene Meinung bilden kann.
    Mehr eigentlich nicht. Das wurde von den Usern als Off-Topic behandelt.

    Aber man kann doch wohl schreiben, das es woanders besser läuft. Wie z.B in Prag. Da hat der Philharmonie-Umbau nur 60 Millionen EUR gekostet, statt 800 Millionen. Oder was ist jetzt verkehrt daran, das zu äußern ?
     
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    35.085
    35085
    Nee, das ist ja on Topic. Aber gleich mal einen Schwung der üblichen "So zocken uns 'Superreiche' ab" Videos hinterherschieben, nervt halt auf Dauer. Jeder kann sich frei über das Weltgeschehen informieren und für sich Rückschlüsse oder Handlungsbedarf ableiten. Aber das muss m.E. nicht hier stattfinden.
     
  5. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.625
    16625
    This!

    Jetzt mal ganz ehrlich: bist du wirklich der Meinung, in einem Thread, wo es um schlechte Akustik der Elbphilharmonie geht, sind die betreffenden Dokumentationen wirklich on topic?

    Nicht wirklich, oder?

    Nicht dass ich Sympathien für ungezügelten Neoliberalismus hätte, aber das gehört einfach nciht in diesen Thread. Nicht umsonst habe ich den alten Elbphilharmonie-Thread verlinkt...
     
  6. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    17.047
    17047
    ich finde, das kann man so und so sehen.
    dass das philharmonie-projekt da steht, wo es ist, hat politische hintergründe und hintergründe die durch die psychologie unserer gesellschaft bestimmt sind.
    aus diesem grund empfinde ich in diesem zusammenhang eine gewisse politsche diskussion nicht als offtopic.
     
  7. Gel Mitglied 73663

    Gel Mitglied 73663 Guest

    Punkte:
    0
    ...wie gesagt, hab nur den link gesetzt. mehr nicht. Ich zwinge ja niemanden sich das anzuschauen. Gebe nur Hinweise. Mehr nicht. Wurde ja als Off-topic bewertet und somit nicht mehr sichtbar. Dafür ist dieser Button ja auch da.

    Weiß nicht, warum das jetzt wieder hier auf persönlicher Ebene stattfinden muß. Wie gesagt, den link bzw. das Thema fand ich passend dazu.

    Ich könnte jetzt auch behaupten, das so ein Bau wie der Elb-Philharmonie nur dem Prestige eines Landes bzw. Stadt und deren Politikern dient. Koste es, was es wolle. Und da finde ich 800 Millionen einfach überzogen. Es geht, wie gesagt auch mit 60 Millionen EUR.

    Und wenn das einige Leute anders sehen, dann drücken sie halt den Off-topic-Button. Ist anonym und ich habe die Bordon-Meinung gelöscht. So einfach geht das hier. Ignor-Button gibts auch noch. Alles fein hier geregelt.

    Deshalb finde ich deinen emotionalen Ausbruch gar nicht so schlimm. Eher positiv. Besser als Leute, die sich hinter dem Off-Topic-Button verstecken. Ist halt so einfach geworden...
     
  8. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.625
    16625
    Naja. Wenn man alles runterbricht, ist ja alles irgendwie politisch.

    Aber nochmal: das wurde ALLES bereits im alten Thread von 2016/2017 diskutiert!
     
  9. Gel Mitglied 73663

    Gel Mitglied 73663 Guest

    Punkte:
    0
    @speedtom
    800 Millionen EUR Steuergelder. Und die kriegen es nicht hin, da eine gute Akustik den Leuten zu bieten?
    Was willst du denn diskutieren ? Alles ok ? Stellt Euch nicht so an ?

    Ich stelle hier nur meine Empörung in geschriebenen Worte rein. Wenn Empörung nicht mehr diskussionfähig ist, dann haben wir ein Problem. Wie gesagt, mein link dazu empfand ich passend. Obwohl die Größenordnung noch eine ganz andere ist in den USA. Das gebe ich zu. Wir sind aber auf den besten Weg dahin. Und Elbphilharmonie ist nur ein kleines,kleines Beispiel dafür, bzw. die schlechte Akustik der Aufhänger.
     
  10. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.625
    16625
    Steuergelder, die um ein Vielfaches zurückkommen. Viel besser kann man die nicht anlegen. Wurde alles...gähn...bereits im alten Thread ausdiskutiert.

    Und nein, deine verlinkten Videos, so interessant sie sind, sind nicht on topic. Ist so, nimm es wie ein Mann! ;-)
     
  11. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    35.085
    35085
    Ha, und schon wieder geht es los. :) Gerade ihr zwei, Jet und Bordon, schiebt doch bei jeder sich bietenden Gelegenheit Eure wie auch immer geartete Agenda mit rein. Amibashing, Internetparanoia. Z.B. gestern im Fred über den neuen Plugin Alliance Kompressor landen wir auf einmal bei Deinem Fleischverzicht und die Evilness der Massentierhaltung. Wie geht das?

    Nochmal, dieses Forum ist meiner Definition nach kein Outlet für irgendwelche weltanschaulichen Betrachtungen. Dass man mal beim Schnack OT geht oder mal ein aktuelles und damit vielleicht auch politisches Thema streift, ist doch gar kein Problem, solange man eben auch wieder zum Thema zurückfindet.

    Empörung über Steuerverschwendung ist diskussionfähig. Aber bitte im Kommentarbereich der taz oder der Welt.^^ Oder in der Sitzung der Ortsgruppe der Partei, in der Du Dich politisch engagierst, weil nur im I-Net dampfplaudern wird die Welt nicht ändern.
     
  12. Gel Mitglied 73663

    Gel Mitglied 73663 Guest

    Punkte:
    0
    Wie gesagt, ich hab da absolut kein Problem mit. Ist ja auch Off-Topic gelöscht worden. Alles ok.

    Was du jetzt meinst, verstehe ich nicht. 800 Millionen sind ausgegeben worden. Den gleiche Effekt hätte man auch mit 100 Millionen haben können. Verstehe deshalb deine Argument nicht.

    Wenn Du ein Haus für 300.000 EUR bauen kannst und ein anderes würde in der gleichen Qualität 800.000 EUR kosten. Dann nimmst Du das für 800.000 EUR ?. Weil, deine Gehaltserhöhung steht demnächst an ?

    Bissl komisch deine Argumentation bezügl. es kommen Steuergelder zurück.
     
  13. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    35.085
    35085
    Gewerbesteuer der Betriebe und Hotels, Lohnsteuer der Leute, die dort arbeiten, Umsatzsteuer von allen, die dort Geld ausgeben und v.a. aller Touris, die irgendwo in der Stadt Geld ausgeben.

    Edith: Das nennt man in der Volkswirtschaftslehre Multiplikator.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Multiplikator_(Volkswirtschaft)

    Im Englischen hat sich dafür der Modebegriff "Ripple Effect" gebildet. Du stellst etwas hin, das Leute anzieht. Die Leute kommen und geben Geld aus. Davon profitiert nicht nur die Attraktion selbst, sondern auch Hotel, Gastro, Transportation, Merchandise.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.19
  14. Gel Mitglied 73663

    Gel Mitglied 73663 Guest

    Punkte:
    0
    @muffy

    ...war das jetzt schlimm für dich mit dem Fleisch ? Zumal das auf eine humorvolle Ebene abgelaufen ist.
    War ein Vergelich von mir. Brauchen wir den tausendsten Kompressor ? und da habe ich den Vergleich mit dem Fleisch gemacht.

    Wie gesagt, off-topic-Button drücken, dann verschwindet das schon. Oder Ignor-Button drücken, dann brauch man sich nicht das Gelaber von dem Bordon antun.

    Ich fands lustig. aber ist ja alles ...wie immer... und jetzt kommt das böse Wort : Geschmackssache.
     
  15. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.946
    14946
    Naja, das ist halt immer eine zwiespältige Sache. Die verlinkten Dokus passen da (obwohl übrigens mMn sehr interessant) zwar eher nicht wirklich wie der A***** auf den Eimer, aber es lässt sich ja nun wirklich kaum abstreiten, dass die ganze Elphi-Nummer von vorne bis hinten ein (für HH zumindest auch nicht unbedeutendes) Politikum ist und es sich von daher nicht so richtig davon losgelöst über die miserable Akustik auf einigen Plätzen diskutieren lässt. Denn natürlich kommt da der Gedanke auf, man würde, obwohl ja alle mitgezahlt haben, jetzt die weniger betuchten Besucher mit Almosen abspeisen, a la "Schaut mal, ihr dürft das doch auch für wenig Geld mitnehmen. Klingt zwar scheiße, aber so isses nunmal, wenn ihr nicht mehr Kohle ranbringen könnt!". Und jemand anderes kann dann (auch vollkommen berechtigterweise) wieder ganz anderer Meinung sein - *schwuppdiwupp* ist man mittendrin in den wunderbarsten politischen Grabenkämpfen.

    Deshalb kann man sowas hier im Forum (in dem Politik zumindest nicht an der Tagesordnung sein sollte) vermutlich nur entweder humoristisch betrachten oder bestenfalls am Rande streifen. Was ich allerdings auch für einigermaßen schwierig halte.
    Ist eben 'ne Zwickmühle. Innerhalb derer ich aber persönlich beide Seiten gut verstehen kann. "No politics" vs. "muss auch gesagt werden dürfen" quasi. Da man beide Ansichten vermutlich niemals komplett wird abschalten können (es sei denn, man will es ganz langweilig), ist es halt schwierig, da eine definierte Grenze auszumachen.
     
  16. Gel Mitglied 73663

    Gel Mitglied 73663 Guest

    Punkte:
    0
    ..wie gesagt. Hätte man mit 100 Millionen auch lösen können und nicht mit 800 Millionen EUR.
    Und in Prag hat man 60 Millionen EUR ausgegeben. Was ist jetzt dein Gegenargument ?
     
  17. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.704
    9704
    Hier ging es zwar primär um die Akustik aber da dies ja immer mal wieder auftaucht: Da kommt erstmal gar nichts rein.
    Im Gegenteil, es müssen jählich Millionenzuwendungen erfolgen. Wieder aus Steuergeldern. Das ganze ist weitaus profitabler als die Betreiber gedacht hätten, das heißt aber lediglich, dass es weniger schlimm als befürchtet ist. Dazu kommt, dass jedes Ticket auch noch mal subventioniert ist. Die Einnahmen sind also auch Augenwischerei. Soweit meine Informationen. Wer informationen für das Gegenteil hat, gerne her damit.
    Und jetzt wieder zurück zur Akustik. Ist aber eigentlich schon abgehandelt. Je nachdem wo man sitzt und wie das Stück Besetzt ist, ist die wohl mal gut, mal unterirdisch.
     
  18. Gel Mitglied 73663

    Gel Mitglied 73663 Guest

    Punkte:
    0
    und zum Abschluß für meinen Threadbeitrag will ich nochmal humorvoll sagen:

    Wat solls, ob das nun 500 Millionen kostet oder 800 Millionnen EUR. Der einzelne Bürger merkt es ja nicht in seiner Brieftasche oder hab ich deswegen weniger zu essen... ? also, nicht aufregen Leute, wir habens doch.......

    ...das wird schon mit Berlin-Airport und Stuttgart 21...22...23...24...........
     
  19. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    17.047
    17047
    nochmal: hier ging es (im gegensatz zu dem alten fred) um das aktuelle "versagen" der akustik in der elbphilharmonie.

    um die frage zu klären, warum die akustik problematisch ist, kann man sagen,
    da wurde wahrscheinlich was falsch geplant oder falsch umgesetzt.

    dies impliziert die frage, warum wurde was falsch geplant oder falsch umgesetzt?

    um diese frage zu beantworten, kann man natürlich sagen, da waren unfähige architekten oder bauleute am werk.
    das wäre aber möglicherweise ziemlich vordergründig.

    wer sich tiefer damit beschäftigt, wird irgendwann zu der these kommen:
    die politik in deutschland fördert systematisch fehlplanungen.

    ich verstehe nicht, warum man mit dieser aussage hier im offtopic landen muß...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.19
  20. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    13.161
    13161
    Die Akustik in komplexen Räumen ist trotz Computersimulation bis heute ein Vabanquespiel. Man hat den als weltbesten geltenden Konzertraumakustiker geholt, https://de.wikipedia.org/wiki/Yasuhisa_Toyota
    Jede Klage wäre also mit seinem Namen zu verbinden.

    Stimmt nicht, es sind mehr Plätze der günstigen Kategorien frontal und neben der Bühne als dahinter.
    Und in den "für Hamburger only"-Konzerten nochmal zusätzlich günstiger.