Information ausblenden

Echo Audiofire2 und Macbook (2/08) eine gute combo?

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von LeChuck, 01.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. LeChuck

    LeChuck Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.08
    Punkte:
    313
    313
    Hallo

    Ich bräuchte bitte eine kleine Einkaufshilfe:
    Ich suche ein möglichst günstiges (bis 200€) externes Audiointerface, das gut mit apple und logic 8 zusammenarbeitet.
    Am liebsten wäre mir fw400, da mein usb bus schon mit festplatten etc "belastet" wird.
    Wichtig ist mir vor allem die zuverlässigkeit und die qualität der DA-wandler sowie eine möglichst geringe latenz. Mic Preamps brauche ich nicht unbedingt, da ich noch nen kleinen mixer habe und sowieso sehr selten zuhause aufnehme.
    Das interface soll primär für die Vorproduktion von Tracks in meinem Projektstudio dienen. (wenns ans aufnehmen geht benutz ich doch lieber protools hd und eine icon :D)

    Vielen Dank im voraus und einen schönnen, sonnigen Sonntag!

    Greetings
    LeChuck
     
  2. toastbrot

    toastbrot

    Registriert seit:
    26.02.07
    Punkte:
    176
    176
    wie wärs mitm protools le system also ne mbox mini oder so
    dann könntest du ohne große probleme projekte untereinander mit deinem pt hd system tauschen

    also ich raf diese fragen nicht
    ernn jemand eh schon mit nem hd system arbeitet dann sollte es eigendlich klar sein was man als 2. system verwendet
     
  3. Jote

    Jote

    Registriert seit:
    01.07.06
    Punkte:
    2.291
    2291
  4. LeChuck

    LeChuck Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.08
    Punkte:
    313
    313
    @toastbrot: meine frage war doch klar formuliert ;)
    1.) mbox mini etc sind usb interfaces, fallen daher schon mal raus. mbox pro ist zu teuer.
    2.) protools ist geil zum aufnehmen und mixen...für die vorproduktion (stichwort midi, vsts etc)...naja...ich sags mal vorsichtig: eher durchwachsen.
    3.) protools le ist sowieso nicht so geil, warum soll ich für etwas, das ich nicht brauche geld bezahlen.

    @jote: sehen beide auf dem papier gut aus, allerdings wundere ich mich woher diese radikalen preissenkungen resultieren. könnte es mit diesen systemen evtl. probleme im dauereinsatz/ mit der zuverlässigkeit geben?!

    hast du eins der genannten interfaces im einsatz?
     
  5. Jote

    Jote

    Registriert seit:
    01.07.06
    Punkte:
    2.291
    2291
    Nein, habe beide nicht. Ich kann mich jetzt nur auf Erfahrungen anderer (Magazine etc.) stützen.
    Mackie, das zweigeteilte Interface war wohl nicht jedermans Geschmack und der Satellite scheint ohne Dockingstation ein wenig besser zu klingen. http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=1178 Aber wenn ich jetzt eines bräuchte, würde ich das Teil blind kaufen, da es die guten Onyx PreAmp hat. Mittels einem Update soll nun auch Direkt Monitoring möglich sein. Von Professional Audio wurde es klanglich in die gleiche Gruppe gesteckt wie RME Fireface400, Mackie Onyx400F, Motu 828mk3. Und so scheiße kann man doch nicht sein als Magazin und es in die gleiche Gruppe stecken wie die eben genannten. Selbst wenn es ein tickchen schlechter sein sollte, selbst für die Mittelklasse noch ein Schnäppchen. http://www.professional-audio.de/index.php?id=10

    Das Tascam ist wohl auch nicht so der Renner, weil wohl viele keinen DAW Controller mit Interface benötigen. Musste dir mal die Berichte bei Thomann durchlesen oder hier http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=1511 Ich brauche auch keinen zusätzlichen DAW Controller, hatte ich in meiner Empfehlung einfach mit eingeschmissen.
     
  6. LeChuck

    LeChuck Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.08
    Punkte:
    313
    313
    danke jote va für den prof audio link! da macht das onyxsat ja gleich eine bessere figur :) ich denke mal, dass es einfach ausgelaufen ist, da mackie jetzt ja diese kompkt mixer mit fw interface rausgebracht hat.

    daw controller wie beim tascam brauch ich nicht wirklich, da es sicher wieder ein gefummel mit der konfiguration ist, bis es funktioniert...damit ist das tascam schonmal raus!

    hat jemand erfahtung mit "presonus inspire" oder der "echo audiofire 2"(die wäre von den daten und der grösse) eigentlich mein favorit.
     
  7. LeChuck

    LeChuck Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.08
    Punkte:
    313
    313
    keiner?
     
  8. J-Soundation

    J-Soundation

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.481
    4481
  9. LeChuck

    LeChuck Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.08
    Punkte:
    313
    313
    danke! aber nochmal: ich suche ein FIREWIRE interface!!!
     
  10. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    28.08.05
    Punkte:
    1.780
    1780
  11. LeChuck

    LeChuck Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.08
    Punkte:
    313
    313
    danke...
    ich ändere nochmal den theadtitel - bitte nicht verwirren lassen ;)
     
  12. LeChuck

    LeChuck Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.08
    Punkte:
    313
    313
    also nochmal in kurzform, da manche wohl etwas lesefaul sind ;) :

    ich brauche:
    -Firewire
    -nur 2x I/O
    -gute bis sehr gute AD - wandler
    -geringe latenz
    -eine stabile & zuverlässige lösung
    -keine preamps
    -digital I/O auch nicht unbedingt
    -MIDI kann man immer brauchen, muss aber auch nicht unbedingt sein


    ich habe:
    ein macbook (kleinstes, aber neuestes modell) c2duo 2,1 GHz, 4GB Ram, OSX 10.5, logic8
    einen kleinen mixer....

    erfüllt das Echo Audiofire diese Vorraussetzungen?
     
  13. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.705
    12705
    Das beisst sich mit max. 200 Euro sehr :)

    Ansonsten passt es.
     
  14. LeChuck

    LeChuck Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.08
    Punkte:
    313
    313
    @frankye: da hast du natürlich recht ...ich meinte auch bezogen auf den preis ;)

    ich werds mir nächste woche mal bestellen. zur not kann ichs ja auch zurückschicken.
     
  15. newborn

    newborn

    Registriert seit:
    12.08.04
    Punkte:
    954
    954
    Hallo!

    Ich hab seit einem Jahr das Audiofire 4.

    Kurzer Erfahrungsbericht:
    ich benutze es zusammen mit einem Windowas-XP-PC 2x2 GHz und 2 GB-Ram oder mit einem Laptop 2x900 MHZ

    -es läuft zuverlässig (hatte noch keinen richtigen Fehler, Absturz,.. wegen dem Gerät)

    -Es sieht gut aus und ist sehr leich und handlich und scheint wirklich gut verarbeitet zu sein.

    -Die Wandler sind (so weit ich das beurteilen kann) gut

    -Latenzen sind in Ordnung: ich benutze es im live betrieb und schaffe es 256 Samples = 14 ms LAtenz laut Cubase vier spuren mit Hall, Kopressoren, einer Guitar Suite und Guitar Rig drauf, einem Samlpler und 2 AMster-effekte ohne aussetzer laufen zu lassen.

    -Guter Support vom Hersteller (Treiber und Frimware werden weiterentwickelt)

    Negatives:
    -Kopfhörerausgangs-pegel ist abhängig von dem des über Software gesteuerten MAster-Outputs, trotz des seperaten Regelers (heißt: wenn ich boxen und Kopfhörer drannen hab, kann ich nicht die kopfhörer laut drehen, ohne auch die boxen laut stellen zu müssen.
    - der mitgelieferte Firewire Adapter für Notebooks hatte nach einem halben jahr ein wackelkontakt
    -das Gerät wird ziemlich warm.

    hoffe es hilft.

    Gruß,
    newborn

    PS: ich hab auch gerade eine super-soundkarte günstig zu verkaufen! Siehe Signatur. ;-)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.