Dubstep Katy Perry E.T. Remix

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von OlafMetender, 15.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. OlafMetender

    OlafMetender Themenersteller

    Registriert seit:
    18.02.11
    Punkte:
    292
    292
    Hab heut was gebaut. Wenn ich's nicht posten darf, dann löschen bitte. War mein erster Versuch mit Massive was zu basteln.

    Viel Spaß damit :)

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
  2. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.374
    87374
    Finde den Wobble bisschen zu statisch (also die LFO rate vom Wobble) auch bei dem Drums passiert relativ wenig, aber so insgesamt schonmal sehr nice :D



    lg..
     
  3. ElectricSheep

    ElectricSheep Modeberator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    20.993
    20993
    tja, wat soll man sagen. ist halt dubstep. nichts neues, nichts spezielles, nichts individuelles. es entspricht den geläufigen dubstep-standards, in der Hinsicht ists gut gemacht.

    Insgesamt fehlt es mir an Abwechslung, gerade was die perkussiven Elemente anbelangt. da könnte mehr passieren, gerade auch, um etwas mehr Spannung aufzubauen. Das Spiel mit der Räumlichkeit kann dazu auch einen wesentlichen Teil beitragen.

    Ein großer Kritikpunkt ist der fehlende Bass. Da ranzt zwar immer ein stereotyper Whobbler vor sich hin, doch der bringt absolut keinen Druck mit. Leider wiederholen sich auch bei diesem zu viele Elemente (dieser tapestop-artige sound, der fast jedem whobbler anhängt), so dass diese fast schon wie one-shot-samples klingen oder aber nach zu wenig Muße, dem ganzen mehr Abwechslung einhauchen zu wollen.

    Wie gesagt: für den ersten Versuch mit Massive und um damit etwas vertrauter zu werden ist das schon keine schlechte aber sehr ausbaufähige Grundlage.
     
  4. OlafMetender

    OlafMetender Themenersteller

    Registriert seit:
    18.02.11
    Punkte:
    292
    292
    Ich bedanke mich vielmals für das Feedback
     
  5. OlafMetender

    OlafMetender Themenersteller

    Registriert seit:
    18.02.11
    Punkte:
    292
    292
    Hat noch wer eine Meinung dazu? Mich würd vor allem der Mix interessieren. Dem Kritikpunkt mit dem fehlendem Druck stimm ich zu, nachdem ich's auf paar Anlagen gehört hab.
     
  6. ChrizzDanielz

    ChrizzDanielz

    Registriert seit:
    27.04.08
    Punkte:
    405
    405
    Ich höre ja nicht gerne auf Yotutube, hast du keine Dropbox? :D


    EDIT: Also ich kann während des Hörens schonmal sagen da fehlt Druck untenrum, besonders in der Hook hätte ich da subbassmäßig noch mehr gemacht.

    Und ich hätte die Stimme von Katy noch mehr bearbeitet, und nicht ganze Parts gelassen, sondern rumgeschnibbelt und völlig entstellt.

    Ansonsten- die Wobbelabwechslung gefällt mir schon.
     
  7. OlafMetender

    OlafMetender Themenersteller

    Registriert seit:
    18.02.11
    Punkte:
    292
    292
    Danke fürs FB.
    Zur Vocalbearbeitung: Es war nicht mein Ziel einen eigenständigen Dubstep Track zu erstellen, sondern dem Acapella ein Dubstep mäßiges Instrumental zu verpassen. Richtig Dubstep trau ich mir noch nicht so zu, war ja meine erste Erfahrung mit Massive. Und muss mich da noch wirklich in das Genre reinhören, weil ich eigentlich nicht aus dieser Ecke komme und deshalb das alles wohl wahrscheinlich noch sehr oberflächlich abarbeite.
     
  8. ChrizzDanielz

    ChrizzDanielz

    Registriert seit:
    27.04.08
    Punkte:
    405
    405
    Also auch ein Neuling, so wie ich. :D

    Ich komme auch nicht aus dem Genre, eigentlich Hiphop/Rap.

    Aber bei dem momentan laufenden Recording.de Contest hab ich auch was Dubstebbiges eingereicht. Kannste ja mal anhören. :)

    Ich bin auf jeden Fall kein Vollprofi, vor Allem höre ich eigentlich gar kein Dubstep (in Clubs kann ichs erst recht nicht ab, weil ich nicht weiß wie man dazu tanzen soll) und das war nur meine bescheidene Meinung von außen. :D
     
  9. stereoleben

    stereoleben

    Registriert seit:
    24.06.09
    Punkte:
    475
    475
    bin zwar gerade nicht zuhause, aber ich kann dir auch über diese anlage hier sagen, dass dein wobble-bass zu dominant ist - ich meine, dafür, dass er nicht gut genug klingt, um diese rolle einzunehmen. er fügt sich einfach nicht in den mix ein und geht auch auf die dauer ein bißchen auf den keks (aber deswegen eben..).

    der druck fehlt vollständig, das stimmt. das liegt an den verschrobenen lautstärken, die du in der hook aufbringst. auch das sounddesign ist noch recht roh - insgesamt klingt´s doch eher nach ungemasterter rohfassung. da muss ein sub, da muss mehr brillianz, angepasste lautstärken, der wobble-sound muss mehr screamen (im mittenspektrum, nicht in den höhen) und irgendwas mit mehr als einem ton - irgend ein stab mit 3-4 als harmoniehilfe. und dann musst du ordentlich mit kompression arbeiten, um da druck reinzubringen. aber momentan fehlt einfach der bauch, um eier zu haben (schräges bild.. ;))

    ich kann´s gern zuhause nochmal auf meinen monitorboxen anhören, da wird´s aber wahrscheinlich nur schlimmer sein :)
     
  10. KMDR

    KMDR

    Registriert seit:
    13.04.10
    Punkte:
    2.854
    2854
    Schwierig, nach den beiden Remix-Versionen von Noisia und Skrillex noch irgend etwas Interessantes an anderen Remix-Versuchen zu finden, sofern sie sich auch elektronischer Elemente bedienen.

    Falls hier noch niemand davon gehört hat:

    Noisia-Version


    Skrillex-Version
    -aYZl7JhU
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
  11. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    14.900
    14900
    Für deinen ersten Versuch finde ich es doch schon mal gelungen.
    Die Kritikpunkte sind ja schon genannt worden.
     
  12. OlafMetender

    OlafMetender Themenersteller

    Registriert seit:
    18.02.11
    Punkte:
    292
    292
    Danke für die Tipps und das FB. Beim nächsten Mal werd ich's besser machen. Und is mir schon klar, dass Skrillex ungefähr alles geremixt hat. Aber wenn's danach geht dürft ich ja gar nix ausprobieren. Mir ist sicher klar, dass es Leute gibt, die das draufhaben wie Hölle. Ich will mich auch nicht mit Genregrößen vergleichen. Noch nicht:D es ist kein Meister vom Himmel gefallen
     
  13. stereoleben

    stereoleben

    Registriert seit:
    24.06.09
    Punkte:
    475
    475
    dit stimmt. einfach dranbleiben und weitermachen.. wird deprimierende phasen geben, aber umso mehr freut man sich dann, wenn der nächste track mal wieder gut wurde. :)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.