[Downtempo/House] Kandy Kandy

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von lebasti, 07.12.18.

  1. lebasti

    lebasti Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    1.671
    1671
    Nabend,

    aller guten Dinge sind ja drei - deswegen hier mein nächstes Projekt, welches hoffentlich bald mal fertig wird. Es ist zwar erst 2 Wochen alt, aber dafür doch schon recht weit denke ich.

    v13
    mastered:


    kick noch ein bisschen zurückgenommen.

    v12
    mastered:

    unmastered:


    v11_5:

    Neue Melodie und mit Freundins Oma :). Hoffentlich hab ich den Sound nicht verhunzt. Bei der Melodie fehlt mir glaub ich der Abstand so langsam.
    v11:

    v10
    Hab mal den Bassbereich aufgeräumt (da waren noch komische Sachen im Bereich unter 30hz ausserhalb der Drums) und bisschen mit dem "Lead" gespielt:

    V9:

    Was meint die werte Hörerschaft zu Sound, Arrangement und so? Den kurzen Lead-Synth hab ich grad erst eingefügt, ist vll noch bisschen komisch. Wichtiger ist auf jeden Fall Klang/Bass/Kick-Bild

    Danke fürs Anhören & gute Nacht :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.18 um 11:51 Uhr
    mwa bedankt sich.
  2. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    11.507
    11507
    Schwierig wieder... Ich sehe da die Kombo, die das auf einer imaginären Bühne aufführt, und was die Instrumentalisten da bieten, ist für meine Begriffe zu kläglich. Keiner spielt etwas Nennenswertes. Das Bimmelmotiv gibt zu wenig her, der Organist drückt beschämt dreimal im Takt auf seine Taste, der Programmierer an der Drummachine hat sich fast nichts einfallen lassen. Alle sind gefangen im Ganz-wenig-sagenden und tragen das noch unbeweglich steif vor - Modulation und Entwicklungen weitestgehend Fehlanzeige.

    Würde mir ein Instrument nach dem anderen vornehmen und jeweils nur mit diesem etwas entwickeln über mehrere Minuten, was für sich allein gespielt schon einen gewissen Bestand hat bzw. Lust auf mehr macht.
     
    lebasti bedankt sich.
  3. alexcool

    alexcool Produzent

    Registriert seit:
    06.07.03
    Punkte:
    91
    91
    Ich finds nice ist halt chill out mucke, hat nen nicen vibe
     
    lebasti bedankt sich.
  4. neu

    neu

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    1.029
    1029
    Mir gefällt es!
     
    lebasti bedankt sich.
  5. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    4.480
    4480
    Alles feine Sounds: die Vögel (besonders gefällt mir der krähende Hahn - erinnert mich ziemlich an das "Dorf" in dem ich wohne - da kräht auch der Hahn ;) deine (selber aufgenommen?) Vocals und das Quartett was du daraus gebaut hast. Finde es auch gut, dass Du deinen Ansatz mit den Vocals umzugehen weiter verfolgst. - Aber wie schon gesagt wurde, insgesamt plätschert der Track etwas dahin.

    Ich würde wahrscheinlich versuchen auszudünnen und Wiederholungen zu reduzieren, damit nur noch Elemente da stehen, die tragend sind. Auch auf die Gefahr hin, dass der Track erst einmal auseinanderfallen zu scheint. Also alles für dich auf den Prüfstand stellen: was willst Du unbedingt drinhaben. Dann wird es wahrscheinlich neue Übergänge geben müssen.
    Auch würde ich versuchen, den Sounds vom Mix her etwas mehr Kontur etwas zu geben. Ich finde das jetzt alles etwas zu nett und zu gefällig. Könnte etwas mehr "Körnigkeit" vertragen. Und ich würde versuchen, mehr Variationen in die Beats einzubauen. Mal was zu machen, was Du noch nie gemacht hast. Und sei es nur für einen gewissen Abschnitt im Track. Breaks durch Pausen lassen.
     
    lebasti bedankt sich.
  6. Daixis

    Daixis

    Registriert seit:
    29.05.15
    Punkte:
    605
    605
    Klangmäßig finde ich es super! Aber es fehlt mir iwie der "Fahrplan" im Track.
     
    lebasti bedankt sich.
  7. lebasti

    lebasti Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    1.671
    1671
    Moin!

    Erstmal danke allen Kommentatoren :)!

    @Hyp Danke für deine (wieder recht substanzielle ^^) Kritik! Auch wenn ich das naturgemäß vll nicht ganz so krass sehe wie du, kann ich deine Kritikpunkte doch nachvollziehen! Die einzelnen Elemente in sich sind eher variantenarm. Das ist zwar durchaus zum Teil auch "Genrestandard", muss aber natürlich nicht sein. Ich werde mal versuchen, die Elemente insgesamt ein wenig zu sequenzieren

    @mwa Auch dir wieder Danke fürs ausführliche Kritisieren! Die Vocals sind leider nicht selbst aufgenommen (auch bin ich kein guter H.Hesse-Imitator ;)), sondern kommen aus der Omnisphäre und sind nur bisschen bearbeitet worden.
    Das mit dem Plätschern liegt aber doch weniger am Arrangement als am (schon von Hyp kritisierten) Vortrag, oder :)? Eigentlich sind es ja eh schon recht wenig Elemente, aber der Prüfstand wird natürlich ausgepackt! Bei der "Dramatik" bzw. dem Arrangement an sich habe ich mich diesmal quasi total an einem anderen Track aus dem Genre orientiert, welchen ich sehr feiere - die Struktur würden ich also eher beibehalten. Variationen der Beats müssen aber auf jeden Fall noch rein! Beim Sound guck ich dann am Ende nochmal, inwiefern ich da die Balance zwischen "es muss aber soooo schön klingen damit sich alle wohlfühlen auf der Tanzfläche" und etwas mehr "Körnigkeit" hinkriege!
     
    Hyp und mwa bedanken sich.
  8. neu

    neu

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    1.029
    1029
    Also ich habe es jetzt zum dritten Mal gehört und bin jedes Mal in absoluter "FestivaldieSonnegehtaufdurchtanzStimmung" a la Fusion. Meiner Ansicht nach hast du das ziemlich gut produziert und solltest kaum etwas daran ändern, das passt alles super.

    Höchstens ein bisschen Variation ab der Hälfte bzw. zum Ende hin, da könnte es noch "etwas" vertragen; es fehlt vielleicht etwas Spannung. Oder das Ganze halt ein bisschen kürzer machen. (Solltest du mal eine melancholische Gitarrenspur brauchen sag Bescheid, wäre dazu gerne bereit ;-))

    Insgesamt von mir aber nochmal Hut ab!
     
  9. lebasti

    lebasti Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    1.671
    1671
    @neu Ui, danke auch für deine Kritik <3! Yep, aus diesem Kontext (Fusion & co) kommt der Track bzw. meine aktuelle Musik auch :). Das plätschernde kristallisiert sich immer als Hauptproblem raus, da muss ich echt was machen! Das Ende soll eher spannungsarm bleiben, ist immer sehr praktisch zur Integration Sets - deswegen auch die Länge insgesamt. Vielen Dank für dein Angebot mit der Gitarre! Ich bin auch jmd. der aus der Gitarrenecke kommt und integriere das gelegentlich, kann sehr gut passen zu dem Style!
    Vielleicht können wir ja mal ne Collabo starten wenn ich meine drei aktuellen Projekte durchhabe ^^
     
  10. Audiotic

    Audiotic Sample Schubser

    Registriert seit:
    11.07.14
    Punkte:
    3.303
    3303
    gefällt mir. Chillige Nummer die durch klangliche Ausgewogenheit angenehm in's Ohr geht.
    Mir persönlich ist die Kick nen Ticken zu wuchtig für die chillige Stimmung.
    Gehört bei der Stimmung finde ich dazu. Ist ja auch nicht "einfach" plätscherndes zu produzieren das nicht langweilig wird. Zum davor setzen und der Wellenform zuzusehen ist es vielleicht etwas monoton, aber zum gedanklich wegdriften in gediegener Stimmung passt das...
     
    lebasti bedankt sich.
  11. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    11.507
    11507
    Die Kombination der Sounds an sich und die Stimmung finde ich auch gut, nur der Vortrag dürfte für mich stimmiger sein. Kick und Rim drücken zu angestrengt, und die Orgel betont auch noch zusätzlich 3 von 4 Kickdrums im Takt, ist also rhythmisch nicht nur sehr unselbstständig und beschränkt, sondern verstärkt noch die Anstrengung, mit der die Kickposition betont wird.

    Bin gerade auf dieses neue Album gestoßen, ähnlich Deinem Stil - vielleicht kann das inspirieren:



    Oder auf demselben Label - mit hellerer Stimmung, der Vergleich auch nicht ganz fair, da hier eine Band spielt:



    Vielleicht landest Du ja auch mal auf diesem Label :right:
     
    mwa und lebasti bedanken sich.
  12. lebasti

    lebasti Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    1.671
    1671
    Moin @Hyp !

    Oh cool, die kannte ich noch nicht - gefällt mir aber beides sehr gut! Jaaa, da steckt natürlich in vielen Bereichen mehr Leben drin als bei meinem doch sehr statisch block-basierten Klängen! Mit Orgel meinst du wahrscheinlich die gechoppten Chor-Sounds? Hmm ja, die sind natürlich gerade voll auf den Kicks drauf. Vll kehr ich das zum Test mal um in den Offbeat.
    Da das ganze Lied am Anfang eher ein "Lernlied" war kann ich ja auch das große Vorbild mal posten: --> Das ist genau die Stimmung, Beat und Sound den ich hinkriege will. Angefangen hab ich damit, dass ich eigentlich bloss die Kick samplen wollte - am Ende hab ich das Arrangement als Vorbild genommen, da ich da am meisten Problem mit habe, irgendwie wurde daraus dann der Track.
    Hehe, ja ein Label hab ich eigentlich schon, welches schon die ganzen Zeit nach neuen Sachen fragt. Hab in diesem Jahr da mit meinem anderen Projekt schon ne kleine EP rausgebracht, die echt gut gelaufen ist und auch von relativ vielen Szenegrößen (Acid Pauli und so) aufgelegt wurde :). Naja, jetzt brauchts langsam mal mehr Material um das Momentum zu nutzen ^^.

    Danke nochmal!:)


    @Audiotic Danke auch dir! Jaa, die Kick ist recht massiv - hab sie in der neuen Version nen ticken leiser gemacht, poste ich nachher mal. Vll hilft das ja schon!
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.18
    Hyp und mwa bedanken sich.
  13. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    4.480
    4480
    @lebasti Danke Dir für's Posten deines Vorbild-Tracks :) Ich find das gar nicht so einfach zu sagen, warum der jetzt doch einen Tick spannender ist als deiner, der sich im Vergleich aber durchaus behaupten kann.
    Das Eine was mir sehr ins Ohr springt ist, dass dein primäres meldodisches Element, die Kalimba mit der g-b-c-d-Figur wesentlich lauter und weiter im Vordergrund steht, als die vergleichbaren Templeblocks (o.ä.) in "Mantra". Dadurch drängt sich die gleichbleibende Figur in "Kandy Kandy" noch mehr auf als sie es ohnehin tun würde.
    Ich fände die von dir vorgeschlagene Offbeat-Versuche mit dem Chor spannend und ein Verschieben deines Vordergrundes in die räumliche Mitte des Mixes. Andere Sachen dafür mehr nach vorne holen. Und ab und zu Breaks durch Weglassen erzeugen.
     
    lebasti bedankt sich.
  14. Cie

    Cie

    Registriert seit:
    21.02.13
    Punkte:
    396
    396
    v10: Smoother track, mit guten Ideen drin; insebesondere der indische perkussive Touch, mit dem schön schwebenden Strings und den zerhackten Vocals ist originell und gut umgesetzt. Besonders nach dem Break.
    Der Beat ist noch etwas statisch und zaghaft, auch gibt es im Bassbereich noch Luft. Die im Arrangement am Ende etwas dünner wird bzgl. Abwechslung. Davon abgesehen, schöner Track. :)
     
  15. lebasti

    lebasti Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    1.671
    1671
    Sodala -
    Total ungemastert.
    Bisschen was von allem geändert. Neue Melodie. Bin ich mir aber unsicher :)
    Hesse ersetzt durch Oma der Freundin. Auch unsicher.
    Was meint die Hörerschaft?
     
    mwa bedankt sich.
  16. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    4.846
    4846
    Also ich hab ja in letzter Zeit eher schwer Zugang zu elektronischer Musik (kommt bei mir gelegentlich vor in der kalten Jahreszeit), aber dein Stück konnte diese "Blockade" gut durchbrechen. Gefällt mir wirklich ziemlich gut. Schöne Stimmung erzeugst du da. :)

    Nicht, dass ich es besser könnte, aber es fehlt vielleicht noch ein zentrales Motiv, was über die gesamte Länge trägt? Irgendwas "Lebendiges, Figurales"... damit wäre es (für mich) einfach Bombe!

    Trotzdem sehr ansprechend, gern gehört. :)

    (V10)
     
    lebasti bedankt sich.
  17. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    4.480
    4480
    @lebasti Ja :) jetzt hast du die trockenen Chorsamples in den Vordergrund gebracht. Gut so. Auch mehr Platz gelassen. Immer wieder andere Instrumente im Vordergrund. Viel spannender. Die neuen Chords finden ebenso meine Zustimmung wie die Melodie.
    Ich würde es jetzt ruhen lassen und dann noch etwas fetter mixen. Aber das wird dann ja eher im Albumkontext passieren?

    Die Oma hat mein müdes Ohr verpasst. War die jetzt dabei? Hab den Track 2 x gehört. Keine Oma. - Hesse hat mir aber nicht gefehlt ;)
     
    lebasti bedankt sich.
  18. neu

    neu

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    1.029
    1029
    Der Melodiesynth ab der Häfte ist meiner Ansicht nach nicht gelungen, viel zu trocken und passt nicht so richtig zum Stil bzw. fügt sich irgendwie nicht ein. Ich denke, dass da etwas viel Räumlicheres und melodisch Spannenderes (evtl. auch etwas schräger) passieren müsste.
    Auch der (ich glaube) neu eingefügte Basssynth ist mir zu "dunkel" und "science-fiction-mäßig" und müsste in meinen Ohren eher "runder" also noch sinuslastiger oder irgendiwe anders sein. Auch die Synths ab der Hälfte im Hintergrund sind meiner Meinung nach zu "filmmäßig" und pathethisch bzw. wirken auf mich intuitiv etwas reißerisch. Das macht ein wenig die Einfachheit und auch "Kleinheit", die die Vorgängerversion hatte, kaputt.

    Aber ist nur meine intuitive Meinung ;-)
     
    lebasti bedankt sich.
  19. lebasti

    lebasti Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    1.671
    1671
    Mahlzeit!

    Dankeschön, das freut mich :) Ja, ein Motiv ist wahrlich noch nicht vorhanden. Der Chor taug da nur bedingt und das Saz spielt auch eher Begleitung. In der letzten Version hab ich mal was hingehudelt, ist aber ja auch nur ein von Hand gespielter Arp im Endeffekt. Ich packe vll noch mal nen schönen Glide-Synth rein.

    Danke :) Oh, die Oma hat es da irgendwie nicht reingeschafft! Vll liefere ich die noch nach :) Irgendwas muss auf jeden Fall in den Break rein, der steht sonst schon sehr einsam da. Mal gucken, im Laufe der Woche kommt mein Sonarworks-Paket mit Mess-Mikro, vll bringt das ja wirklich was fürs Mixing

    Merci! Ok, kann ich nachvollziehen - gestern klang der Lead noch passender :D. Ich mag halt so Arp-Synths ganz gerne, aber die erzeugen natürlich gleich ne ganz andere Stimmung. Mein Hang zum Pathos ist leider da nicht zu verleugnen :D
    Ohne das Bass-Pad klingt es jetzt halt leer, aber ich probier vll noch ein bisschen da am Sound zu schrauben damit es weniger Dark und eher organischer kommt.
     
    mwa bedankt sich.
  20. lebasti

    lebasti Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    1.671
    1671


    Neue Melodie und mit Freundins Oma :). Hoffentlich hab ich den Sound nicht verhunzt. Bei der Melodie fehlt mir glaub ich der Abstand so langsam.
     
    mwa und SilentWarrior bedanken sich.