Information ausblenden

Die Charts sind kaputt

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von livingsounds, 15.10.19.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.455
    9455
    Ich sehe auch so.

    Da haben wir aber auf der einen Seite die schöpferisch kreativen und auf der anderen Seite die Interpreten, die einen gewissen Spielraum haben und Nachspielen. Die Grenzen zwischen beiden, wie so oft verschwimmen.

    :D Ja, da ist wohl wirklich was wahres dran. Aber auch bei dem anderen. Wenn wir die Qualität der Musik streng nach ihrer Komplexität beurteilen müssten, dürften wohl nur bestimmte Stücke in den Charts sein und dann wohl hauptsächlich aus der Klassik. Und die meisten müssten sich eingestehen, sich darüber gar keine Meinung bilden zu können, einfach weil sie von der Materie zu wenig verstehen. Und da müsste ich mich, als hobbyist, auch einschließen.
     
  2. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.359
    7359
  3. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    3.709
    3709
    Hehe. Und die heutige Autotune Generation wird sich mit tränendem Auge über die fürchterliche Musik ihrer Kinder beschweren. "Wir hatten damals wenigstens noch ehrliche Musik mit Autotune gemacht."
     
  4. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.911
    4911
    Bitte nenne diese Autotune poprap nicht Rap....

    es ist höchstens in Form des Sprechgesanges sofern man murmeln noch als solches bezeichnen kann, Rap. Aber nicht Rap im eigentlichen Sinne.
     
  5. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    24.333
    24333
    Du machst Dir vollkommen umsonst eine Rübe um die heutige Jugend!
    Wenn die zwanzig Jahre älter sein werden dann passieren mit ihrem Musik Geschmack oder Konsum zwei Dinge:

    Entweder sie interessieren sich überhaupt nicht für Musik, so wie wohl 90% der Bevölkerung, dann lassen die sich berieseln und hören achtziger Jahre Pop und sind Schlager Fans.

    ODER sie interessieren sich für Musik, dann erweitert sich automatisch der Horizont und sie entdecken Musik in und außerhalb von HipHop mit bissel geistigem Niveau.

    Ich verstehe es einfach nicht, die Welt wird nicht untergehen und auch nicht schlechter werden wegen dem ganzen Schrott von Gangsta Clowns.
    Meine Güte. Jeglicher Metal ist doch inhaltlich genauso Grütze.
     
  6. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    3.709
    3709
    Ist es aber. Hat sich halt nur etwas weiterentwickelt. Ob dir die Richtung persönlich gefällt, ist eine andere Sache. :D
     
  7. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    16.224
    16224
    ich weiss schon, was du meinst... ist ja aber nicht jeder am autotune-mumblen, gibt schon auch ein paar dudes, die noch rappen (was wir darunter verstehen)
     
  8. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    7.322
    7322
    Nur weil heute die meisten nicht mehr verstehen, was gute Musik von schlechter unterscheidet, bedeutet das nicht, dass es sowas wie gute und schlechte Musik nicht gibt. Es wird ja auch nicht deswegen Nacht, weil man sich eine schwarze Tüte über den Kopf zieht.
     
  9. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    1.502
    1502
    :bigup:

    Interessant ist vielleicht zumindest in meinem Umfeld zu beobachten, das die Kids aus Familien die sich wenig bis gar nicht mit Musik befassen, oder bestenfalls Ballermanmusik und Schlager hören als Zielgruppe herausstechen.
    Sie kennen ja auch nichts anderes außer dem was ihre Kumpel in der Schule hören die den selben unmusikalischen Backround haben.
    Kinder die durch ihre Eltern und ihr Umfeld schon mit Musik aufgewachsen sind hören sowas zwar auch, aber nicht ausschließlich und sind auch echter Musik gegenüber aufgeschlossener.
    War das nicht schon immer so? Man hörte nur die Musik seiner eigenen Subkultur. Ok es war zumindest immer noch Musik im Gegensatz zu dem heutigen Autotune Sprachdurchfall. Hat auch was mit Bildung zu tun.
     
  10. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    3.709
    3709
    Dazu braucht man sich nicht außerhalb dieses Genres zu bewegen. Wenn man irgendwelche deepen Zeilen vermitteln möchte, dann ist Hiphop nicht minderwertiger als jedes andere Genre. Eher besser, weil der Sprachgesang sich bestens dazu eignet viele Informationen zu verschachteln und zu vermitteln. Hängt alles letztlich nur vom Künstler ab. Und viele dieser "Gangsterrapper" machen eben auch nur Theater und Drama auf Niveau von Shakespeare, nur halt anders. Alles Ansichtssache.
     
  11. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    7.322
    7322
    Klar wird sie das. Musik hat noch mehr Funktionen, als nur Audio-Wellness oder Zerstreuung zu erfüllen.
    Aha, jeglicher Metal...
    Hast Du heute morgen Deine Pauschalisierungs-Suppressor nicht genommen? :rolleyes:
     
  12. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    3.709
    3709
    Nur weil du nicht verstehst, dass es sowas wie Objektivität in der Musikwahrnehmung nicht gibt, heißt das nicht, dass dein Musikgeschmack allen anderen überlegen ist.
     
  13. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    7.322
    7322
    Nur weil Du nicht verstehst, dass ich nicht von meinem Musikgeschmack gesprochen habe und auch nicht von Musikwahrnehmung heißt das eben immer noch nicht, dass es überhaupt keine objektivierbaren Kriterien für gute / schlechte Musik gibt. ;)
     
  14. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    3.709
    3709
    Dann nenne sie doch.
     
  15. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    24.333
    24333
    Wenn Du meinen Satz vollständig lesen und zitieren kannst bist du klar im Vorteil und kannst Dir das ganze Geschreibsel sparen.

    Damit meine ich jegliche Sparte von Metal, nicht jegliches Lied. Das wäre in der Tat vermessen.
     
  16. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    3.709
    3709
    Hab ich. Nur nicht mitbekommen, worauf du hinaus wolltest. Das kann sogar den Pros in diesem Forum passieren.
     
  17. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    7.322
    7322
    Schon die Frage zeigt doch, dass Du eine Antwort eigentlich gar nicht akzeptieren willst. :rolleyes:
    Was gute Musik ausmacht ist seit Jahrhunderten Thema ganzer Studiengänge (Komposition) und anschließender Meisterkurse, Inhalt von Berlioz' zweibändiger Instrumentationslehre, Background von Bachs musikpädagogischem Ansatz (Kunst der Fuge / wohltemperiertes Klavier) und vielem mehr.

    Und jetzt kommt Noplan im Jahre des Herrn 2019 und erklärt all diesen Geistesgrößen, hörma, das Ding ist voll subjektiv, ihr habt keen Dunst von nix.

    Die Beatles wurden hoch und runter analysiert - formal, motivisch, lyrisch, harmonisch, soundtechnisch. Natürlich wären sie auch im Mittelalter cool gewesen, solange sich ihre Musik auf Mittelalter-Instrumente hätte übertragen lassen.
     
  18. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    5.587
    5587
    Dazu fällt mir gerade das hier wieder ein. :D
     
  19. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.911
    4911
    Sorry, aber dieser Moderne Hibidihop Rap, hat nunmal NICHT mit rap zu tun. Rap fängt ja schon bei der message an.
    Sicher kann man mal n Sinnfreien Track dropen. Hat jeder rapper schon getan. Aber echter Rap beschaft Miestände, lebensweiße, oder auch mal Wut. Alles Real-
    Was aber will mir dieser neue Rap vermitteln ?

    Das gucci cool ist ?
    Das ich im harten DE leben muss wie ein OG ? :crap:

    Das ist Rap:















    jeder einzelne dieser Lieder, ist um Lichtjahre Besser, als jeder Rap track der die letzten 10 jahre in den Top teen war
    (evtl manch Größen wie zb. eminem, Dr dre ausgelasen ):drunk:

    Nein, denn das ist nunmal kein Rap. Es kann sich nur weiter entwickeln, wenn es Rap wäre.



    Rap lebt mehr von Authentizität wie jedes andere Musik gerne. ein Fake/Image/bruch hat schon so einige Karrieren beendet.
    Ist wohl auch die einzige Musikrichtung, wo beef durchaus so Persönlich werden kann, das es mit dem Tot enden kann.
    Rap ist so viel, aber bitte nennt diese ganzen neuen Musiker nicht Rapper-



    Ich bin ein Rap verfächter :sauer:
     
  20. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    16.224
    16224
    ich wollte das ja bissl diplomatisch, verständnisvoll und versöhnlich bzgl. dem capial & co. autotunezeuch angehen... spätestens bei luniz...

    BB1376D7-5221-4A53-B41C-87AB3A746D8E.jpeg
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.19
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.