Information ausblenden

Die Charts sind kaputt

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von livingsounds, 15.10.19.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    16.231
    16231
    haha... genau die mein ich! :LOL:
     
  2. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    18.855
    18855
    Seit den ganzen Spotify Skandalen sind die Charts (und generell alle klick-zählenden Instanzen) ziemlich witzlos und mindestens mit Vorsicht zu geniessen.

    Schwer zu sagen, wie man da wieder irgendeine Absicherung gegen Manipulation einführen sollte. Manipuliert wurde zwar schon immer, aber heute ist das ein derart offenes scheunentor, das ist schon echt nochmal ne andere Hausnummer. Capital Bras "historische" Erfolge kann man da echt irgendwie nicht mehr so recht ernst nehmen (mal völlig ungeachtet der Musik an sich).

    Zum messen realer Konsumentenbindung taugt heutzutage eigentlich nur noch das Konzert Ticket, aber das bringt natürlich eine Statistik, die aktuell beliebte Songs erfassen will, auch nicht weiter.

    Wahrscheinlich wirds wirklich nur so gehen, dass halt alle nach Kräften gleich viel bescheissen, damit es sich wieder ausgleicht. Freuen wir uns also auf die Zeiten, in denen das Reissen der Milliardenmarke zu einer Banalität wird :)
     
  3. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    16.231
    16231
    hab grad mal bisschen nachgelesen zum capital bra dingens... ist doch schon irgendwie komisch, dass ein typ, von dem man "relativ" wenig mitbekommen hat im radio & tv, 13 nummer 1 hits in einem jahr gelandet haben soll... den müsste man ja auf jeder plakatwand ständig gesehen haben, rauf und runter im radio etc... ausser den kids kennen den aber eher wenige konkret... das riecht doch irgendwie nach manipulation und dabei den hals nicht voll kriegen, sodass es noch offensichtlicher wird.
     
  4. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    12.964
    12964
    Das ist wie im Leistungssport. Da müsste man endlich mal das Dopingverbot abschaffen.:D
     
  5. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    5.590
    5590
    Dieter 2.0 :D

     
  6. CFR

    CFR

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    3.610
    3610
    Vielleicht liegt es einfach nur daran, dass die Kids die Charts bestimmen.
    Ich habe kein Spotify o.ä.
    Damals bei der NDW haben die Eltern auch gegöbelt bei Songs wie "Sommersprossen - UKW" oder "DaDaDa -Trio" oder "Wissenswertes über Erlangen - Foyer des Arts".
    Das war ne relativ kurze Phase, die auch endete.
    Wolln hoffen das sich die Geschichte, in dem Punkt, wiederholt.
    Aber was kommt dann?
    :)
     
  7. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.192
    14192
    Was man aus diesen Charts schließen kann, nicht kann, sollte, nicht sollte, wasweißich, aber eines ist gewiss: Antares geht es bestimmt gut.
     
  8. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.857
    5857
    Ja, wenn die Bubis im Studio- (Fahrrad) Keller ihres 24-Familienhauses dafür bezahlt haben, dann sicher! ;)
     
  9. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    12.964
    12964
  10. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    1.072
    1072
    Rap und Autotune sind doch mega



    aber zum glück geht nichts über die Charts von M Y K O N O S
     
  11. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.911
    4911
    Der Trick von heute.
    Mach nen Track, stell ihn auf YouTube, geb n paar tausend für Werbung aus und tadaa.

    Sicherer Erfolg
     
  12. juneau

    juneau

    Registriert seit:
    17.12.17
    Punkte:
    1.252
    1252
    Dann mach doch mal, wenn das so einfach ist. Bin gespannt.
    Und sollte es an den paar tausend für Werbung fehlen: Bei einem derart guten Konzept findest du sicher jemanden, der gerne investiert. Ist ja schließlich ein sicherer Erfolg.
     
  13. koffein-junky

    koffein-junky

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    1.190
    1190
    Ist das ein Relativierungsversuch ?

    Das Konzept ist unehrenhaft und scheiße und hat weder mit qualitativ hochwertiger Musik noch mit
    ehrlichem Ruhm oder verdient erfolgreichem Marketing zu tun.

    Erfolg vorzugaukeln ist manipulation und das bei einer Zielgruppe die noch leicht zu manipulieren ist.

    Da Musik für die meisten Menschen der Mittelpunkt von allem ist, die müssen dabei nicht einmal
    selber Musik machen, sollte man darüber nachdenken welch gesellschaftliche Tragweite das haben
    könnte und ob bescheissen wirklich eine deutsche Tugend bleiben soll.
     
  14. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.192
    14192
    Erfolg meinetwegen ja. Aber ab wievielen Klicks/Plays hast du die paar Tausender wieder drin?
    Kannst ja mal nach Vollzug berichten.
     
  15. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    46.069
    46069
    das Kind ist doch lange schon im Brunnen....

    Ich erinnere mich nur zu gut an die Videos damals aus den Staaten, wenn man so will die ersten ihrer Art, allesamt gleich strukturiert:
    Rapper mit 3 kg Gold am Körper, hampelt vor nem sauteuren Auto, neben ihm Bitches die ihm bereitwillig die Hinterbacken vors Gesicht halten, und im Hintergrund seine Homies die so sein wollen wie er.
    jaja, ich weiss, alles nur künstlerischer Ausdruck, und die Texte, die genau dieses Szenario welches im Video zu bestaunen ist beschreiben, sind natürlich bewusst überspitzt um gesellschaftliche Missstände in der kalten Leistungsgesellschaft zu thematisieren :-D....

    Dumm nur das die Kids die das hören/sehen einen "Übersetzer" bräuchten, der auf die angenommene, im Hintergrund transportierte Botschaft des Künstlers hinweist...oder meint der hochbezahlte Musiker das doch alles ernst? Schliesslich schiesst er ja auch gerne mal drive by oder verdrischt seine Liebste....

    Will sagen: Das Ding isn alter Hut, und das dieses Genre die Charts dominiert zeigt mir, das die Kids so sein wollen wie die Vorbilder die von Drogen, Gold, Bitches und BlingBling faseln.

    Die Kids werden allenthalben manipuliert, am Ende isses die Kohle die die Richtung der Vereinnahmung bestimmt, und unter dem Dach der Kunst geht halt ne Menge, wenn es denn bezahlt wird.
     
  16. Beyolie

    Beyolie Triangelspieler

    Registriert seit:
    27.03.11
    Punkte:
    7.895
    7895
    Ich habe gerade noch mal reingeklickt - und verglichen mit UK und US Charts. In D unter den ersten 20 fünfmal Captal Bra, zweimal "Loredana" (u. a. auf Youtube über 14 Mio Klicks derzeit, schöne Textzeile ... "ich dachte, es gibt immer nur uns beidö, aber was machst du da wieder für ne Scheißö?"), dreimal Apache 207 (wobei ich den irgendwie ganz witzig finde ...). In den Staaten und in UK ist zwischendurch auch mal Musik dabei. Natürlich alles Geschmackssache, aber hierzulande wirkt es schon etwas ... ausgedünnt (vom Anspruch her). Ich dachte so bei mir, dass das ja auch mal eine nette Idee für 'nen Contest hier wäre - so wie damals vor Jahren, als es einen Schlagercontest mit wunderbaren Ergebnissen gab. Ein Hip-Hop-Autotune-Aggro-Chartbreaker-Contest. Aber wer hat schon die Zeit für so nen Schmarrn. Ich müsste auch erst noch Autotune-Einsatz lernen ...
     
  17. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    2.361
    2361
    Siehst du das wirklich so? Nach meinem Eindruck hört zwar praktisch jeder in irgendeiner Form Musik. Aber die wenigsten interessieren sich wirklich für Musik oder für Audioequipment. Darum ist auch Streaming so ein Erfolg, da muss man sich auch um nichts kümmern, das ´rieselt´ einfach immer weiter....
     
  18. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.889
    87889
    Hach, früher war alles besser...

    Die Jugend von Heute....

    Gekaufte Charts....



    P.S. Die Dance Monkey Sängerin hat ja mal eine Stimme, WOW, dachte auch das wäre processed.
     
  19. koffein-junky

    koffein-junky

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    1.190
    1190
    Richtig. Aber dennoch ist Musik allgegenwärtig, gerade bei denen die anfällig auf Manipulationen sind: Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene.
     
  20. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    2.361
    2361
    Wohl wahr, aber was willste machen? Die Kids halten das ja wirklich für toll.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.