Information ausblenden

Die Charts sind kaputt

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von livingsounds, 15.10.19.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. livingsounds

    livingsounds Themenersteller

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    6.980
    6980
    Diesen Autotune-Schrott fand ich übrigens schon als Teenie nach kurzer Zeit nur nervig, ich erinnere mich noch gut, wie ich vor 20 Jahren Blue von Eiffel 65 gehasst habe. Autoscooter-"Musik".
     
  2. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    2.549
    2549
    Das ist dann halt Geschmackssache, will mich da gar nicht streiten. In meinen Ohren klingen ihre Darbietungen so, als ob da jedes Wort aus einem anderem Take genommen wurde. Und leider passt es dann immer nicht so ganz. Etwas zu früh, etwas zu spät, falsch betont usw. . Schlicht amateurhaft.

    Ich vermute, sie hat jeweils extrem kurz (wenige Wochen) verschiedene Instrumente probiert und schnell gemerkt, dass das nichts wird. Und sich dann auf Hobbyniveau dem Tanzen gewidmet. Ich vermute, dass sie praktisch keine musikalischen Kenntnisse besitzt.
     
  3. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.723
    4723
    "Turqoise" hat völlig recht, selbstverständlich gibt es objektive Gesichtspunkte, was gute Musik betrifft. Und dabei kommt es nicht auf die Komplexität an, wie vielleicht so mancher vermuten würde (auch ein simples Musikstück wie "Das Model" von Kraftwerk wird heute noch gern gehört und gilt als Klassiker), sondern auf Harmonien, Klänge, das Mixing i. A., ggf. die Stimme des Interpreten usw.
     
  4. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.723
    4723
    Und warum soll DAS sein Glanzstück sein?
     
  5. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    16.374
    16374
    weil du keine ahnung hast
     
  6. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.723
    4723
    Du meintest "Ära". ERA ist u. a. ein französisches Musikprojekt, das einen Hit mit "Ameno" landete.
     
  7. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.838
    9838
    Ja aber es sind 2 unterschiedliche Definitionen. Nimm Beethoven und spiele es einem Dschungelvolk vor. Die werden sich wohl eher fragen, was das für lustige Töne sind. Dann nehmen sie ihre Trommeln und zeigen dir ihre Vorstellung von guter Musik.
    "Gute" Musik ist für die meisten halt ein Hintergrundgeräusch, mit dem sie abschalten können.
     
  8. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.723
    4723
    Du dafür umso mehr, ich weiß.
     
  9. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    7.416
    7416
    Das stimmt eben nicht. Es hört nicht nur das Lustzentrum mit. Musik ist Struktur. Je stärker bei einem Menschen die räumliche, analoge oder figurative Intelligenz ausgeprägt ist, desto analytischer hört er automatisch zu - ob er will oder nicht. Er begreift vielleicht nicht, was mit ihm geschieht. Aber die Attraktion läuft auch über solche Schienen. Es ist einfach nur der Zeitgeist, der alles auf einen simplem Lustreiz reduziert. Als Musiker sollte man sich dagegen verwehren. Das ist eine ideologische Masche. Und besonders sie ist auch eine Ursache dafür, dass Pop-Musik immer schlechter wird.
     
  10. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    3.727
    3727
    Unsere Harmonielehre ist nur Mittel zum Zweck. Eine Sprache, auf die sich eine Kultur geeinigt hat. Sie ist gilt in anderen Kulturen nicht. Siehe Mikrotonalität. Nach unserer Lehre wäre das ein verstimmter und hässlicher Ton.
     
  11. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    16.374
    16374
    ja, ich umso mehr
     
  12. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.838
    9838
    Gleich wird wieder zugemacht. :bang:
     
  13. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.723
    4723
    Wenn es nur ein Hintergrundgeräusch ist, ist es aber nicht zwangsläufig gut, da hier das Bewusstsein fehlt, sich darauf einzulassen. Wenn es keine objektiven Kriterien von guter Musik gibt, dann ist tatsächlich alles beliebig und selbst das schrägste Werk gut, solange sich auch nur eine einzige Person findet, die es als "gut" bewertet.
     
  14. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.723
    4723
    Dann lass ich dich mal in dem Glauben.
     
  15. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    16.374
    16374
    oh ja bitte thread zu machen
     
  16. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.723
    4723
    Ich hätte das heutige Dilemma nicht annähernd so gut geschrieben. Danke. Offenbar sind die Anhänger von Capital Bra und Co. einfach nur gefrustet, weil man ihren primitiven Käse nicht so wertschätzt, wie sie es gern hätten. :D
     
  17. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.723
    4723
    Heute gibt es Einheitsbrei in den Charts, damals aber noch tatsächliche Vielfalt. Ich vermisse z. B. Rock, den man heute - wenn überhaupt - in den Charts nur mit der Lupe findet oder einzig in Album-Charts.
    Und was Fieldrecordings betrifft, handelt es sich dabei doch eher um Klang-Collagen als um strukturierte Musikstücke, wobei mit Feld-Rekordern aufgenommene Geräusche selbstverständlich auch als Bestandteil von Songs dienen können, gedient haben und zukünftig auch dienen werden.
     
  18. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    3.727
    3727
    Hätte man deinen Ratschlag befolgt, dann hätte es die Beatles niemals gegeben.
     
  19. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.723
    4723
    Jo, absolut aus der Masse herausstechend, auch die unverwechselbare Stimme. Wahnsinn!
     
  20. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.723
    4723
    Glaubst du ernsthaft, die Beatles würden mit ihrer kreativen Ader von damals heute rappen wie Capital Bra und Co.?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.