Der Treibhauseffekt widerspricht dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von TonyPizza, 15.05.17.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. andy_g

    andy_g

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    5.223
    5223
    Bei dem Methan Argument mit den pupsenden Kühen musste ich mich schon immer am Boden ringeln.
     
  2. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    11.875
    11875
    => Zerstörung unserer Lebensgrundlagen

    In Müllverbrennungsanlagen wird zunehmend mit Klärschlamm gefeuert weil der Restmüll nicht richtig brennt.

    Dein Urgroßvater wusste noch nix über die Folgen die uns der "Fortschritt" bringt.
     
  3. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    17.777
    17777
    Benutz doch bitte mal dein Hirn.

    In Deutschland wie auch in Afrika leiden die Menschen unter den Verfehlungen ihrer entsprechenden Regierungen. In Deutschland natürlich deutlich weniger als in Afrika. Aber perfekt ist es hier bei weitem nicht.
    Vor allem aber sind Länder für sich selbst verantwortlich.

    Mein Konsum ist auch kein Grund dafür, daß Afrikaner schlechte Arbeitsbedingungen und unfaire Löhne haben. Aber war klar, daß außer so einer kurzen, nicht weiter begründeten Floskel nichts von Substanz kommt.

    Das sind linksideologische Parolen, die jeder nur nachplappert, ohne mal wirklich drüber nachzudenken. Man macht es sich halt einfach, und kann sich dann bequem in seiner angeblichen Aufmerksamkeit suhlen.
     
  4. TonyPizza

    TonyPizza Themenersteller

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    24.471
    24471
    Und war glücklich, und nicht manipuliert wie wir
     
  5. cauerpower

    cauerpower

    Registriert seit:
    14.04.07
    Punkte:
    980
    980
    Wie gut, dass wir dich haben, der uns darüber aufklärt.
     
  6. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    17.380
    17380
    Doch, nur anders. Er dürfte in Zeiten der Preußen und einem noch deutlich größeren Einfluss der Kirchen aufgewachsen sein.

    Im Grunde ändern sich nur die Mechanismen, wie man "manipuliert" - besser: abgelenkt wird. Lange ging es mit der Kirche gut, dann über Einigkeit durch äußere Feinde, aktuell der Konsum und v.a. dass die Gehälter so bemessen sind, dass alle arbeiten gehen müssen.

    Der Konsum geht sogar so weit, dass man in gewisser Weise von Konsum-Sozialismus sprechen mag, da sogar die Leute ohne Geld in die Lage versetzt werden, am Konsum teilzuhaben, Ratenzahlung machts möglich.
     
  7. TonyPizza

    TonyPizza Themenersteller

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    24.471
    24471
    Danke
     
  8. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    40.871
    40871
    Nicht manipuliert? Da hat ja die NSDAP voll versagt :rolleyes:, oder war das noch früher?
     
  9. TonyPizza

    TonyPizza Themenersteller

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    24.471
    24471
    Ja schon klar, muffy hat dich drauf gebracht, ganz toll, hast gut aufgepasst, bravo

    Ich nehme Bezug auf den Klimaabfuck
     
  10. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    40.871
    40871
    Im Prinzip wird man heutzutage schnell als Konsument abgestempelt, nur weil man mal in Ruhe seinen Milchkaffee im Cafe trinkt.

    Oder weil man eine Waschmaschine hat. Aber wasch doch mal deine Sachen im Ganges, der ist richtig schön dreckig. Man könnte back to Sozialismus zelebrieren und nur noch in Waschsalons waschen. Oder Mitfahrgemeinschaften bilden, spontan, überall, App installiert und fettig. Und dann hat man schnell ein Hygieneproblem, und es kostet wieder Geld und Energie, Seuchen loszuwerden, auch keine Lösung. Dann halt aufs Fahrrad, aber die Strecken werden immer länger, und die Deutschen sind Bewegungsmuffel.

    Auch hat nicht jeder ein Auto oder Fernseher. Nur die wenigsten haben einen ausgebauten Londoner Megakeller auf drei Etagen mit 6 Edelkarren. Also so super viel kann man gar nicht optimieren. Mülltrennung findet statt. Verpackungsmüll läßt sich reduzieren, Baumwolltaschen beim Einkaufen, die Papiertüten reißen schnell.

    Neulich gesehen, daß Nike oder Adidas nur noch recycled Polyester verwenden wollen, geht doch also.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.18
  11. chrisspeed

    chrisspeed

    Registriert seit:
    02.12.06
    Punkte:
    6.585
    6585
    Vielleicht hast du Recht, aber da leider klärst du auch nicht wirklich auf, sondern machst im Prinzip das gleiche, halt aus einer anderen Perspektive ;)
     
  12. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    8.937
    8937
    Oh, doch, auch Du kaufst die Produkte. Und Du würdest ja mit Sicherheit motzen, wenn Deine Konsumartikel teurer werden würden, damit bessere Löhne und Arbeitsbedingungen finanziert werden. Du bist eben auch Nutznießer dieses Geschehens und siehst es als selbstverständlich (womöglich sogar als "gottgegeben"?) an.
    Da machst eher DU es Dir sehr einfach.

    Ergo:

     
  13. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    19.463
    19463
    Von diesem wunderbaren Posting mache ich mit einen Screenshot. Danke dafür, Kuno!
     
  14. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    40.871
    40871
  15. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    37.691
    37691
    Der Mensch ist nicht geschaffen um sich und die Seinen nachhaltig am Leben zu behalten, davon bin ich überzeugt. Rund ums Mittelmeer erstreckten sich noch bis vor 2000 Jahren gigantische Waldmassen, nein, die sind nicht weg aus Klimagründen, der Mensch hat sie abgeholzt.

    Ganz Mittel- und Nordeuropa waren zur selben Zeit einzige Urwälder, auch hier hat der Mensch ganze Arbeit geleistet.

    Zu jeder Zeit wurde aus Gründen der Nahrungsbeschaffung alles platt gemacht was im Wege stand. Die Folge waren und sind stets explodierende Bevölkerungszahlen, seit Entdeckung des Penizillin um so deutlicher.

    Will sagen: Der Mensch muss umprogrammiert werden, allein, ich glaube nicht dran.

    Ich bewundere jeden Optimisten der diesen Glauben hegt, ich neige zum Zynismus.
     
  16. andy_g

    andy_g

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    5.223
    5223
    Gier und Macht sind oft die Gründe.
     
  17. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    17.380
    17380
    U.a. für den Schiffsbau, vergl. Venedig.
     
  18. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    14.792
    14792
    Das hast du schon irgendwo Recht.

    Aber: vor 2000 Jahren wusste der Mensch eben nicht, was er anrichten würde. WIR wissen es.

    Das Problem ist aber, dass das Thema Umweltschutz seltsamerweise zu einem "linken" Thema gemacht wird. Als wäre es nicht im Interesse aller, die Erde zu erhalten.

    Aber offensichtlich wird das Thema auch von rechts aufgegriffen - als "Heimatschutz" ;-)

    Quelle: taz

    http://www.taz.de/!5509868/

    Nennt es wie ihr wollt, aber die Verarschung von Big Oil sollte keiner mehr als "anti-mainstream" adeln.
     
  19. CFR

    CFR

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    2.603
    2603
    Man hofft ja immer, dass die kommenden Generationen es besser machen.
    Schön wäre es.
    Ich habe die Befürchtung, dass sich ein "nach mir die Sintflut" Denken durchsetzt.
    Wenn man nur einmal kurz in die Zukunft schauen dürfte / könnte (so 1000 Jahre oder mehr).
    Ereignisse wie Chernobyl zeigen aber deutlich, dass sich die Natur erholt wenn der Mensch seine Finger nicht mehr im Spiel hat. Traurig aber wahr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.18
  20. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    12.304
    12304
    @tomspeed
    +1
    tja, so ist das halt: wenn jemand ganz rechts steht, ist die ganze welt links. logisch, oder? so darf man die rechte für ihre demagogie nicht beschimpfen. sie fühlen sich am rand wohl, und ich muss echt nicht verstehen, warum sie ihre position so toll finden. es ist nur eindeutig dass die rechte glauben für alles eine lösung zu haben, und so treten sie auch vor: alle anderen sind blöd, verblendet, unwissend, sie haben auch keinen zugang zu den wahrhaftigsten wahrheiten... armes deutschland, mit so manchen messiahs...
    (und jetzt in meinem geschwafel "rechts" mit "links" umtauschen, und die aussage sitzt immer noch).
    kurz und knapp zum thema: auch die wenigen rechts-grünen haben keinen schimmer über die problematik der bewältigung globaler probleme. sie arbeiten lieber am dem faschistischen internet-framing (wissenschaft in frage stellen, eigene sichtweisen als mainstream herbeiwünschen usw. usf.)...
    konservative träumer sind das, die sich dann ihrer natur gemäß von der big oil verneigen und für einen öligen fuffi alles so schreiben wie die obrigkeit es will.
    so ist egal ob der man links oder rechts steht: alle haben an der zerstörung mitgewirkt.
    oder ist deutsche plastik umweltverträglicher als israelische?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.