Information ausblenden

der tinu bittet um hilfe, diesmal rock

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von tinu, 08.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tinu

    tinu Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.05
    Punkte:
    123
    123
    meine lieben

    bitte leiht mir eure geübten ohren und euer wissen :D

    heut ist mir unter der dusche (ist wahr) was eingefallen

    ich hab mich hingesetzt und das was ich im kopf hatte aufgenommen

    ich weiss, es fehlt noch viel :eek:

    drum interessiert mich, was ihr so draus machen würdet

    sicher mal die drums verbessern.. logo

    aber dann... was nun

    und liebe gesangstalente... kann man dazu singen (ich nicht:nonono: ) ;)

    der tinu grüsst und dankt herzlich für eure kommentare

    was neues vom tinu, diesmal rock
     
  2. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.677
    3677
    Klar geht da was. Das wird das Thema zum nächsten Tarantino oder Rodriguez- Film. Ich würde mein Augenmerk auf das Riff in den ersten acht Takten legen, das hat was. Den Rest braucht's unter Umständen gar nicht.
    Dass deine Gitarre gnadenlos verstimmt ist, liegt wohl daran, dass du mit nassen Fingern aus der Dusche gesprungen bist ;).
    Gesang durch den Verzerrer gejagt, und das ist der Titelsong zu Desperado Teil 3 (oder gibt's den schon???)

    Kann allerdings sein, dass ich da was total anderes raus höre, als Du Dir vorstellst.

    Gruß stevo
     
  3. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    auf jeden Fall erstmal weiter ausarbeiten ;)
    Deine aktuelle Version ist ja noch sehr roh, insofern kann es prinzipiell noch in viele mögliche Richtungen gehen.

    Es sollten auf jeden Fall noch mehr charakterisierende Elemente rein:
    Das kann z.B. ein prägender Gesang sein, aber auch ein spezielles Rhythmus-Element oder ein charakteristischer Sound.

    Die einzelnen Parts in der Songstruktur sollten deutlicher herauszuhören sein. Insbesondere der Übergang von der "Bridge" in den "Refrain" kommt sehr verhalten und man merkt in den ersten Takten gar nicht, dass man schon im "Refrain" ist.
    Auch da gibt´s ja viele Möglichkeiten, wie du das Arrangement gestalten kannst, z.B. Rhythmuswechsel, Lautstärkevariationen, Harmoniewechsel (sind ja schon in der jetzigen Grundstrukltur vorhanden) oder Variationen in der Dichte der verwendeten Sounds und Instrumente.

    Mach einfach erstmal weiter. Wenn die Idee gut ist, wird dir auch was Passendes dazu einfallen.

    Grüße
    Cos
     
  4. tinu

    tinu Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.05
    Punkte:
    123
    123
    der tinu dankt dem nachtarbeiter und dem frühaufsteher ;)

    @stevo
    ok.. dann mach ich filmmusik :D hab eigentlich kein zielpublikum, wär aber mal n approach.
    gitarre gnadenlos verstimmt?

    denke dass vor die ersten acht takt (und dem rest) noch ein intro hingehört.

    das mit der verzerrten stimme kann ich mir gut vorstellen

    @cos
    danke für deine tipps bezüglich der übergänge, denke da über gitarpicks, ne rockorgel oder auch ein halftime nach.. und irgendwo mal n break setzen und "neu beginnen"

    spezielles rhytmusinstrument? was kommt dir denn da in den sinn?

    vielen dank und liebe grüsse vom tinu
     
  5. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    neenee, ich meinte ein Rhythmus-ELEMENT(!)
    Naja, damit meine ich halt irgendwas, was hängenbleibt. Nimm zum Beispiel den Rhythmuspart in "We will rock you" von Queen: Simple, aber unglaublich prägnant, und jeder erkennt es sofort. Sowas in der Art, nur eben für uns Homerecordler... ;)

    Grüße
    Cos
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.