Information ausblenden

Depeche Mode Abend bei arte ab 21:50 Uhr

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von sas, 24.01.20.

  1. sas

    sas Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.04
    Punkte:
    5.168
    5168
  2. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    12.099
    12099
  3. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    13.502
    13502
    Danke @sas - Klasse, die neu Doku Spirits in the Forest - bin gespannt :)

    Bei der Gelegenheit... Neuer Song mit Dave:

     
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    34.129
    34129
    GEIL.
    Danke dir 4 Info!!!
    Dabei.

    :right:
     
  5. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    13.502
    13502
    Spirits in the Forest gerade gesehen.. War doch eine gute Idee, nicht nur die x-te Konzertabfilmung zu machen (die ja auch noch erscheinen soll).
    Rührende Lebensgeschichten der Fans (u.a. der Kolumbianer und seine Kinder, die mit DM-Coverversionen auf Youtube bekannt wurden) - da wird mal wieder klar, wie unterschiedlich die Uhren für die Menschen in anderen Ländern und politischen Systemen ticken.

    Ansonsten neckische Details beim Konzert. Where's the Revolution im mehr auf die Essenz reduzierten Live-Sound (gegenüber dem Gebratze der Studioversion), das mit jeder Tour schrägere Intermezzo in Enjoy the Silence, das psychedelische Ende von Walking in my Shoes... :)
     
  6. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    3.155
    3155
    Hab´s mir auch angesehen. 101 ist natürlich bekannt, war aber interessant das einmal so direkt nacheinander zu sehen. Alan wird da wirklich schmerzlich vermisst. Früher standen da mit Alan und Martin zwei Ausnahmemusiker auf der Bühne, zudem der charismatische Frontman. Wobei auch der Backroundgesang von Alan eine für mich wichtige Note hereinbringt.

    Heute ist Martin da der einzige Musiker von DM und wirkt doch etwas einsam auf der Bühne. Da man Fletch bei dem Thema eh vergessen kann, ist das im Grunde ein Duo. Dazu dann ein externer Schlagzeuger und ein Keyboard- Bassmann. Beide nicht mein Fall und beide bei weitem nicht in der Liga von Alan.

    Die alten Sachen sind so gut, dass sie dennoch funktionieren, die neueren Lieder für mich eher nicht ... .