DAW´s auf externer Festplatte und Interface an der Platte

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von Dajobo, 21.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Dajobo

    Dajobo Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.09
    Punkte:
    62
    62
    Hallo,
    ich würde gerne Pro Tools und Logic auf einer externen Firewire Platte installieren. Ich habe mir da eine Glyph GT 050Q ausgesucht.
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Glyph-GT-050Q-500GB-FW800-FW400-USB2-eSATA/art-PCM0006064-000
    Jetzt ist die Frage: Kann ich mein Interface (Profire 2626) an die Festplatte schließen? Gibt es da Probleme mit der Geschwindigkeit oder ist das egal? Das Profire hat einen FW 400 Anschluss.
    Sollte das gehen, soll ich dann meine Samples auf die Systemplatte oder auf noch eine andere exteren USB Platte packen?? Ich weiß es gibt schon ein paar Threads über das Thema aber nicht in der Art wie ich das machen will, bzw. nicht mit der Platte.
    Freue mich über Antworten,
    David
     
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    27.830
    27830
    Schlechte Idee.

    Software gehört auf die Systemplatte.

    Du kannst aber z.B. die Projektordner auf der Externen speichern. Das reicht meistens sowohl für Interface als auch Audiodaten.

    Clemens
     
  3. Dajobo

    Dajobo Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.09
    Punkte:
    62
    62
    Also wenn ich PT auf der Systemplatte installiere, sagt PT irgendwann: " Ich kann nicht mehr!! Schmeiß ein paar PlugIns raus." Hab letzens mal ausprobiert PT von einer externen USB Platte zu starten. Das ging ohne Probleme. Auch mit viel mehr PlugIns als sonst und es kam kein Fehler.
    Hab auch schon öfters gelesen und gehört das das geht und viele das machen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.