DAW Test von Juni 2017

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von aground, 01.08.17.

  1. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    8.551
    8551
    LOL ja :)
     
  2. rkdk

    rkdk Veteran

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    17.039
    17039
    Schätze, dass sogar Garageband deutlich verbreitetet auf dem Mac ist als Logic.
     
  3. BrayZ

    BrayZ

    Registriert seit:
    25.06.14
    Punkte:
    633
    633
    Ich werf mal Audacity rein. Warum, weiß ich nicht.
    Hatte aber doch jeder von uns schon auf seinem Rechner.
     
  4. M.Pfeffer

    M.Pfeffer

    Registriert seit:
    20.07.17
    Punkte:
    166
    166
    Audacity habe ich nur genommen, um Gitarre und Gesang aufzunehmen. Dafür genügt es, ist sonst aber kein richtiger Sequenzer.
     
  5. synthpark

    synthpark Veteran

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    38.405
    38405
    Und was sagt uns das?
     
  6. rkdk

    rkdk Veteran

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    17.039
    17039
    Das mit Garageband womöglich irgendwie mehr Mukke gemacht wird und sei es durch Loops/Klötzchen-Mausschieben?
     
  7. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    8.551
    8551
    Ich denke weils einfach zu bedienen und direkt dabei ist.

    Es ist ja auch nicht jedermanns Sache sich ernsthaft wie ein Profi mir Musikmachen, Mixing und Mastering zu beschäftigen. Es gibt bestimmt viele, die es nett finden, dass da ein paar Töne rauskommen.
     
  8. FredTadge

    FredTadge

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    3.441
    3441
    Platz1 habe ich noch nie (in keiner Version) benutzt.
    Platz2 habe ich das letzte Mal bei Version 5 ne Weile genutzt.
    Platz3-6 kenne ich gar nicht.
    Platz7 nutze ich seit Version 1 und bin sehr glücklich.
    Platz8-9 kenne ich gar nicht.

    Magix Music Studio, mit dem ich mal angefangen habe, ist überhaupt nicht vertreten. Cool Edit Pro (später Audition), mit dem ich eine Zeitlang gearbeitet habe, ebenso nicht.

    Was heisst das für mich? Soll ich jetzt aufhören, Musik zu machen? ;)
     
  9. digi

    digi

    Registriert seit:
    01.10.14
    Punkte:
    411
    411
    Ich habe mal mit Cubase angefangen. Das lag lange rum, weil ich noch nicht wusste um was es eigentlich geht. :confused: Nun arbeite ich ca. 10 Jahre mit Ableton. Seit einem Jahr bin ich nicht mehr ganz zufrieden mit Ableton. Seit dieser Zeit nutze ich eigentlich nur noch neue Hardware und Live stürzt öfter mal ab. Ich weiß nicht, ob es an Ableton oder meiner neuen Mac "Mülltonne" (Kosename, weil die halt wie eine Tonne aussehen :) ) liegt. Als künftiger Student werde ich mal wieder Cubase testen oder WavLab. Im Moment bin ich ziemlich verwirrt und je mehr ich lese oder frage, desto komplizierter wird es. Wo ist das Ende des Tunnels? o_O
     
  10. gyn

    gyn

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    1.284
    1284
    Lade dir doch einfach mal von verschiedenen DAW's die Testversionen herunter und schau, mit welcher du am besten zurechtkommst.
     
  11. digi

    digi

    Registriert seit:
    01.10.14
    Punkte:
    411
    411
    Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast. ;) Lt. Forum Übersicht ergibt sich aktuell folgende Hit Liste:
    1Cubase & Nuendo 17.235 Themen u. 148.789 Beiträge
    2 Ableton Live 2.740 Themen u. 18.904 Beiträge
    3 Logic 2.519 Themen u. 18.045 Beiträge
    4 FL Studio 2.342 Themen u. 16.789 Beiträge
    5 . . .
    :D
     
  12. ChrisSpeed

    ChrisSpeed

    Registriert seit:
    02.12.06
    Punkte:
    6.305
    6305
    Heißt letztendlich, dass Cubase die meisten Probleme verursacht und schlecht zu bedienen ist :D
     
  13. digi

    digi

    Registriert seit:
    01.10.14
    Punkte:
    411
    411
    Ist mir doch klar, dass mich nur Nischenprodukte weiterbringen. :)
     
  14. musicdevil

    musicdevil Veteran

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    24.713
    24713
    Ich denke es ist genauso wie mit der Frage "Welche Musikrichtung ist die Beste?".
    Soweit ich weiß, wird in Deutschland der höchste Umsatz mit Schlager/Volksmusik erzielt, aber müssen wir nun alle Schlager mögen?
    Nutzen die meisten Schlagerproduzenten überwiegend Cubase und wenn ja, was sagt das aus?
    Ist Rock besser als Pop, Country besser als Hiphop, EDM besser als....? Ist Quatsch, oder?
    Man kann nicht mal sagen, dass Gitarrenmusik anspruchsvoller usw. als Synthesizermusik ist, oder doch?
     
  15. XCapt

    XCapt

    Registriert seit:
    16.02.15
    Punkte:
    1.854
    1854
    Cubase nur auf Platz 2 und Logic auf Platz 1?? Shit...
    So PC in den Mülleimer samt Cubase Dongle auf dem Schrottplatz geworfen und mir einen Apfel samt Logic besorgt....Nur platz 2 geht ja gar nicht...

    Ne mal im Ernst - so eine nichtsagende Liszte habe ich selten geshen..
    Was man aber durchaus glaube ich sagen kann , dass Logic und Cubase schon die Platzhirsche im kommerziellen Sektor sind. Ist ja auch kein Wunder, wenn man bedenkt wie lange es die schon gibt und wieviel Zeit sie hatten sich im professionellen Sektor zu etablieren.
     
  16. musicdevil

    musicdevil Veteran

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    24.713
    24713
    Vielleicht doch auch ProTools? Oder bei der Masse an elektronischer Musik (oft EDM), vielleicht doch auch FLStudio, oder Ableton?
    Hab Umfragen gesehen, da waren diese DAWs vor Logic und Cubase. Bei den Amis soll ja Cakewalk (Sonar) nen Marktführer sein und
    auch Digital Performer ist dort sehr stark verbreitet. Darüber kann man ewig spekulieren.
    Wie siehts in Russland, China usw. aus? Deutschland ist ja relativ klein...
     
  17. Stevie1

    Stevie1 Guest

    Punkte:
    0
    Solche Listen sind komplett sinnlos und man sollte sie allerhöchstens als Überblick von DAWs sehen. Jeder Mensch hat einen anderen Workflow. Nur weil mir Person X zu DAW Y rät, heißt das nicht, dass ich damit meine Arbeit schneller erledigen kann. Genau so sinnlos sind DAW-Rivalitäten... Jeder Mensch nutzt eine Software anders. Nur Ausprobieren hilft und schafft erkenntnis darüber, welche DAW die richtige ist.
     
  18. Frumpi

    Frumpi

    Registriert seit:
    11.07.17
    Punkte:
    254
    254
    Auch wenn Du ganz neu hier bist, so scheint Deine Antwort richtig kompetent und vor allem sinnvoll.
    Ich verstehe auch überhaupt nicht, warum deswegen halbe Glaubenskriege geführt werden.
    Mir gefällt zum Beispiel auch das relatv neue Bitwig, weil es meiner Arbeitsweise total entgegen kommt.
    Wenn ich will, dann wechsle ich dorthin, oder arbeite mit zwei Sequenzern. Das ist doch meine Entscheidung, und da würde ich mir auch nie reinreden lassen.

    Frumpi
     
  19. Stevie1

    Stevie1 Guest

    Punkte:
    0
    Danke dir! Naja, ich arbeite halt täglich mit meiner DAW und bin permanent dabei meine Arbeitsweise zu optimieren, einfach um Zeit zu sparen. Dabei merke ich immer wieder, wie wenig deckungsgleich Workflows sind. Die Begeisterung bei Kollegen hält sich meistens in Grenzen, wenn ich was entdeckt habe, was mir persönlich die Arbeit erleichtert. Ganz einfach, weil sie einen anderen Workflow haben und Prioritäten anders setzen.

    So neu bin ich auch gar nicht :D
    Mein alter Account ist von 2007, aber ich hatte mein Passwort vergessen und irgendwie kam die Mail für den Reset erst 3 Stunden später. Kann man den neuen Account irgendwie löschen? Hätte dann doch gerne meinen alten wieder benutzt :)
     
  20. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    13.854
    13854
    Mach 'ne Meldung, dann können sich die Mods evtl. um Dein Anliegen kümmern.