Information ausblenden

Dampfen statt Rauchen - Endlich Rauchfrei!!

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von KoolKolle, 21.01.20.

?

Rauchst du noch oder dampfst du schon?

  1. Ich habe nie geraucht du Opfer!

    18 Stimme(n)
    30,0%
  2. Ich habe aufgehört, dank Dampfe! Freu und jubelier!

    9 Stimme(n)
    15,0%
  3. Ich habe es geschafft aufzuhören ohne Hilfsmittel! I am Iron Man!

    24 Stimme(n)
    40,0%
  4. Ich habe es geschafft aufzuhören, mit anderen Hilfsmitteln (Pflaster, Kaugummis,etc)

    3 Stimme(n)
    5,0%
  5. Lass mich in Ruh mit dem Weichei-Scheiß, ich will rauchen!

    4 Stimme(n)
    6,7%
  6. Ich rauche, will immer wieder mal aufhören, aber ich schaffe es einfach nicht...

    2 Stimme(n)
    3,3%
  1. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.476
    10476
    Rauchen macht einfach null Sinn. Habe selbst mal geraucht. Dennoch muss ich sagen, dass man dem Körper damit einfach nichts sinnvolles zuführt. Damit meine ich nicht im Sinne von schädlichen Substanzen. Trinkt man ein Bier, dann ist auch schädlicher Alkohol drin.
    ABER : Man nimmt nebenbei eben auch Flüssigkeit zu sich. Spült die Nieren usw. Wer mal viel Bier getrunken hat, weiß, wie gut der Urin aussieht. Nahezu durchsichtig. Damit möchte ich das Bier trinken nicht verharmlose oder als medizinisch wertvoll einstufen. Es gibt aber eben diese positive Komponente. Um zum Rauchen zurückzukehren : Da gibt es keine einzige positive Komponente, was es in meinen Augen völlig sinnlos macht.
    Der Mensch benötigt Flüssigkeit. Rauch einatmen benötigt der Mensch jedoch nicht.

    Von daher.

    Wer bzgl Sinnhaftigkeit über diverse verschiedene Computer oder Daw's philosophiert, sollte als Raucher vielleicht erstmal im Rauchen den Sinn suchen :D
     
  2. rauschkiller

    rauschkiller

    Registriert seit:
    26.01.13
    Punkte:
    1.548
    1548
    Das rauchen, gesundheitlich was fürn Arsch ist, auch für die Mitmenschen ist klar...

    Für die Dampfer hier mal ein Tip...
    Popcorn Lunge ;-)

    Sowohl Raucher als auch Dampfer inhalieren Sachen, die defintiv nicht in die Lunge gehören. Das sich die Lunge irgendwann wehrt, sollte jedem klar sein. Das ist bei Zementverarbeitenden Leuten, bei Gipsern, bei Kohleleuten, bei Lackierern usw. bekanntes Risiko.

    Bin in einer Kettenrauchfamilie heran gewachsen. Der Nebel aus dem Film " Der Nebel" war ein Scheiss gegen den Nebel bei Familienfeiern...

    Beide Elternteile haben übrigens min. 4 Schachteln am Tag geraucht.
    Meine Mutter ist mit 55 an so einem Lungescheiss gestorben !

    Ich habe 2 Herzfehler von Geburt aus mitbekommen durch diese scheiss Qualmerei.
    Mit dem 1. kann ich noch gut leben ( Klappenfehler ).
    Der 2. Fehler wurde erst letztes Jahr entdeckt, nach einem Schlaganfall !
    Das Loch im Herz wurde dann repariert und mir geht es besser als vorher...

    Habe aufgrund der Kindheit nie geraucht ( auch kein Alkohol ) und verstehe auch nicht, wie man sich sowas antun kann....sorry...

    Leute...denkt an euch und eure Mitmenschen !
     
  3. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    8.542
    8542
    Wer an einem elektronisch betriebenen, zylinderförmigen Maschinchen aus Metall und (Plexi?)Glas saugt, sieht - also rein von der Optik her - irgendwie noch viel süchtiger aus, als ein Zigarettenraucher.
     
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    40.142
    40142
    Herrlich. Das waren auch die Hinterlassenschaften bei jeder Party.^^ Wer hat auch aus Versehen mal einen guten Schluck auf so einer Flasche genommen?
     
  5. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    16.891
    16891
    Was ich als Nichtraucher immer cool finde, wenn andere Nichtraucher mir im McDonald's erzählen das Rauchen ungesund sei.
     
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    18.705
    18705
    Frag lieber: Wer nicht?
     
  7. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    40.142
    40142
    Oder wenn sich jemand um die Proteinzufuhr eines Veganers Sorgen macht, der währenddessen bei McD isst oder sonst irgendeinen Müll.
     
  8. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    16.891
    16891
    Es gibt Vegetatier und Mode-Vegetarier.
    Letzteres möchte immer IS-mässig konvertieren. Das sind die schlimmsten.
     
  9. TheSarge

    TheSarge

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    16.259
    16259
    also sollte ich als Nichtraucher mal mit dem rauchen aifhören, damit ich meine Dämonen im Kopf inkl. Depressionen in den Griff bekomme? :schulterzuck:
     
  10. mathiasbx

    mathiasbx Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.08.06
    Punkte:
    1.209
    1209
    Ich hab selber über 30 Jahre geraucht und bin vor 3 Jahren auf E-Ziggi mit Nikotin umgestiegen. Hab dann das Nikotin immer weiter reduziert und dann ein Jahr komplett ohne gedampft. Vor einem Jahr hab ich mich dann gefragt, warum ich eigentlich noch dampfe... und hab dann einfach mal damit aufgehört.

    Für mich war das der richtige Weg.. und ich denke, jeder der aufhören möchte, muss seinen Weg finden. Aber über eines muß man sich klar sein... es kommen immer wieder Momente, wo man eine Rauchen will... ich habe dem einmal nachgegeben und nach zwei Zügen ausgemacht... Bähhh.. war das eklig... trotzdem ist das Verlangen ab und zu da.
     
  11. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.476
    10476
    Blubbenwasser. Keine schöne Begegnung.

    Aber kennt ihr noch die Zigaretten-Igel ? "Gute Gastgeber hatten sowas damals.
    Heute kaum zu denken. Auf den PartyTischen schön Zigaretten für alle. Direkt neven Salzstangen und Flips.
     
  12. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    40.142
    40142
    Zu meiner Zeit gabs die schon nicht mehr, denke war eher 70er - im holzvertäfelten Partykeller.

    Hach, damals, als Rauchen noch sophisticated und elegant war...

    upload_2020-1-22_9-45-20.png
     
  13. Percy_Pösch

    Percy_Pösch PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.007
    3007
    Ich habs auch mal mit dem Dampfen probiert und an der Stelle wo der Dampf gegen den Gaumen trifft eine Aphte bekommen. Seitdem hab ich die Dampfe nicht mehr angerührt.

    Ich empfehle Nikotinpflaster. Damit führst du dem Körper auch Nikotin zu, bist also völlig gechillt und du kannst das Nikotin dann nach und nach runterdosieren. Ist zwar etwas teurer als Dampfen, aber dafür atmest du keine fragwürdigen Dämpfe ein.

    Und unbedingt übers Internet bestellen. Im Internet ist die gleiche Packung wesentlich günstiger als in der Apotheke.
     
  14. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    7.314
    7314
    "Ich habe es geschafft aufzuhören ohne Hilfsmittel! I am Iron"
    Ich hatte einen Herzinfarkt,dann geht das Aufhören ganz einfach, Kumpel hat Lungenkrebs,der ist genauso alt wie ich.
     
  15. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    51.324
    51324
  16. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    19.600
    19600
    Das Hanf ?
     
  17. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    51.324
    51324
    Das Hanf
     
  18. KDthe2nd

    KDthe2nd

    Registriert seit:
    08.07.17
    Punkte:
    3.613
    3613
    Er sagt doch Harn... gebt das Harn frei!
     
  19. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    19.600
    19600
    Das Senf ?
     
  20. Kuno

    Kuno Gesperrter User DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.190
    19190
    Ja, je länger man sowas praktiziert hat, desto heftiger sind diese Flashbacks. Nicht nur beim Rauchen. Man sollte versuchen, irgendetwas zu finden, mit dem man sich in so einer Situation davon ablenken kann.

    Ich habe als Jugendlicher geraucht. Schulpausen waren zu lang, und dann das von
    SilentWarrior beschriebene Verhalten auf Parties, wo man immer ein Bier oder ne Kippe in der Hand haben musste, weil man sonst irgendwie mit seinem eigenen Nichtstun konfrontiert wurde.

    Ich hatte das Glück, daß ich irgendwann aufgehört habe, ohne es wirklich zu merken. Ich weiß bis heute nicht, warum. Hatte in der Zeit allerdings auch noch extrem viel gekifft ... von daher waren Zigaretten ohnehin immer nur zweite Wahl.

    Mit dem Kiffen konnte ich aufhören, als ich sehr krank war ... so krank, daß es echt krass im Hals kratzte. Gleichzeitig hat das Zeug einfach nicht mehr richtig gefettet ... 7 Köpfe hintereinander und kaum was gespürt.
    Also "Pause, bis es mir wieder gut geht."

    Als es mir dann wieder besser ging, war die Einstellung, daß ich ja noch ein paar Tage warten könnte, um ganz sicher zu sein. Und danach war es so, daß ich einfach immer noch einen Tag ran gehangen habe.
    Ich hatte mir nicht vorgenommen, aufzuhören. Und ich habe mir auch nicht vorgenommen, für eine bestimmte Zeit, Pause zu machen. Im Prinzip habe ich nach dieser Krankheitsphase immer nur einen Tag Pause gemacht. Mit dem Wissen, jederzeit wieder anfangen zu können.
    Vielleicht ist das auch ne Strategie für Raucher.



    Mittlerweile finde ich es so unglaublich bescheuert, zu Rauchen, daß ich es gar nicht in Worte fassen kann. Nach diversen Krebs- und Schlaganfall-Fällen in meinem nächsten Umfeld, sowie einer Nierenkrankheit, etc. nehme ich die Risiken zum ersten Mal so wahr, wie sie eigentlich sind.
    Denn bei all diesen Krankheiten ist Rauchen ein Faktor, der die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten in signifikanter Weise erhöht.

    Wer jeden Tag raucht, sollte wissen, daß er mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dadurch irgendwann eine Krankheit abbekommen wird, die zu Jahre langer extremer Folter und mit etwas Pech sogar bleibenden Behinderungen führt.

    Wenn ihr mal mitbekommt, wie ein Mensch plötzlich von einem Tag auf den anderen nicht mehr Laufen kann und für immer die Fähigkeit zu sprechen verliert.
    Oder wenn ihr mitbekommt, wie ein Freund von euch Krebs diagnostiziert bekommt, und dann in weniger als 3 Monaten stirbt.
    Oder wenn ihr mal mit der Perspektive konfrontiert seid, jeden zweiten Tag für 7 Stunden zur Blutwäsche zu müssen.
    Oder wenn ihr mitbekommt, wie plötzlich die Beine amputiert werden müssen, weil sonst der sichere Tod bevorstünde.
    Oder ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
    Spätestens dann solltet ihr genug Motivation haben, mit jeglichem Verhalten aufzuhören, das solch eine Zukunft für euch annähernd zur Gewissheit werden lässt.

    Ich kann euch auch verraten, daß es gleich doppelt so schlimm ist, wenn ihr am Ende in der Scheiße sitzt und dabei genau wisst, daß es eure eigene Schuld ist, und daß ihr aus Bequemlichkeit nun den Rest eures Lebens leiden müsst.

    Denkt mal drüber nach. Und hört auf zu Rauchen.
    Ich finde Dampfen toll, wenn es Leute davon abbringen kann. Ich glaube auch, daß solange man sich da nicht irgendwelche fragwürdigen Aromastoffe mit rein tut, das Ganze deutlich weniger gefährlich ist.
    Aber es gibt andere Genussmittel, die weniger bedenklich sind.