Information ausblenden

Cubase generell 1 Oktave zu tief eingestellt?!

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von TheSarge, 23.08.19.

  1. TheSarge

    TheSarge Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    14.370
    14370
    hallo Cubasianer,

    gerade was komisches festgestellt:
    hatte Presets aus Omnisphere2 und Synthmaster One, die im Infotext auf bestimmte Oktavenbereiche hinwiesen
    aber Cubase spielt z.B. C5 mit C6 ab, also da sollte der Sound auf C5 gespielt werden, hab´s in Pianoroll bei C5 eingezeichnet, aber der Klang war 1 Oktave höher

    oder anders erklärt:
    wenn man Omni2 als Standalone startet und das Keyboard einblendet und den Ton C5 anklickt und dann nach Cubase wechselt, muß man für den gleichen Ton C4 spielen

    nein, es ist kein Transpose in der Spur an
    paar Mal jetzt Cubase neu gestartet und ausprobiert, es ist so, auch beim einladen des Demoprojekts usw.

    wie kommt das?
    und kann man das irgendwo generell ändern?

    klar kann ich auch bei den beiden VSTi mir versuchen zu merken, daß da alles um 1 Oktave verschoben ist, aber ich finde das trotzdem umständlich und seltsam hinzu

    mir fällt auf die Schnelle kein weiteres VSTi ein, wo die Keys mit Namen dargestellt sind um es zu überprüfen

    regards,
    The Sarge!

    z.Info: CubasePro10.0.30
     
  2. schnuffke2

    schnuffke2

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    4.254
    4254
    Ist nicht ungewöhnlich und bei anderen DAWs u.U. auch so, da die Nummerierung der Oktaven nicht standardisiert ist. Hab auch schon Unterschiede von zwei Oktaven zwischen DAW und Plugin gesehen.
     
    TheSarge bedankt sich.
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.733
    29733
    Richtig.
    Der Midi Notenwert "60" ist bei
    Yamaha das mittlere C3
    Bei Roland ist es hingegen das C4.
    So war das bei Midi Einführung schon damals.
    Nicht normiert, gibt kein Standard.
    Bei VSTis kann es nochmal ne Oktave verschoben sein, wenn intern nochmals transponiert, aber der Notenwert trotzdem mitwandert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.19
    TheSarge bedankt sich.
  4. TheSarge

    TheSarge Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    14.370
    14370
    ah, okay, wieder was gelernt

    zwischenzeitlich The Grand 3 noch gesehen, daß da auch das C3 markiert ist und was wieder übereinstimmt mit Cubase

    hatte die Befürchtung, daß es am NI S88 liegt, aber wenn´s am nicht vorhandenen Standard liegt ist es doch gut
    somit ist dort das 1. C ein C0 und bei SynthmasterOne ein C1

    danke Euch, das war ja einfach zu lösen
     
    rkdk bedankt sich.