Cubase editieren

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Mayhem86, 25.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mayhem86

    Mayhem86 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.12
    Punkte:
    4
    hi,

    dieses forum wurde mir von einem kollegen empfohlen. ich habe mich nun in die recordingwelt gestürzt und hab sehr sehr wenig ahnung. noch. ich kann spuren aufnehmen, verschieben, schneiden und zusammenfügen. da ich bassist bin möchte ich meinen song entsprechend einspielen. clean.

    habe mir nun 3 spuren herausgesucht wo ich mir jeweils denke das da brauchbare sachen drin sind um daraus eine spur zu basteln. so viel zum ist-zustand.

    mein problem ist das ich, aufgrund meiner nicht vorhandenen recordingkenntnisse, nicht erkennen kann wann ein ton anfängt und wann er aufhört. klar habe ich mir die pieks angeschaut aber ich werde daraus nicht schlau. klar gibt es welche die bissl mehr ausschlagen als andere aber ich blick da nicht durch... habe daher mal ein screenshot von den 3 spuren gemacht. hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen =( wie gesagt bin totaler anfänger....


    uawg danke!
     

    Anhänge:

  2. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    :welcome:

    zoomen, zoomen, zoomen, zoomen ;-)
     
  3. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    und dann Sample-Editor und Scrubben Scrubben Scrubben ;)

    aber zoomen müsste reichen
     
  4. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    24.733
    24733
    Hi und :welcome:

    Um im Projektfenster vernünftig und gezielt schneiden zu können,kannst Du rechts unten an den Schiebereglern noch weiter in die Höhe und Breite zoomen.

    Ich mache es oft auch so,dass ich mir die Parts die ich bearbeiten möchte in sinnvolle Grössen,z.B. 1 Takt schneide.Später kannst Du Dir diese Parts dann zurechtstutzen,also kürzer oder länger machen,da Cubase ja alles non-destruktiv bearbeitet.

    Du kannst also "normalerweise" nichts kaputt machen,wenn Du mit der Schere arbeitest. ;)

    Edit: Mann bin ich heute wieder langsam. :)
     
  5. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.651
    39651
    raster hast du ja eingeschaltet. wenn du alles tight zum metronom eingespielt hast, dann kannst du doch gut schneiden - taktweise, nach zählzeiten oder quantisiert. verstehe also das problem nicht.

    und, wie realist schon schrieb, schneiden ist nondestruktiv. solltest du nach dem schneiden den ersten ton zu scharf abgehackt haben (weil du doch nicht sauber eingespielt hast oder slide/transiente früher erklingen muss), kannst du die clips wieder ein bisschen aufziehen. dazu kannst du entweder das raster abschalten (J-taste) oder - praktischer - STRG-taste drücken und via maus den clip unten links anfassen und aufziehen.

    wo ein ton (mitten in einem take) anfängt, kann man nicht immer optisch erkennen, aber du hast ja ohren ;-)
     
    pflaster bedankt sich.
  6. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    41.689
    41689
    Geht es darum aus den drei Takes erst einmal eine Bassspur zusammenzustellen?
    Oder geht es um das rücken oder quantisieren einzelner Noten?

    Was ich mir als Hilfsmittel heranziehe, ist eine Spurkopie in welche ich mit einem Expander oder Transientendesigner die Anschläge herausarbeite.
    Diese Spur wird gerendert und als Schnitthilfe über die zu schneidende Spur gelegt und daran der Kursor gerichtet.

    Es gehört zu solchen Nacharbeiten schon etwas Sachkunde und Training dazu.
    Gerade beim Schneiden und Rücken von tonalen Instrumenten.
     
  7. Tonminister

    Tonminister Gesperrter User

    Registriert seit:
    06.05.11
    Punkte:
    1.179
    1179
    @mayhem: sag, wie kommt es, dass du ein super altes SX3 auf Win7 am laufen hast?
     
  8. Eastside

    Eastside

    Registriert seit:
    07.06.11
    Punkte:
    188
    188
    ...und wie kommt ein totaler anfänger heutzutage überhaupt noch an ein sx3?
     
  9. Tonminister

    Tonminister Gesperrter User

    Registriert seit:
    06.05.11
    Punkte:
    1.179
    1179
    ja... selbst ein Cubase Elements für sauwenig Kohle bietet heutzutage absolut mehr, als SX3 an Features hat(te). Das verstehe ich nicht ganz?
     
  10. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.012
    3012
    Hol Dir Cubase 6 Elements, dazu die "Hands on Cubase"-DVDs von dvd-lernkurs.de.

    Die Elements kannst du 30 Tage kostenlos testen, und fall du Schüler/Student bist, bekommst du sie für weit unter 100 €.

    Unter Windows 7 wirst du mit SX 3 keine Freude haben!
     
  11. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.651
    39651
    kommt zeit, kommt upgrade. für´n anfang, um nur ein paar audio-spuren zu bearbeiten, reichts allemal und offensichtlich läuft bei ihm SX3 unter Win7 - ich würde da also nix über´s knie brechen..
     
    pflaster bedankt sich.
  12. Tonminister

    Tonminister Gesperrter User

    Registriert seit:
    06.05.11
    Punkte:
    1.179
    1179
    Jau, Cubase Elements 6 bekommt man als EDU Version schon für um die 59,- Euro.

    Vielleicht ist für einige auch interessant, dass Cubase Elements auch OHNE Hardware-Dongle läuft.
    (Ich nehme CE6 daher gern für unterwegs, eh alles dabei was man braucht. Im Studio dann die große Cubase)
    Alle aktuellen Cubase-Versionen mit der Nr. 6 können übrigens Songs/Projekte untereinander austauschen.

    Von SX3 würde ich wirklich eher die Finger lassen - das alles kann CE6 sowieso alles und noch viel mehr. SX3 wird zudem ja schon lange nicht mehr supportet, schön aber, dass es anscheinend trotzdem auf Win7 läuft. Syrius´ Statement ist ja auch nicht unwahr.

    ...als SX3 damals vor über 8 Jahren herauskam, kostete es um 890,- Euro (!!!) - und jetzt gibt´s die gleichen Features und noch mehr mit CE6 zu einem verdammten finanziellen Bruchteil. Was für ne Entwicklung...!


    .
     
  13. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    24.733
    24733
    Zu der Zeit fing ich mit Cubase SE an.Ich weiß gar nicht mehr was das kostete.
     
  14. asli

    asli

    Registriert seit:
    26.08.06
    Punkte:
    16.848
    16848
    so ungefähr 130 €, wenn ich mich recht erinnere.
     
    Realist bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.