countrypop

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von dropunique, 10.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. dropunique

    dropunique Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.10
    Punkte:
    901
    901
  2. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    18.996
    18996
    Sehr schwierig. Es plätschert extrem müde vor sich hin, und die Instrumente klingen leblos und gelangweilt. Das Midi-Schlagzeug ist besonders übel.

    Allerdings fehlt dem Werk auch eine nachvollziehbare Struktur, auf die man sich einlassen kann und die im Gedächtnis bleibt.

    Bevor Du anfängst, das zu mischen (oder mischen zu lassen), musst Du unbedingt noch an der Performance und an der Struktur arbeiten, sonst wird das m.E. nichts. Echte, mit Gefühl gespielte Instrumente sind unabdingbar.

    Wegwerfen musst Du es allerdings nicht. Als grobe Skizze kann man es schon durchaus verwenden, aber Du hast noch sehr viel Detailarbeit vor Dir.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    dropunique bedankt sich.
  3. Kamu

    Kamu

    Registriert seit:
    20.03.10
    Punkte:
    2.609
    2609
    die vocalspur klingt sehr komisch, falscher Hall oder im falschen Raum aufgenommen?
     
    dropunique bedankt sich.
  4. dropunique

    dropunique Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.10
    Punkte:
    901
    901
    dank euch. ja ist noch ein rohwerk eines tages das ganze...najo, ah echtes schlagzeug hab ich leider nicht. muss vst reichen.
     
  5. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    18.996
    18996
    VST-Schlagzeug ist ja ok, aber das muss völlig anders (menschlicher, natürlicher) gespielt werden.

    Im Notfall kannst Du vielleicht auf Midi-Loops zurückgreifen.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    dropunique bedankt sich.
  6. Dodo_I

    Dodo_I One Take Wonder

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.062
    23062
    Das ist gar nicht mal so schlecht.
    Ich glaube, das Problem ist, dass Du es sehr sehr oft gehört hast. Daher ist Dir die Struktur und der Ablauf sonnenklar. Das, was für Dich interessant klingt, ist für uns Ersthörer eher irritierend (manch Schlagzeug-Break). Das Schlagzeug ist auch nicht tight . . .
    Unsereins, der sich hier erst noch zurecht finden muss, entgehen dabei z.B. der schöne Flow, den die Nummer hat. Der entspannte Rythmus, die Gitarre ist auch ganz nett. Die Streicher sind OK.

    Ansonsten hat es auch zu viele verschiedene Räume . . .

    Countrypop finde ich aber eher abwegig. Wenn dann ist das WestCoast.

    Ansonsten gilt, was Stoman sagt.
     
    dropunique bedankt sich.
  7. dropunique

    dropunique Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.10
    Punkte:
    901
    901
    danke dodo.
    jo i werd mal die breaks unds schlagzeug besser ausarbeiten...ahh westcoast nennt man das, i weiß oft ned in welches genre ich das geschaffene einordnen soll.:)
    das irritierende ist villeicht auch noch der geasng, da bin ich mir auch noch ned so sicher, weil ich den text erst vor drei tagen geschrieben hab, und der sitzt no ned.
    leider sitz ich grad in einem blöden arbeitsamt kurs, obwohl i jetzt viel lieber an der nummer weiterwerkln würd...aber wenn nächste ergebnisse da sind stell ichs wieder rein.
     
  8. FredTadge

    FredTadge

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    4.021
    4021
    Du hast eigentlich ne ganz angenehme Stimme. Erinnert mich irgendwie an EddieB, gibt's den eigentlich noch? Auch der Stil zu singen gefällt mir. Was stört, ist der starke Akzent und die unsichere Intonation.

    Ebenfalls stört mich das etwas unkoordinierte Drumspiel, das wär grundsätzlich noch in Ordnung, wenn die anderen Instrumente da mitspielen würden. Außerdem fehlt dem Schlagzeug etwas menschlichkeit. Hast du schonmal an nem echten Drumset gesessen? Versuch das mal nachzuspielen, wenn du die Möglichkeit hast, und achte mal drauf, was du da so machst (welche Hand für welche Trommel, wann wird die Hihat fester geschlagen, wann schwächer, wann mit Schaft, wann mit Kopf usw.)

    Zur Musikrichtung kann ich nix sagen, Westcoast sagt mir garnix, hätte das jetzt eher mit Rap in Verbindung gebracht. Aber nen leichten Country-Touch hat das schon.
     
    dropunique bedankt sich.
  9. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Was mir auffällt:

    Merkwürdige Räumlichkeit auf den Vox. Die Vox sind nicht richtig integriert im Mix. Leider haust Du hier und da mal kräftig daneben.... aua, tut das weh. Vor allem immer nach hinten raus.
    Es slangt hier auch ordentlich, das th wird gern mal zum s, und "point of view" wird zum Bleistift vorne mit w gesprochen, nicht mit 'nem v bzw. f-Laut, so wie du es da tust.

    Mit den Drums hab ich hier weniger Probleme. Vielleicht mal hier oder da ein Doppelschlag zu viel. Finde ich jetzt aber nicht so eklatant, wie hier moniert wird.

    Den Einsatz der Streicher (bei 1:05) würde ich tonal anders anlegen.

    Zur Zeit hab' ichs wohl mit den Vox immer. ;-) Aber das würde ich zuerst mal in Angriff nehmen, weniger denglischen, ruhig weiter schlabberig laff singen, aber nicht um 'nen Halbton hier oder da daneben. ;-)
     
    dropunique bedankt sich.
  10. dropunique

    dropunique Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.10
    Punkte:
    901
    901
    thx kjd. and fred
    ja singen muss ich s sicher noch ein paar mal bis es passt. und mein englisch ist an witz..ich weiß:) villeicht hauh einfach n autotune drüber wenn ichs nicht hinbekomm...wobei das erst die letzte möglichkeit wäre...woi wehtun will ich keinen[​IMG]

    also klingts dan ca. so? point of wju ?



    wie meinst das mit den streichern? höher? anderer ton?
     
  11. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Yep, anderer Ton... höher oder tiefer. Keine Ahnung! Kannste aber auch so lassen. beim zweiten und dritten Mal hören fand ich es dann auch soweit okay. Hätte ich vielleicht höher beim D einsteigen lassen.

    Yep! Genau!

    Warum nicht? hab' ich auch beim letzten Track hier gemacht. Merkt eh keine Sau, wenn Du es gut anstellst und Du ersparst Dir dabei Schweiß, Tränen und 'ne Stimmbandüberlastung. ;-)
     
    dropunique bedankt sich.
  12. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Gerade mal aufm Keyboard rumgeklimpert. Jau D und eine Oktave höher, also generell mal drüber nachdenken, die Strings passagenweise höher zu packen.
     
    dropunique bedankt sich.
  13. dropunique

    dropunique Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.10
    Punkte:
    901
    901
    des stimmt, vor allem wenn mann kaum gesangstechnik draufhat wie ich,
     
  14. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    18.917
    18917
    ich finde es musikalisch gut, es ist insgesamt zu lang und sollte etwas gestrafft werden. Gesanglich ist es eine Katastrophe, da musst Du halt noch dran üben.
    Aber als gaaanz relaxte, ruhige Nummer wird das bestimmt ein schönes Ding!
     
    dropunique bedankt sich.
  15. BWG

    BWG

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    149
    149
    Also ich find den Gesang gar nicht so daneben, wie hier manche tun. Es gibt ein paar gravierende Stellen, aber wenn Du das noch ein paar Tage übst, klappt das bestimmt. Die Aussprache sollte natürlich verbessert werden oder alternativ einen deutschen Text schreiben. Insgesamt ist das Stück mit dem Aufbau zu lang. Auch fehlt die Dynamik, an manchen Stellen wäre weniger mehr. Den Background find ich viel zu vollgepackt und durch den Hall undifferenziert. Ich würde das ganze Klangbild trockener, mehr "near to the ear" fahren. Im Gitarrensolo sind auch ein paar Hänger, das würd ich nochmal einspielen. Die Drums sollten auf jeden Fall natürlicher klingen, es gibt einige Freeware Drum Sequencer, in die Du wav files einbinden kannst, stell Dir über Samples ein akustisches Drumset zusammen, dann klingt alles gleich ganz anders. Der Background wäre mir viel zu süßlich, aber das ist natürlich persönlicher Geschmack. Ich würde wohl eher mit Lapsteel und Hammond/E-Piano bei der Art von Musik arbeiten. Egal, das wichtigste ist, daß es Dir Spaß macht.
    LG
    BWG
     
    dropunique bedankt sich.
  16. dropunique

    dropunique Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.10
    Punkte:
    901
    901
    oh viel infos ..super!
    jetzt gehts mir grad ums straffen im moment....
    hmm gitarrensolo kürzen...eventuell aufs intro verzichten,bzw kürzer...oder ist der refrain zu lang?
     
  17. dropunique

    dropunique Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.10
    Punkte:
    901
    901
    und die idee mit der hammond find ich auch gut. ausserdem endlich ein grund den christbaum rauszuschmeissen, damit das keyboard wieder platz hat..:)
     
  18. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825

    LOL... sind denn da überhaupt noch Nadeln dran? ;-)
     
    dropunique bedankt sich.
  19. Kamu

    Kamu

    Registriert seit:
    20.03.10
    Punkte:
    2.609
    2609
    Plastikbaum ;)
     
    dropunique und kenfjohnnydee bedanken sich.
  20. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    16.060
    16060
    MIch erinnerts irgendwie wie um 4:00 nach dem 7ten Bier. Berauscht und voll zufrieden aber nicht mehr ganz Herr der Lage. Benebelt aber nicht out of Concept.

    Schön "letagisch", speziell die Stimme. Scheint mir mit und dadurch irgendwie unkontrolliert. Wolltest Intonations-schwächen kaschieren ? Passt jedenfalls.
    Der Klang ist wirklich angenehm und sympathisch.

    Gitarren sowieso.

    Drums sind direkt nüchtern dagegen und nicht so "berauscht" wie der Rest. Könnten von "unter Wasser" kommen.

    Gefällt mir echt gut.
     
    dropunique bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.