Information ausblenden

Choraufnahmen bearbeiten...aber wie ?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Doctor_Tone, 17.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Doctor_Tone

    Doctor_Tone Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.04
    Punkte:
    361
    361
    So, hab gestern erneut Aufnahmen mit dem Chor aus unserer Stadt gemacht. Aber wie beim letzten Mal habe ich keine Ahnung, wie ich die Aufnahmen am besten bearbeite, um noch ein bisschen besseren Sound rauszuholen.
    Den Chor habe ich abgenommen über mein Neumann KM-184 Stereopärchen im ORTF-Verfahren. Das Digitalpiano habe ich als Trockenaufnahme einfach über die Klinkeneingänge an meinem Mischpult aufgenommen. Allerdings wurde es ebenfalls mit über die KM 184 mit aufgenommen, weil der Chor das Piano hören musste beim Singen.

    Beim Abhören der Aufnahmen hört man schon ziemlich heraus, dass der Aufnahmeraum nicht wirklich geeignet für solche Aufnahmen ist. Aber wir hatten leider keine anderen Räume zur Verfügung. Am besten wäre es wahrscheinlich die Choraufnahmen mit etwas Hall zu bearbeiten, aber ich habe einfach keinen blassen Schimmer, wie ich diesen richtig einstelle. Entweder stelle ich viel zu viel Hall ein oder zu wenig. Ich finde einfach kein passende Einstellung. Habt ihr ein paar Tips für mich, wie ich da weiter vorgehen soll ?

    Vielen Dank im Voraus

    Stefan
     
    Doctor_Tone, 17.03.06
    #1
  2. Erdie

    Erdie

    Registriert seit:
    03.12.04
    Punkte:
    548
    548
    Wenn der Raum schlecht klingt, wirst Du schlechte Karten haben. Das mit künstlichem Hall aufzubessern, halte ich für problematisch bis unmöglich. Was ist denn das für eine Musik / Komponiste etc. ?
     
    Erdie, 17.03.06
    #2
  3. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    hmm, versuche mal mit einem faltungshall drüberzugehen. ich hab leider noch immer nicht in deine aufnahmen reingehört, werd ich aber nach dem abwasch gleich machen, versprochen :)

    lg
    flox
     
    floxe, 17.03.06
    #3
  4. music_producer

    music_producer

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    324
    324
    hallo,

    es gibt da ne möglichkeit, den originalhall etwas zu vermindern,

    zunächst solltest du ein Gate setzen, dass in den passagen, in der der Chor ruhig ist, kein signal rüberkommt, so verminderst du schonmal ein bissel, nen zweiter weg ist, such dir die Frequenz raus, in dem der Hall am stärksten wirkt (sweepfunktion des Eq benutzen), diese Frequenz ziehst du dann gemäßigt runter, es müsste so um die 8 bis 12 KHz liegen, es ist zwar kein voller Ausgleich möglich, aber danach hast auf alle fälle bessere Möglichkeiten, mit separatem Hall zu arbeiten, gut machen sich Lexicon und /oder Falltungshall.
    falls dann obere Frequenzbereiche zu wenig sind, geh noch mal mit nem Exciter sanft!!! drüber.
    Gruß
     
    music_producer, 17.03.06
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.