Information ausblenden

Bugfixing-Thread

Dieses Thema im Forum "RECORDING.de" wurde erstellt von Bill_Presston, 30.01.17.

Schlagworte:
  1. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.281
    52281
    Na, dann bin ich mal gespannt ...
     
  2. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.108
    30108
    Es ist kein wirklicher Bug, sondern nur ein Verschönerungs-Vorschlag, der sich auf die Lesbarkeit längerer Textbeiträge positiv auswirken würde. Dass es technisch relativ leicht umsetzbar wäre, vermute ich eigentlich, weiß es aber natürlich nicht genau,

    Es geht darum: Mir fällt bei vielen Beiträgen auf (und ich meine mich zu erinnern, dass das früher, im "alten" Forum, nicht so war), dass sie das sind, was Schriftsetzer "Bleiwüste" nennen: Längere Textbeiträge sind ein einziger großer Wort- und Buchstaben-Klotz ohne Struktur, so dass sie erstmal abschreckend wirken und man sie deshalb gar nicht lesen mag (passiert zumindest mir häufiger). Bei kurzen Beiträgen wie gesagt kein Problem, aber bei langen umso mehr.

    Dabei fiel mir auf, dass die Verfasser sehr wohl Absätze in ihren Text eingefügt haben (wohl dann einfach per Enter-Taste, wie man das so gewohnt ist), diese aber nur als Zeilenumbruch dargestellt werden, dass also kein Abstand zwischen Absätzen entsteht. Der optische Eindruck einer Bleiwüste bleibt also bestehen.

    Könnte man hier nicht eine CSS-Eigenschaft definieren, die in solchen Fällen einen Abstand zwischen Absätzen einfügt? Im Moment werden die wohl mit dem <br />-Tag erstellt, das standardmäßig nur einen Line Break (deshalb "br") erzeugt. Vielleicht reicht es, in irgendeinem Stylesheet hier einen <margin-bottom: ...> oder etwas in der Art einzufügen oder jeden Absatz in einem <p></p> einzuschließen, der dann einen kleinen Abstand nach unten hin bekommt.

    Es würde dem Text-Layout des Forums gut tun. Und Platzmangel ist ja in einem Internet-Forum in der Regel nicht so das Problem...

    P.S.: Vom Browser ist das nicht abhängig, ich habe es mit 4 verschiedenen Browsern ausprobiert, mit gleichem Ergebnis.
     
    Dodo_I bedankt sich.
  3. fabianb

    fabianb Administrator Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.16
    Punkte:
    3.005
    3005
    Hallo sts,

    danke für dein Feedback. Wir nutzen für die Text-Darstellung den XenForo-Standard bei all unserer Foren.
    Mir ist hier bisher nie ein Problem aufgefallen, außer natürlich, dass manche User sich mehr Mühe mit der Formatierung geben als andere.
    Kannst du mir bitte mal Screenshots zukommen lassen von den langen Beispielen, die du meinst? Habe mir eben auch ein paar längere Beiträge angeschaut – ich finde nicht, dass dazwischen zu wenig Platz ist.

    Meines Wissens wird nur <br> für neue Zeile oder eben 2x<br>'s für einen Absatz verwendet, also keine <p>-Tags.

    Danke und Grüße
    Fabian
     
  4. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.108
    30108
    Danke für Deine Antwort, Fabian. Es kommt natürlich nicht bei jedem (längeren) Beitrag vor, daher fällt es vielleicht nicht auf Anhieb auf. Es gibt sicher bessere Beispiele, aber auf die Schnelle habe ich diese zwei Posts (die gar nicht so lang sind) gefunden, die das illustrieren.

    https://recording.de/threads/meine-probleme-beim-mixen.232493/#post-2857692

    https://recording.de/threads/song-analyse-kadenzen-in-kirchentonarten.232504/#post-2857717N

    Ich kann das aber auch selbst erzeugen, um es deutlicher zu machen. Daher unten (nächster und übernächster Beitrag) mal zwei Textblöcke mit Blindtext. Beim zweiten habe ich die Absatz-Abstände selbst vergrößert, indem ich zwei Line Breaks (2 x Enter-Taste) eingefügt habe. Da ist es lesbarer (wenn man mal von blödsinnigen Inhalt absieht). Beim ersten ist es dagegen so, wie es oft hier im Forum aussieht. Kommt gleich im nächsten und übernächsten Post.
    Das finde ich insofern lustig, als es mir schon in Deinem eigenen Beitrag #1263 auffällt. Dort, wo Du einen neuen Absatz machen wolltest, erscheint an einer Stelle des Beitrags nur ein Zeilenumbruch. Bei den anderen Absätzen Deines Posts erscheinen dagegen Abstände. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.20
  5. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.108
    30108
    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. In lectus tortor, bibendum in, luctus sed, convallis a, lorem. Mauris ut odio nec ligula feugiat pretium. Pellentesque eget lacus sed mauris aliquam pulvinar. Aliquam at pede eget tellus cursus imperdiet. Quisque felis sapien, cursus convallis, molestie vel, adipiscing et, nulla. Ut leo elit, auctor quis, facilisis quis, placerat non, nulla.
    Mauris consectetuer sollicitudin ipsum. Pellentesque auctor, mauris eu condimentum ornare, velit nibh facilisis elit, et fermentum mi nisi vel justo. Nam pharetra mattis neque. Suspendisse libero nisl, tempor sit amet, malesuada quis, consequat nec, diam. Ut aliquam elit at mauris. Vestibulum a erat. Integer et dolor.
    Integer ultrices sollicitudin diam. Nulla quis lacus. Pellentesque feugiat. Nunc suscipit aliquam tortor. Proin mollis, mauris et aliquet ornare, ipsum tellus ornare nisl, vitae tristique turpis diam eu neque. Nunc neque purus, ullamcorper tincidunt, fermentum a, porta non, ante. Etiam molestie. Vivamus lectus. Sed molestie lobortis nunc. Integer risus mauris, pellentesque tristique, tincidunt sit amet, sollicitudin at, mauris. Aenean nisi.
    In hac habitasse platea dictumst. Curabitur aliquet. Etiam mi leo, rutrum et, facilisis non, rutrum a, diam. Mauris sem libero, viverra non, fermentum non, fringilla id, ipsum. Integer adipiscing, odio in tincidunt euismod, pede sapien porta ligula, vel malesuada justo lacus id justo. Nulla elit pede, lacinia eget, semper sed, congue ac, sem. Nullam et turpis. Ut aliquet felis non . Duis posuere tempus lectus. In eleifend.
     
    Dodo_I bedankt sich.
  6. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.108
    30108
    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. In lectus tortor, bibendum in, luctus sed, convallis a, lorem. Mauris ut odio nec ligula feugiat pretium. Pellentesque eget lacus sed mauris aliquam pulvinar. Aliquam at pede eget tellus cursus imperdiet. Quisque felis sapien, cursus convallis, molestie vel, adipiscing et, nulla. Ut leo elit, auctor quis, facilisis quis, placerat non, nulla.

    Mauris consectetuer sollicitudin ipsum. Pellentesque auctor, mauris eu condimentum ornare, velit nibh facilisis elit, et fermentum mi nisi vel justo. Nam pharetra mattis neque. Suspendisse libero nisl, tempor sit amet, malesuada quis, consequat nec, diam. Ut aliquam elit at mauris. Vestibulum a erat. Integer et dolor.

    Integer ultrices sollicitudin diam. Nulla quis lacus. Pellentesque feugiat. Nunc suscipit aliquam tortor. Proin mollis, mauris et aliquet ornare, ipsum tellus ornare nisl, vitae tristique turpis diam eu neque. Nunc neque purus, ullamcorper tincidunt, fermentum a, porta non, ante. Etiam molestie. Vivamus lectus. Sed molestie lobortis nunc. Integer risus mauris, pellentesque tristique, tincidunt sit amet, sollicitudin at, mauris. Aenean nisi.

    In hac habitasse platea dictumst. Curabitur aliquet. Etiam mi leo, rutrum et, facilisis non, rutrum a, diam. Mauris sem libero, viverra non, fermentum non, fringilla id, ipsum. Integer adipiscing, odio in tincidunt euismod, pede sapien porta ligula, vel malesuada justo lacus id justo. Nulla elit pede, lacinia eget, semper sed, congue ac, sem. Nullam et turpis. Ut aliquet felis non. Duis posuere tempus lectus. In eleifend.
     
    Dodo_I bedankt sich.
  7. fabianb

    fabianb Administrator Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.16
    Punkte:
    3.005
    3005
    Hallo,
    also danke für deine Beispiele. Klar, man kann Mengentext mit Absätzen in eine Form bringen, gerade beim linksbündigen "Flattersatz".
    Aber beim Blocksatz oder in kurzen Textspalten würde man merken, dass man nur mit Absätzen auch nicht immer hinkommt.

    Nö, da wollte ich eben keinen Absatz machen, sondern eine neue Zeile. Einen neuen Absatz mache ich dann, wenn der Text inhaltlich "fertig" ist oder ich den "Blickwinkel" dazu ändere. Eine neue Zeile gehört aber immer noch zum gleichen Kontext.
    Das wäre sonst für mich so, als würde man anstelle eines Kommas immer einen Punkt machen müssen.

    Und bei deinem Lorem-Ipsum-Text: Ja, der obere ist sehr zusammenhängend und hat keinen guten Lesefluss – da würde ich auch versuchen Absätze einzufügen. Aber letztendlich käme es für mich auf den Inhalt an und würde keinesfalls per se alle Zeilenumbrüche in Absätze verwandeln.

    Grüße
    Fabian
     
    Dodo_I bedankt sich.
  8. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.108
    30108
    OK, wir kommen da wohl auf keinen gemeinsamen Nenner. Schade, dann ist es eben so. Aber es scheint ja auch kein Thema zu sein, mit dem sich noch andere auseinandersetzen, insofern auch nicht so wichtig. Und: Es kann natürlich vom Verfasser eines Beitrags von vornherein beeinflusst werden, daher wäre es ja nur eine Luxusfunktion, wenn das automatisch ginge.

    Trotzdem noch zur Sache:

    Ich verstehe Deine Argumente, finde sie aber nicht stichhaltig. Dass durch eine neue Zeile, die nicht mit einem vertikalen Abstand einhergeht, ein inhaltlicher Zusammenhang angedeutet werden soll, erschließt sich dem Leser beim derzeitigen Text-Layout gar nicht oder bestenfalls manchmal - auch wenn das Deine Absicht als Verfasser des betreffenden Beitrags war. Das hat u.a. (aber nicht nur) damit zu tun, dass man ja als Verfasser eines Posts vorher nicht genau weiß, wo die vorausgehende Zeile in ihrer Darstellung am Bildschirm des Lesers enden wird, wenn man einen Line Break einfügt (Gründe: unterschiedliche Browser, unterschiedliche Zoom-Stufen, unterschiedliche Standard-Schriftarten und -größen usw.). So ist oft gar nicht erkennbar, ob hier eine neue "Sinn-Einheit" kommen soll oder nicht (das wäre nur bei einem "richtigen" neuen Absatz mit etwas vertikalem Leerraum klar erkennbar). Es sieht statt dessen nur wie fragmentierter, aber zugleich zusammengestauchter Text aus (und wie gesagt bei längeren Beiträgen wie eine große Textwüste).

    P.S.: Der Blocksatz, den Du oben u.a. thematisiert hast, hat mit meinem Anliegen nichts zu tun. Wenn man keine Silbentrennung hat - wie es hier nun mal der Fall ist -, ist linksbündiger Flattersatz (also die derzeitige Variante) sogar die einzig sinnvolle Option, weil sonst hässliche Leerräume zwischen Wörtern entstehen würden, die die Lesbarkeit ebenfalls stark beeinträchtigen. Aber das war wie gesagt gar nicht mein Thema.
     
    Dodo_I bedankt sich.
  9. fabianb

    fabianb Administrator Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.01.16
    Punkte:
    3.005
    3005
    Was ich mit dem Blocksatz meinte: Es fällt dort deutlich mehr auf, wenn eine Zeile mal nicht bis zum Ende mit Text "gefüllt" wird, als beim linksbündigen Flattersatz.

    Ich gebe dir Recht. In der digitalen Welt mit variablen Breiten und Auflösungen gehen die neuen Zeilen oftmals komplett unter und für die Textstruktur wären Absätze einfach prägnanter.
     
    Dodo_I bedankt sich.
  10. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.108
    30108
    Das ist genau das, was ich meinte: Prägnanter - und damit zumindest bei langen Beiträgen auch besser lesbar.
     
  11. mWermut

    mWermut

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    2.715
    2715
    Hi,
    ..negative Auswirkung einer "Zeilenumbruch ist Absatz" Regel wären schlechter lesbare Songtexte, da zwischen den einzelnen Zeilen unnötige Abstände entstünden.. ==>nicht gut:-(

    Viele Grüße, m
     
    Dodo_I bedankt sich.
  12. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.108
    30108
    Nein, in einem gescheiten Texteditor mit entsprechender automatischer Wandlung in HTML kann man das selbst bestimmen, z.B.

    Enter = normaler Zeilenumbruch, ggf. mit Abstand zum nächsten Absatz.
    Umsetzung in HTML: Abschluss des Absatzes mit </p> (wenn natürlich auch zu Anfang des Absatzes das Pendant <p> automatisch gesetzt wurde)

    Shift+Enter = nur Zeilenwechsel.
    Umsetzung in HTML: kein Abschluss des Absatzes, daher nur <br />

    Und wer will, kann seinen Songtext auch ganz anders formatieren:
    Code:
    Ein Männlein steht im Walde
    Ein Wildschwein auf der Halde
    Der Wind, er pfeift so übel
    Wo sind denn bloß die Dübel?
    Aber das führt zu weit. Davon mal ab: Für mich ist der Fall ohnehin erledigt. Ich kann damit leben, dass es weiter so aussieht wie bisher, auch dort, wo es doof aussieht.
     
    Dodo_I bedankt sich.
  13. mWermut

    mWermut

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    2.715
    2715
    Hi @sts,

    ..klar gehen würde es, aber die Texte werden ja mit beliebigen und u.U. wenig gescheiten Editoren geschrieben, z.T. sogar in dem eingebauten und dann evtl noch auf dem Tablet oder Mobil-Telefon..

    ..und schließlich müsste sich noch jemand finden, der die rund 2000 Songtext Threads nachbearbeitet;-)

    Viele Grüße, m

    PS: abgesehen davon, haben mich manche entstandenen Text-Gebilde auch schon genervt. Nur seh ich keine Lösung..
     
    sts bedankt sich.
  14. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.108
    30108
    Die Lösung ist eigentlich ganz einfach, sie würde aber dann bei den Verfassern der Beiträge selbst liegen, nicht bei recording.de: Dort, wo man einen Absatz mit vertikalem Abstand zum vorausgehenden Absatz machen möchte, einfach zweimal Enter drücken statt nur einmal.

    So wie hier. ;)

    Und: Durch die eigentlich recht nützliche Vorschau-Funktion kann man ja schon selbst sehen, ob man eine für andere unlesbare Textwüste fabriziert hat oder nicht. Bin aber bei manchen Beiträgen nicht sicher, ob diese Funktion benutzt wird (man muss das ja nicht tun), sonst hätte der Verfasser schon selbst gemerkt, welchen schwer verdaulichen Brocken (ganz unabhängig vom Inhalt des Beitrags) er da fabriziert hat.
     
    mWermut bedankt sich.