Brauche Kaufempfehlung in Sachen "Soundkarte"


N
NULL
Guest
Ich brauche dringend einen Rat.

Ich versuche was aufzunehmen ( akustische Gitarre, Bass, Keyboard und Gesang ) das natürlich mit meinem "on Board AC 97" Sound.
Solange ich mit Wavelab oder Sound Forge aufnehme geht es ja halbwegs gut. Sobald ich aber z.B. mit Cubase mehrere Spuren aufnehmen will habe ich Verzögerungen. Ich bin ein Anfänger in diesem Bereich. Hab mal was von "Latenz" gehört. Ist das das Problem von minderwertigen Soundkarten oder liegt es teilweise auch an der Software?

Ich bin schon lange dabei mir was vernünftiges anzuschaffen. Mir fehlt das nötige Kleingeld und das Wissen. Jetzt soll was her, aber was. Ich möchte nicht nach einem Jahr mir wieder was kaufen müssen. Es soll einigermassen eine profissionelle Karte werden. Ich hab gehört das RME ganz gut sein sollen. ????

Bitte um euren Rat.
 
ChrisLang
ChrisLang
Registriert
25.09.02
Beiträge
288
Punkte Reaktionen
0
Punkte
307
Hey Flash,

poste doch erstmal was du so an Hardware hast - ausser CPU und RAM vor allem dein Mainboard (+Chipset).
Ich habe eine RME Pad und unter Asio 5 ms Latenz, mein System läuft aber noch nicht einwandfrei mit der Karte.
Also ich habe Monate gebraucht bis ich mich für diese Karte entschieden hatte... und bin mir sicher dass es für MICH die richtige Entscheidung war.

Gruß,
Chris
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
Latenz ist das richtige Stichwort. Ist hauptsächlich ein Soundkartenproblem, bzw. ein Treiberproblem.
Mit RME kann man nicht viel falsch machen, allerdings ist das auch nicht unbedingt günstig. Damit man Dich vernünftig beraten kann solltest Du aber auf jeden Fall mal mehr Infos geben, was Du so vorhast. Willst Du auch MIDI benutzen? Außerdem scheinen bei RME die nicht-ASIO Treiber (die z.B. zum spielen, für Winamp, etc...) brauchst nicht so gut zu sein. Da hatten hier einige Leute Probleme.
 
ChrisLang
ChrisLang
Registriert
25.09.02
Beiträge
288
Punkte Reaktionen
0
Punkte
307
Jo,

genau so ist es. Auch unter FruityLoops das gleiche Problem, klar ich brauche hier keinen DS Treiber weil ich ja ASIO habe, aber trotzdem finde ich es sehr seltsam, dass ich meinen DS Buffer hier 10x so hoch einstellen muss wie mit meiner alten OnBoardSoundkarte?!
Bei WinAmp ist die Sache mit dem großen Buffer nicht so schlimm, aber im Prinzip das gleiche Problem.
Es gibt halt nicht überall ASIO und ich verstehe nicht wieso die DS Treiber von RME nichts taugen sollten?????
Vielleicht hat da jemand einen Tipp. Phoenix hat z.B. das gleiche/ähnliche Problem auch mit 'ner RME...

Ciao,
Chris
 
N
NULL
Guest
Danke für die schnellen Antworten.

Mit MIDI hab ich nicht so viel am Hut. Aber ich werde mich später damit sicherlich auseinandersetzen.
Ich wollte hauptsächlich mit Spuren aufnehmen, da ich nicht gleichzeitig Gitarre und Bass einspielen kann. Ich hatte vor mir eine anständige Karte in verbindung mit einem digitalen Mixer anzuschaffen. Aber auch live Aufnahmen sollten möglich sein ( die ganze Band auf einen Schlag ). Wie realisiere ich das am besten? Ist es möglich mit den unten genannten Komponenten gleichzeitig mehrere Spuren aufzunehmen? Ich hatte mir die RME DIGI 96/8 Pad und das Tascam US428 vorgesehen. Ich bitte um Anmerkungen, Vorschläge und Kritik.

Hier noch ein Paar Infos zu meinem Rechner

CPU: AMD Athlon XP 1900+
RAM: 256MB/333MHz ( Infineon )
Board: MSI KT3 Ultra 2 (RAID, SOUND AC 97 on Board) VIA KT333 Chipsatz
HDD: 2 x 20GB/ATA 133 Maxtor 1 x 8,4GB IBM
je 7200 U/min
 

Ähnliche Themen

tim_heinrich
  • Artikel
3 4 5
Antworten
91
Aufrufe
59K
Quane
Q
D
Antworten
6
Aufrufe
2K
DoLLah
D
gernsn
Antworten
2
Aufrufe
964
gernsn
gernsn
O
Antworten
5
Aufrufe
662
Telaviv
Telaviv
M
  • Artikel
Testberichte Boss GT-10
Antworten
0
Aufrufe
37K
M

Oft gelesene Themen

Oben