Information ausblenden

Boz Digital Labs - Transgressor 2 - $29.00

Dieses Thema im Forum "Deal of the Day" wurde erstellt von Bentone, 12.11.19.

  1. Bentone

    Bentone Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.14
    Punkte:
    210
    210
  2. cc-net

    cc-net

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.367
    2367
    Sehr schönes Plugin und wie gemacht für Kickdrums (es ist ein kleiner Osc eingebaut, der auf Wunsch die aktuelle Wellenform des Eingangssignals inkl. der Veränderungen anzeigt). Kleiner Hinweis: Wer die Version 1 hat, bekommt die aktuelle Version kostenlos. Upgrade von Version 1 auf 2 ist kostenlos. Habe mich eben eingeloggt, und der Preis ist 0$.
     
  3. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.126
    8126
    Yepp. Gestern getestet. Das Envolution von Sonnox kann das alles auch irgendwie, aber mit dem GUI vom Transgressor war ich beim Finetuning viel schneller am Ziel.
     
    cc-net bedankt sich.
  4. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.242
    20242
    Ich hab auch gleich an Kicks gedacht. Hmmm....
     
  5. cc-net

    cc-net

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.367
    2367
    Ja, Kicks, Snares, da funktioniert das sehr gut (ich habe die 1'er immer dazu benutzt, um manche Samples mehr "crispy" zu bekommen). Die Bedienung und Darstellung (siehe Post von @NiCKEL) ist sehr gelungen. Man sieht halt direkt, was man da macht und dreht nicht nur an irgendwelchen Parametern. Also das mit der Scope-Anzeige ist wirklich sehr gelungen. Ist halt ein Hybridteil aus Transient-Shaper und EQ.

    Testversion ist ja vorhanden. Einfach ausprobieren, und wenn's nicht passt oder der Bedarf nicht da ist:

    TG_DEIN.gif

    ;)
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  6. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.242
    20242
    Kann ich nicht machen! Dann würde ich das ja kaufen!! :D
     
    cc-net bedankt sich.
  7. cc-net

    cc-net

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.367
    2367
    https://de.gofundme.com/
    gofundme.jpg
    [Quelle Screenshot: https://de.gofundme.com/]
    GO, GO, GO! :D
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  8. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.242
    20242
    Wie sieht das denn mit den Preisen von dem Teil aus?

    Ist das jetzt ein realistischer Dauerpreis, oder gehen die am black friday noch weiter runter?
     
  9. cc-net

    cc-net

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.367
    2367
    Realistischer Preis. BOZ Digital haut meistens von Zeit zu Zeit solche Angebote für Ihre Plugins raus und als Kunde bekommt man das dann immer per Mail. Ich glaube definitiv nicht, dass dieses Plugin noch billiger werden wird - auch nicht am BF. Vielleicht dann eher solche Sachen wie Mongoose, für das ich mal 15$ bezahlt habe und regulär 49$ kostet.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  10. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.242
    20242
    In meinem Kopf ist es halt gerade schon ziemlich geil das man den tail entmumpfen kann während man die selben Frequenzen im Nock als Punch erhalten bzw. Sogar boosten kann .... Hmmmm...
     
    JackInTheBox und cc-net bedanken sich.
  11. JackInTheBox

    JackInTheBox

    Registriert seit:
    13.01.16
    Punkte:
    1.464
    1464
    Wie nutzt ihr das Teil genau? Oder genauer: Mich würde interessieren, was in eurem Kopf abgeht, um das Teil zu nutzen? Ich nutze Trasientendesigner sehr gerne, mal zum Boosten der Attack, mal zum Lautermachen des Sustains eines perkussiven Sounds. Aber ich habe irgendwie das Gefühl, dieses Plugin zieht meine Denkweise von hinten auf. Bei was für Szenarien denkt ihr was, um das Ding aufzurufen?
     
  12. cc-net

    cc-net

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.367
    2367
    Weitgehende Kontrolle in einem einzigen Plugin, ohne z.B. gleichzeitig noch irgendwo in einem EQ rumfuchteln zu müssen oder zu wollen - und das getrennt für den Transient- und Sustainbereich. Man kann damit sehr präzise balancieren. Das bieten etliche Tools (z.B. der SPL Transient Designer Plus, Transient Master von NI etc.) einfach nicht an. Ich kann nur für mich sprechen: Es ist dieser sehr übersichtliche und zügige Workflow und diese Kontrolle, warum ich es nutze (wobei sich meine Erfahrung noch sehr auf Version 1 bezieht). Ich mag einfach Dinge, bei dem ich alles zentral unter einer Haube habe. Mit zunehmenden Alter wird man auch bequemer ;)
     
    JackInTheBox und Schlumpfpeter bedanken sich.
  13. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.242
    20242
    Ich werde bei Zeiten mal probieren ob ich eine aehnliche Arbeitsweise in Bitwig realisieren kann, wenn ich per Container und zwei parallelen Bitwig Transientendesignern mit jeweils komplett runter gedrehtem Sustain/Attack und nachgeschaltetem EQ eine aehnliche Schaltung emuliere. Muesste eigentlich klappen!
     
    cc-net bedankt sich.
  14. cc-net

    cc-net

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.367
    2367
    Wenn's nicht funktioniert: Das Teil ist auch bei audiodeluxe aufgetaucht. Im Warenkorb werden noch mal 15% Rabatt abgezogen, sind dann also ca. 24 EUR. Und lass' mich mit deinem Bitwig in Ruhe :D:D:D
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  15. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.242
    20242
    Hmmm.... wenn man sustain und attack level und laenge ganz leicht via zufallsmodulationsquelle moduliert, dann waere das doch eigentlich n richtig geiler humanizer, oder?

    Geht natuerlich super einfach in Bitwig. :p
     
    cc-net bedankt sich.
  16. sas

    sas

    Registriert seit:
    02.11.04
    Punkte:
    4.733
    4733
  17. cc-net

    cc-net

    Registriert seit:
    17.02.19
    Punkte:
    2.367
    2367
    Arrrggghhhh ....:D