Information ausblenden

BITWIG Tips+Tricks for Beginners

Dieses Thema im Forum "Bitwig" wurde erstellt von rkdk, 19.06.21.

Schlagworte:
  1. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    50.067
    50067
     
    rkdk, 19.06.21
    #1
  2. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    3.491
    3491
    @rkdk Welchen Grund gibt es für einen langjährigen Cubase Pro User, der sich mit den dort vorhandenen Funktionen weitgehend auskennt und der zudem viele 3rd-Party Plugins hat, sich parallel mit Bitwig zu beschäftigen? Ich frage ernsthaft auf Grund des aktuellen Sales....
     
    akStudio, 19.06.21
    #2
  3. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    50.067
    50067
    @akStudio Cubase resp. Nuendo bleibt natürlich meine Haupt-DAW. Alles drin, was ich für alle anfallenden Audioanwendungen wie Recording, Kompositions- und Sounddesign-Aufgaben, sowieso für Filmvertonungen benötige, mit sehr schnellem Workflow und top Stabilität. Bitwig ist für mich hingegen ein weiteres kreatives Sounddesign-Tool. Ich werde selber damit keine volle Produktion fahren und auch erst recht nicht damit mischen wollen. Wobei das natürlich auch gut möglich ist, je nach Geschmack, KnowHow und, eh ja klar, Musikstil. Aber neuartige wie andersartige Soundmöglichkeiten, etwaige Sampleverbiegungen, und insbesondere das geniale The Grid mit all den dortigen unerschöpflichen Verknüpfungsmöglichkeiten, sind hier einzigartig. Es steht ja heutzutage wirklich nichts im Wege, mehrere DAWs zu fahren - das inspiriert und hilft auch sehr der Kreativität.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.21
    rkdk, 19.06.21
    #3
    akStudio und RK79 bedanken sich.
  4. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    36.408
    36408
    KOmmt dauf an was du machst. Bist elektronisch unterwegs und willst absolute Freiheit und Modulierbarkeit, dann geht da kein Weg an Bitwig vorbei. Wenn du das nicht brauchst und dich nicht in was neues einarbeiten willst, dann bleib beim Alten. Den ganzen Wav Kram kann Bitwig zwar auch, aber man müsste sich halt nochmal einarbeiten. Routing ist btw. auch traumhaft gelöst dort...
     
    Schlumpfpeter, 19.06.21
    #4
    akStudio und RK79 bedanken sich.
  5. RK79

    RK79

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    3.610
    3610
    Für mich die logischte DAW, der Workflow ein Traum, daher auch für Audio bestens geeignet.
     
    RK79, 19.06.21
    #5
    akStudio bedankt sich.
  6. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    36.408
    36408
    Auf jeden Fall, nur halt mit Einarbeitung verbunden. So wie jeder Wechsel.
     
    Schlumpfpeter, 19.06.21
    #6
    RK79 bedankt sich.
  7. RK79

    RK79

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    3.610
    3610
    Stimmt bestimmt! Aber die Logik dahinter machte es mir ziemlich einfach:)
     
    RK79, 19.06.21
    #7
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  8. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    50.067
    50067
    Wenn man reiner EDM´ler ist, kommt man an Bitwig wirklich nicht vorbei. Das ist wohl wahr... Ich finde Bitwig auch viel spannender als Ableton Live. Letzteres hat mich nie abgeholt. Das liegt bei mir u.a. primär eben in Bitwig an THE GRID. So etwas habe ich schon immer gesucht - ich wollte etwas total Flexibles wie Modulares, mit moderater Rechnerbelastung. Softube Modular mochte ich vom Sound ja sehr, aber das hat mir meine CPUs quasi gekillt. Und der Cherry Audio Modular war für mich vom Klang her ein echter armseliger Witz, erinnert mich an Plastiksynths der 1990er Jahre. Den NI Modular mag ich auch nicht wirklich. Nun ja, so ist das halt bei mir, jeder hat ja einen anderen Geschmack. Da kam also THE GRID in Bitwig genau richtig. Finde eigentlich auch das andersartige Loop/Pattern-Handling mit den typischen Abelton Clip Launcher Blöckchen auch nicht schlecht. Auch wenn diese Art zu komponieren überhaupt nicht mein Ding ist. Passt schon, kann man auch mal brauchen. Dann die unendlichen umwerfenden Modulationsmöglichkeiten. Bitwig ist genauer genommen unterm Strich somit erfrischend anders. Gewiss: Bitwig ist nicht für Jedermann/frau geeignet. Aber wenn man gewillt ist, sich einzuarbeiten, geht damit echt viel. Auch wenn es an einigen Ecken, je nach Bedarf, sicherlich noch mangelt. Wir wissen alle hier ja, die perfekte DAW gibt es eh nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.21
    rkdk, 19.06.21
    #8
    akStudio und Schlumpfpeter bedanken sich.
  9. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    36.408
    36408
    Hast mal Phase Plant gecheckt von Kilohearts? Der soll auch killer sein... The Grid ist aber wirklich alleine schon Kaufargument genug :D
     
    Schlumpfpeter, 19.06.21
    #9
    rkdk bedankt sich.
  10. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    50.067
    50067
    Ist schon länger aufm Zettel. Aber ich find The Grid schon sehr geil... :D
     
    rkdk, 19.06.21
    #10
  11. ] Peter:H [

    ] Peter:H [

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    954
    954
    Es reicht schon der Polymer als "Einstiegsdroge". Selten so gute Unisions Modes gehört. Das Teil hat einen Frequency-Shifter an Board, der links/rechst um feste Herz verschiebt, d.h. kein Pitch-Shift im üblichen Sinne. Reicht der Polymer nicht ... kurzer Klick und der Polymer entfaltet sich als Grid Device und man kann ihn verändern und erweitern... Das ist nur ein Feature für das ich Bitwig liebe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.21
    ] Peter:H [, 25.06.21
    #11
    rkdk und Schlumpfpeter bedanken sich.
  12. BonesLazy

    BonesLazy Schrauber

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    1.123
    1123
    BonesLazy, 26.06.21
    #12
    rkdk bedankt sich.
  13. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    17.512
    17512
    Sagt mal wieviel kostet dieser Jahressupport?
     
    Glutamatjunkie, 26.06.21
    #13
  14. RK79

    RK79

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    3.610
    3610
    Das Upgrade meinst du?
     
    RK79, 26.06.21
    #14
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  15. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    17.512
    17512
    Nö, nicht Upgrade sondern die Updates. Wenn ich jetzt BW kaufe habe ich Support für ein Jahr was Updates angeht. Was dann?
     
    Glutamatjunkie, 26.06.21
    #15
  16. BonesLazy

    BonesLazy Schrauber

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    1.123
    1123
    Wenn das Jahr rum ist passiert nichts mehr. Du bleibst bei deiner Version und kannst diese weiter nutzen. Wenn du eine höhere Version haben möchtest, musst du den Upgradeplan für 169€ kaufen. Den gibt es aber regelmäßig im Sale für 129€. Mit dem Upgradeplan kannst du dann wieder für ein weiteres Jahr jedes Update mitmachen. Wann du den beginnst ist unabhängig von deiner Versionsnummer. Wenn du nun Bitwig 4 kaufst und dich erst in zwei Jahren updaten willst und die zukünftige Version eine 7er ist, dann kannst du sogar von deiner 4er-Version updaten. Man kann auch im Sale einen Code kaufen und den erst nach Jahren einlösen.
     
    BonesLazy, 26.06.21
    #16
    Glutamatjunkie bedankt sich.