Information ausblenden

Beats Verkaufen??

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von lex86, 04.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. lex86

    lex86 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.11
    Punkte:
    828
    828
    Hallo Leute!!

    Ein Kumpel von mir und ich wollen Beats verkaufen :-D

    Jetzt ist die Frage wie?? Einfach per Download die Files über Pay Pal anbieten??
    Darf ich die privat verhöckern oder kanns das Ärger geben??

    Wie macht ihr das ???
     
  2. Studio_Drummer

    Studio_Drummer

    Registriert seit:
    13.08.11
    Punkte:
    45
    45
    Hi Lex!

    Welche Art Beats willst Du verkaufen? Programmierte oder selbst eingespielt Drumbeats? Für programmierte Beats gibt es die Möglichkeit, dass Du Sample Packs auf bestimmten Seiten verkaufst.

    Bei Downloads auf Deiner Seite gegen Bezahlung benötigst Du auf jeden Fall vernünftige AGBs und Widerrufsbelehrung.
     
  3. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    4.157
    4157
  4. lex86

    lex86 Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.11
    Punkte:
    828
    828
    Danke für die Antworten

    Ja es sind Selbst Programmierte/eingespielte Beats produziert mit Reason!!
    Soundclick bin ich schon Angemeldet :-D

    Was ich mich Frage ist: Wenn ich ja die Beats öffentlich Verkaufe muss ich doch bestimmt Steuern abdrücken oder nicht?? Wie läuft das ??

    Ich kenn mich da leider überhaupt nicht aus

    Wieviel kann man für einen Beat verlangen??? ich dachte da an NonExclusive - 50$
    und an Exclusive Beat - 200$
     
  5. Hitman

    Hitman

    Registriert seit:
    16.07.05
    Punkte:
    1.892
    1892
    Hi, diese Frage hab ich mir schonmal gestellt,

    und bin der Meinung, dass du dich mit deinen Beats am besten bei Labels vorstellst, aber nich mit verschicken, sondern einfach mal persönlich vorbeischauen usw. dann kannst du dir die Künstler auch aussuchen, mitdenen du zusammenarbeiten möchtest. Viele die ich kenne haben so bessere Erfolge feiern können. Du kannst z.B. eindruck schinden, wenn du in den USA bei den Labels persönlich rumkommst und deine Tracks vorstellst, die wissen es denke ich zu würdigen, wenn du extra aus Deutschland anreist.
     
  6. chindogu

    chindogu

    Registriert seit:
    23.04.09
    Punkte:
    1.959
    1959
    nen büsschen hochgegriffen...
     
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Ich glaub eher die wundern sich beim Blick zum Door-Cam-Monitor wer da draussen rumhampelt ud wenn derjenige anfängt sein Anliegem in schlechtem englisch daherzustammeln lachen die sich die Eier ab. :)
     
  8. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Ach ja, als Marktplatz bietet sich zum Beispiel die größte deutschsprachige Rap-Community an oder Portale á la BeatPort. Yahoo ist dein Freund.
     
  9. chindogu

    chindogu

    Registriert seit:
    23.04.09
    Punkte:
    1.959
    1959


    genau so würde sich das Szenario abspielen
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.