"Autodesk Oblivion" Demo (Filmmusik)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von KaiK, 10.04.14.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. KaiK

    KaiK Themenersteller

    Registriert seit:
    10.04.14
    Punkte:
    22
    22
    Hallo,

    ich bin neu hier und suche nach fachlicher Meinung zu meiner ersten Komposition.




    Welchen Eindruck macht die Musik auf Euch? Gibt es grobe handwerkliche Mängel? Ich bin für jedes Feedback dankbar.

    Gruss
    Kai
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    TheSarge bedankt sich.
  2. Cruba

    Cruba Hippie

    Registriert seit:
    20.02.14
    Punkte:
    9.605
    9605
    Die gezupften sind mir zu mittig, zu weit weg.

    1.07 der tiefe Streicher, dem würd' ich aber ne ordentliche Schippe magendurchwühlender Durchsetzung verabreichen würd ich ja.

    Sonst alles cool. Gefällt mir auch insgesamt so.
     
  3. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.101
    105101
    :welcome:


    Puh...war am überlegen, ob ich überhaupt was schreibe, weil es eigentlich OT ist :)

    Ich finde Deine Grafikdemo ziemlich genial...



    die Mucke ist jetzt nicht mein Ding und passt mir auch nicht so gut in den Kram zu den Bildern.

    Aber sie stört auch nicht...Plätscht halt dahin! Aber ich bin auch der falsche Feedbacker für son Trailer-Zeug.

    Die Demo ist umwerfend cool.:right:
     
  4. Cruba

    Cruba Hippie

    Registriert seit:
    20.02.14
    Punkte:
    9.605
    9605
    Haha... und ich schau mir extra die Demo nich an, um nur die Musik zu beurteil. :D
     
  5. KaiK

    KaiK Themenersteller

    Registriert seit:
    10.04.14
    Punkte:
    22
    22
    @Cruba
    Danke sehr. Ich bin ziemlicher Laie in dem Bereich und habe den Fachjargon noch nicht so drauf. Könntest Du "magendurchwühlende Durchsetzung" für mich etwas konkretisieren? Meinst du der Streicher sollte noch prominenter werden, basslastiger im Verlauf?

    @Wennto
    Schon okay, gegen OT-Komplimente habe ich nichts. ;) Danke auch dir.

    Generell muss man sagen, dass ich die Musik nicht so extrem in den Vordergrund treten lassen wollte, durch ständige Steigerung. Es ist ja kein Trailer im eigentlichen Sinne, wo es auf einen finalen Höhepunkt hinausläuft. Womöglich hätte die Musik sonst irgendwann die Bilder "überholt".

    Aber mich würde interessieren, welche Art der Musik dir als Alternative dafür vorschweben würde.
     
  6. SecondLevel

    SecondLevel

    Registriert seit:
    12.08.12
    Punkte:
    525
    525
    Ich muss an Inception denken. Solltest du Mind Heist noch nicht kennen, höre mal rein. Vielleicht kannst du die eine oder andere Anregung heraushören und in deinem Stück ein wenig mehr Chaos/Dramatik einbringen denn deine Grafikdemo vermittelt eine gewisse Endzeitstimmung. Deine Komposition dazu ist nicht schlecht aber fast schon zu brav.

    http://soundcloud.com/zarsh-elsawaf/inception-mind-heist-movie
     
  7. Cruba

    Cruba Hippie

    Registriert seit:
    20.02.14
    Punkte:
    9.605
    9605
    Hm, kann ich schlecht in Worte fassen... Bassiger, mehr untere Mitten. Du hast es schon ganz gut umschrieben. Halt der THX Soundcheck Effekt. Da weiss jeder wo's lang geht. ;)
     
  8. KaiK

    KaiK Themenersteller

    Registriert seit:
    10.04.14
    Punkte:
    22
    22
    Den Inception-Soundtrack kenne ich natürlich. Wobei mir Mind Heist nicht bekannt war, wurde wohl nur in einem Trailer verwendet und stammt nicht mal von Zimmer. Der vordergründige Einsatz des Horns scheint aber viele Musiker inspiriert zu haben, weil man das mittlerweile immer häufiger hört.
     
  9. Schacht

    Schacht

    Registriert seit:
    26.03.14
    Punkte:
    122
    122
    Willkommen von einem anderen Newbie.

    Ich kann mich nur anschließen - schönes Video.
    Die Musik klingt für mich leider etwas nach Filmmusik-Baukasten auf Autopilot. Sorry, wenn das hart wirkt, aber ich höre einfach zuviel von diesem Pseudo-Hollywood-Sound. Beim kleinsten Anlass erklingt dann heute die größte große Trommel mit Urknall-Reverb. Hier werden Komponisten imitiert, deren eigene Leistung in der Regel darin besteht, selbst geschickt zu imitiert zu haben. Es wird Zeit für etwas Eigenartiges.

    Ich würde an der Stimmung von der Harmonie her arbeiten. Ausgehend von der Gesamtlänge des zu vertonenden Bildmaterials mögliche und passende Tempi ermitteln. Dann zunächst ganz beschränkt am Klavier oder Vibrafon arbeiten (ein Instrument, dass man möglichst beherrscht ist von Vorteil, bei mir ist es eben das Vibrafon, andere sind pianistisch versiert) und mittels Improvisationen in diesem Rahmen Material sammeln, dabei mögliche Themen nicht zu übersehen versuchen, danach das Vorhandene in der Komposition verwerten und hoffen, dass es funktioniert. (Exzerpt aus Schachts Standardwerk "How to be a great composer in five minutes")

    Ich hoffe das klingt nicht allzu böse, ich hatte jedenfalls große Freude am Video.

    Herzliche Grüße
    Thilo

    P.S.: Ich finde, da sind sehr hochwertige Arbeiten auf Deiner Internetseite. Dass sollte man nicht durch mittelmäßige Musik verwässern.
     
  10. KaiK

    KaiK Themenersteller

    Registriert seit:
    10.04.14
    Punkte:
    22
    22
    @Schacht:
    Ich fand es nicht böse, habe ja mit kritischen Kommentaren in einem Fachforum gerechnet. Und die braucht man ja auch, um sich weiterzuentwickeln.

    Ich habe absichtlich jegliche Vorlagen aussen vor gelassen und nichts ähnliches zuvor noch einmal angehört, um mich möglichst nicht der Gefahr auszusetzen zu imitieren. Ich fand das einsame Horn vom Stil her passend, es sollte "schwer" klingen. Den Rest habe ich dann in der Tat so gemacht, wie du es beschrieben hast. Ich habe direkt auf das Video komponiert, das Tempo anhand der Schnittlänge bestimmt und dann angefangen eine Melodie zu entwickeln.

    Mit Autopilot war da leider nichts, aber ich verstehe was du meinst. ;)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.