Information ausblenden

Ausfall der Musikmesse 2020 in Frankfurt?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von CordulaGruen, 28.02.20.

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.674
    25674
    Ich wäre eh nicht hin gegangen! Ich habe seit drei Wochen böse Bronchitis. Bin ziemlich durch.
    Corona Virus brauch ich nicht, bin auch ohne fix und foxi.
     
  2. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.686
    8686
    Was mich verwundert hat ist, dass der chinesische Entdecker-Doc den Virus nicht überlebt hat. Der sah ja auf den Bildern, die durch die Presse gingen, recht jung, fit und gesund aus. Sein Tod war der Moment, seit dem ich die Sache mit bisschen anderen Augen sehe
     
  3. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    3.613
    3613
    Du schmeißt hier so einiges wild in einen Topf.

    Wieviele vom CoronaVirus Infizierte gibt es in Deutschland ? Diese Zahl liegt aktuell um die 40.

    Wieviele Menschen in Deutschland bekommen jährlich eine Grippe ? Diese Zahl liegt zwischen 10 und 25.000. Gestorben sind bis jetzt, also aufgrund der aktuellen Grippewelle 32 Menschen. Keine 200.

    Was du allerdings komplett außer 8 gelassen hast: die Mortalitätsrate. Selbige liegt bei einer normalen Grippe bei durchschnittlich 0,2%. Beim CoronaVirus bei 2,8%. Also 14 mal höher. Das Robert Koch Institut ist auch bei seinen anfänglich "verharmlosenden" Aussagen zurück gerudert. Mitterlweile wird von einem schweren Krankheitsverlauf gesprochen - abhängig von Vorerkrankungen und Alter.

    Bevor du hier weiter so einen Blödsinn verbreitest, informier dich bitte mal richtig. Und nutze bitte dafür auch die richtigen Quellen. Mir liegt es wirklich fern Panik zu streuen. Aber solch gefährliches Halbwissen bringt auch niemanden weiter.
     
  4. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    14.826
    14826
    Das Corona-Dingens is halt nagelneu. Wenig Erfahrung, keine Impfungen, keine Behandlungsmöglichkeiten. Lediglich Symptome können gelindert werden. Wie es sich genau ausbreitet, ab wann ein Infizierter schon während der Inkubationszeit ansteckend is weiss auch noch keiner so genau.

    Ich tät sagen da wird weltweit geforscht was nur geht. Schließlich lässt sich da ja auch was verdienen.
     
  5. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.762
    19762
    Die Chinesen sollten endlich mal aufhören, so'ne Scheiße zu fressen und so mit Tieren umzugehen. Der Rest der Welt natürlich auch. Hätte man ja spätestens seit SARS wissen können, aber nee, ist ja total geil, die Viecher da bei unwürdigsten Bedingungen am Leben zu halten, damit auf dem Markt auch ja das Blut schön rumspritzen kann.
     
  6. dudex

    dudex

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    5.872
    5872
    Bei uns sind ja mittlerweile alle Veranstaltungen mit mehr als tausend Leuten verboten. Ob das jetzt gut oder schlecht ist sei mal dahingestellt.
    Machen die Behörden nichts ist es nicht gut, machen sie etwas ist auch nicht gut.

    Eine gewisse gesunde Hygiene diese Tage ist sicher nicht verkehrt.

    Aber auch du verbreitest hier Blödsinn, um die Grippe mit Corona zu vergleichen gibt es Corona viel zu wenig lang.
    Zudem wurden am Anfang die Infektion nicht wirklich erkannt und man hatte eine sehr hohe Dunkelziffer der Infizierten, die Toten waren klar.
    In die Berechnung der Sterberate kamen also eigentlich nur die Menschen mit schwerem Verlauf und die Zahlen stammen fast hauptsächlich aus der Provinz Hubei. Neuere berechnungen bei denen die Fälle aus Hubei abgezogen wurden zeigen ein deutlich anderes Bild: deutlich unter 1%
    Dies ergibt zum jetztigen Zeitpunkt kaum einen Vergleichsansatz weil mit diesen Zahlen nur eine höhere Sterblichkeitsrate ergeben kann.

    Nehmen wir die spanische Grippe, selbe Familie wie die echte Grippe die uns alle Jahre heimsucht nur virulenter.
    Man weiss nicht wie schlimm die erste Grippewelle war, aber man weiss, dass zwischen 1918-1920 25-50 Millionen an der spanischen Grippe starben. etliche mehr als im ersten Weltkrieg.

    Zudem sind wir gegen die Grippe teilweise immun, resp. mit den Jahren resistenter geworden.
     
  7. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.627
    10627
    Stimmt!
    Die sollten sich mal ein Beispiel an der zivilisierten Welt nehmen:
    https://www.blick.ch/news/ausland/n...der-schweiz-wird-hund-gegessen-id3898775.html
     
  8. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    11.477
    11477
    Das ist eine Sache, die wir hier nicht nachvollziehen können.
    Aber... Viren mutieren ständig, mit oder ohne unser Zutun. Nennt sich auch Evolution.
    Das ist keine Frage des Auslösers sondern nur eine Frage, wann es passiert. Eigentlich ein Zahlenspiel, wann die Wahrscheinlichkeit so groß ist, dass es mal wieder kippt.
     
  9. dudex

    dudex

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    5.872
    5872
    Es leben ja auch nur fast ein 5tel der Menschheit in China, kein Wunder wird gegesse was herum ist.
    Ja in der Schweiz ass/isst man auch Hund wie auf den Phillipinen, Raben waren auch mal in.
    In Südamerika Meerschweinchen..........
    Die einen werden auch nicht verstehen, dass wir Schwein und Rind essen. Alles nur Ansichtssache.
     
  10. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.762
    19762
    Weshalb ich ja explizit "Der Rest der Welt natürlich auch" schrieb.

    Äh, jein. Es ist auch die Frage, ob man es, wie bei SARS oder eben auch jetzt, beinahe mutwillig beschleunigt, indem man irgendwelchen Tierviren feiste Einflugschneisen baut. Die Viren an sich gibt's schon lange, die wären aber schön unter sich (bzw. unter irgenwelchen befallenen Tieren) geblieben, wenn man die nicht unbedingt essen wollte - und als ob das nicht schon ausreichend finster wäre (da ja auch gerne besonders vom Aussterben bedrohte Tierarten auf dem Speisezettel stehen) muss man die auch noch im Angesicht der Kunden schlachten. So dass eben das Blut rumspritzt.
    Sorry, aber das ist eben nicht nur Tierquälerei, nicht nur das Gegenteil von Artenschutz, sondern einfach auch vollkommen unverantwortlich, zumal man die quasi 1:1 vergleichbare SARS Nummer ja noch mehr oder minder direkt vor Augen hatte.
     
  11. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    43.259
    43259
    Es kommt nicht darauf an, was man isst, sondern auf grundlegende Regeln der (Lebensmittel-)Hygiene. For Starters. Aber auch das hat nichts mit der Musikmesse zu tun.

    Sprich: wir wissen es im Moment nicht. Da allerdings bedeutende Messen abgesagt wurden, könnte dies als Indikation gelten.

    Thema zu.
     
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.762
    19762
    Das ist so eben nicht wirklich der Fall. Da werden eben besonders exotische Tiere als Spezialitäten aufgetischt. Und die tragen dann halt gerne mal exotische Viren in sich, auf deren so schnellen Einfall die Menschheit nicht vorbereitet ist.

    Ich sollte an sich fast schon froh sein, ist ein weiterer Beweis, warum das Halten und Verzehren von Tieren unter unwürdigen Bedingungen einfach totaler Bullshit ist.
     
  13. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    43.259
    43259
    Viren sterben idR bei längerer Erhitzung jenseits der 40, 50 Grad. Die Exotik ist nicht das Thema, sondern die Hygiene. Ich habe mal aus Spass neulich den Wiki Artikel zum Thema Pest gelesen. Bemerkenswert. Damals hausten wir hier auch mit Furz und Ferkel unter einem Dach, ach was, bis ins späte 19. Jhdt.
     
  14. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.627
    10627
    Naja, so einfach ist es ja auch nicht.
    Die Ebola-Epidemie in Westafrika 2014/2015 wurde wohl durch sogenanntes "Bush-Meat" ausgelöst. Also durch den Verzehr von Tieren, die in freier Wildbahn leben - nix Massentierhaltung.
    Wenn Du z.B. über Land durch Ghana fährst siehst Du oft Leute am Straßenrand stehen, die irgendein undefiniertes Tier verkaufen wollen. Und es gilt als Delikatesse.
     
  15. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.762
    19762
    Das ist mir schon klar - weswegen ich ja auch das spritzende Blut auf den Märkten erwähnte. Andererseits sind diese hygienischen Maßnahmen aber eben auch idR nur bei tierischen Produkten so wichtig. Klar, gibt auch Giftpilze, die verursachen aber keine Pandemien.
     
  16. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.762
    19762
    Ich habe überhaupt nicht von Massentierhaltung gesprochen. Sogar streckenweise vom Gegenteil, nämlich dem explizit gewünschten Verzehren seltener, vom Aussterben bedrohter Tiere.
     
  17. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.627
    10627
    Zudem haben wir ja auch die alternativ erworbene (und damit fundierte!) Information:

     
  18. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.627
    10627
    Sorry, dann ersetze einfach mein Wort "Massentierhaltung" durch Dein geschriebenes "unwürdige Haltung".
    War mein Fehler - ändert aber inhaltlich nichts.
     
  19. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.762
    19762
    Oha, ja, vermutlich. Habe ich aufgrund der Ignore-Nummer noch gar nicht gesehen. Zum Glück.
     
  20. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.762
    19762
    Doch, ändert schon was. Denn auch die in Afrika verzehrten Tiere werden unter unwürdigen Bedingungen abgeschlachtet - die dann eben auch zu unhygienischen Bedingungen führen, das geht fast immer Hand in Hand. Sieht man ja einfach jetzt wieder.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.