Aufgewachsen am Meer

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von mWermut, 05.01.18.

  1. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    1.465
    1465
    Kondensierte Erinnerungströpfchen aus meiner Heimatstadt
    ..noch nicht ganz fertig..

    Aufgewachsen am Meer​

    Nimm den Jungen mit in die Werkstatt, heut hab ich
    einen Doktortermin, sagt die Oma und küsst ihn
    zum Abschied auf den Mund; Opa lächelt milde und
    nimmt mich an seine Hand, um zu gehn

    Nimm nicht diesen Weg, wo die Damen flaniern
    Ist so jung noch das Kind, sollst es nicht ruiniern,
    ruft uns Oma hinterher, doch wir hören schon nicht mehr,
    gehen wo bunte Frauen winkend stehn

    Schlendern durch die Stadt, wo die Luft salzig schmeckt
    Jeden Tag ein Stück vom Leben entdeckt
    Vorort von New York und der ganzen Welt umher
    So kam es mir vor, aufgewachsen am Meer​

    Nimm den Igel mit, Oma freut sich sicherlich
    Das Stück Holz mit Nägeln drin passt gut auf den Kamin
    Mit Oma ins Lichtspielhaus, Karten reißen, Filme aus
    Amerika sehn, bin zu jung ja zu verstehn

    Dunkel und verraucht, Chico's Bar, Oma braucht
    noch ein Päckchen Lucky Strike; Bill der Musiker zeigt
    die Trompete aus Gold, nennt mich kleiner Kobold
    ..jetzt schnell raus, Militärpolizei

    Laufen durch die Stadt, wo die Luft salzig schmeckt
    Jeden Tag ein Stück vom Leben entdeckt
    Vorort von New York und der ganzen Welt umher
    So kam es mir vor, aufgewachsen am Meer​

    Platte aufgelegt Oma weint...
    // Sax-Solo

    Platte aufgelegt Oma weint aufgeregt
    Charlie Parker, Kennedy! Sag, warum nur gehen die
    wirklich Guten oft so früh? Weiß nicht, doch ich geb mir Müh,
    so zu scheinen, als wüsst' ich Bescheid

    Leben in der Stadt, wo die Luft salzig schmeckt
    Jeden Tag ein Stück vom Leben entdeckt
    Vorort von New York und der ganzen Welt umher
    So kam es mir vor, aufgewachsen am Meer​
     
    rho bedankt sich.
  2. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    10.507
    10507
    Ich muß los. Aber vielleicht wartest du traurig auf ein erstes feedback. Deshab kurz und knapp: Mir gefällt der Text wirklich sehr gut! In meiner Phantasie hat allerdings Opa den Arzttermin. Alles andere gefällt mir prima. Ich liebe New Jersey! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.18
    mWermut und speedtom bedanken sich.
  3. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    15.093
    15093
    Danke an artname, ich hätte sonst den Text verpasst.

    Gefällt mir grundsätzlich gut, gerade auch weil ich da einiges teilen kann - ich bin zwar grössenteils in Frankfurt aufgewachsen, aber auch da gab es den Hauch von Amerika (GIs, Kasernen, der Flug-hafen, Jazzbars, Militärpolizei MP in Sachsenhausen etc) und mit meinen Grosseltern verbinde ich auch viele Erinnerungen.

    Die erste Strophe verstehe ich nicht ganz vom Rhytmus/Versmass, aber vielleicht sind auch nur die Absätze verrutscht oder noch in Arbeit.
     
    mWermut bedankt sich.
  4. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    1.465
    1465
    Hi @speedtom

    Ich kann dir sagen, wie's hier bei mir ist. Die Melodie war hier zuerst da. Es ist ein 3/4 Takt mit geshuffelten 8teln.

    IIch schreib mal die Notenlängen hinter die Silben.

    | Nimm-4 den-4 Jun-8 gen-8 | mit-2 in-8 die-8 | Werk-4 statt-4, heut-8 hab-8 | ich-2
    ein-8 en-8 | Dok-4 tor-4 ter-4 | min-2, sagt-8 die-8 | O-4 ma-4 und-8 küsst-8 | ihn-2+82.
    zum-8 | Ab-8 schied-4. auf-8 den-8 | Mund-2; O-8 pa-8 | lä-8 chelt-4. mil-8 de-8 | und-2
    nimmt-8 mich-8 | an-4 sei-4 ne-4 | Hand-4, um-4 zu-4 | gehn-2.

    Sicher sind auch ganz andere Rhythmen denkbar

    Viele Grüße, m
     
    speedtom bedankt sich.
  5. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    1.465
    1465
    Hi @artname,

    Ist schon schön, wenn jemand sich mit dem Text beschäftigt hat und das auch schreibt;-)

    Aber warum Opa? Dann passt doch die Geschichte nicht mehr so ganz.

    ..und es handelt sich um einen deutschen Vorort von New York;-)

    Viele Grüße, m
     
    artname bedankt sich.
  6. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    5.540
    5540
    Mir hat der Text auch gefallen. Ist mal was anderes. Fast wie freies Erzählen.

    Wär' es nicht cool, wenn jede Strophe mit "nimm" beginnen würde?
    3x hast Du's ja durchgehalten. Die letzten beiden könnten vielleicht auch noch...

    ?
     
    mWermut bedankt sich.
  7. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    13.398
    13398
    War mit eigenen Texten befasst und hatte keinen Kanal für was Anderes. Aber jetzt. Also mir gefallen diese Mosaiksteinchen, die sich hier zu einem Bild zusammensetzen. Alles passt ohne Anstrengung aneinander. Ich habe alles vor mir, wenn ich es auf mich wirken lasse. Nur die Stelle mit dem Igel kann ich nicht so ganz deutlich sehen. Ein Stück Holz mit Nägeln drin? Dennoch: eine sympatische Geschichte. :)
     
    mWermut bedankt sich.
  8. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    10.507
    10507
    Hallo nWermut,

    Inhalt:
    Bei mir stirbt halt Opa in der letzten Strophe. Korrespondiert ja auch gut mit Omas Tränen. Um das zu verdeutlichen, geht ER halt in der ersten Strophe zum Arzt. Änderung wäre easy:
    "Nimm den Jungen mit in die Werkstatt, und denk an
    deinen Doktortermin, sagt die Oma und küsst ihn"

    Ansonsten: Gibt es einen deutschen Vorort von New York?

    Form:
    Danke für dein Rhythmusdiktat. Läse ich den Text als Gedicht, käme was andres raus als die Musiktextbetonung:

    Gedichtbetonung:
    Nimm den Jungen mit in die Werkstatt, heut hab ich
    einen Doktortermin, sagt die Oma und küsst ihn

    Musiktextbetonung:
    Nimm den Jungen | mit in die | Werk-statt heut hab | ich
    einen | Dok-tor-term | min sagt die Oma und küsst ihn |


    Besonders 2 Unterschiede fallen auf:

    1) Nimm den Jungen (gegen) Nimm den Jungen
    und
    2) und küsst ihn (gegen) und küsst ihn

    Bei 1) stört mich, dass die wichtigste Sinneinheit, nämlich "Junge" , im Musiktext unbetont ist. Bei 2) weiß ich nicht recht, warum mit der halben Note "ihn" so betont wird.

    ich seh das nich verbissen, aber beobachte solche musikalisch bedingten Betonungswechsel in meinen Texten schon. Manchmal gelassen, manchmal mit Sorge.;-) Die dudengerechte Betonung transportiert den Inhalt leichter. Einzelne Verstöße können allerdings echt witzig sein

    Rap spielt ja regelrecht mit Gegenbetonungen. Aber Rap glänzt auch nicht gerade mit Verständlichkeit. manchen Rappern ist das auch scheißegal. In Poptexten nehme ich Gegenbetonungen eher als Ausnahmen. DAS IST NATÜRLICH GESCHMACKSACHE!

    Und da wäre auch noch das eher angedeutete Reimschema. ich würde gern den kompletten Song hören, um zu rauszukriegen, ob mich das letztlich etwas stören würde. Hoffentlich nicht!

    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.18
    mWermut bedankt sich.
  9. Rex

    Rex

    Registriert seit:
    19.07.12
    Punkte:
    4.541
    4541
    Ich habe Hamburg oder Bremerhaven beim Lesen assoziiert.
     
    mWermut und artname bedanken sich.
  10. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    10.507
    10507
    Wer ohne Eile liest, ist klar im Vorteil. Jo, Rex, jetzt seh ich dat auch. Alles klar: Vergleich. Danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.18
    mWermut bedankt sich.
  11. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    1.465
    1465
    Hi @Turquoise ,

    ..ein wenig hab ich auch mit der Idee geliebäugelt, aber der Gedanke hat mich nicht gefesselt.

    Aber ich bin mir noch nicht im Klaren, wie der Song enden soll. Eine Variante lässt LI selbst zum Opa werden und da tauchte es wieder auf..

    >>
    Komm nimm Opas Hand, bist so schnell sonst weggerannt
    Wo die Werkstatt damals stand, ist heut Rasen, nur am Rand
    ist der Rosenstrauch noch da, gepflanzt von deiner Ur-Ur-Oma
    ...
    <<

    Ist eigentlich verworfen, weil unnötig dramatisch. ..es sei denn jemand aus der Roland Kaiser Generation singt es;-)

    Viele Grüße, m
     
  12. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    1.465
    1465
    Hallo @artname,

    vielen Dank für die ausführliche Analyse.

    Stimmt, das würde auch gehen.

    Du hast ein feines Gespür für die Erwartung, die ich mit dem Arztbesuch wecken wollte. Bei mir war es die Oma, die zuerst starb, daher meine Wendung.

    Aber auch hier wollte ich nicht so viel Dramatik in der Story, weshalb der Tod gestrichen wurde. In Wirklichkeit starb sie so viele Jahre später, dass dies mit meiner Erinnerung an den Termin kaum etwas zu tun gehabt hat.

    Hm, vielleicht neige ich dazu, zu sehr meine Gedanken preiszugeben anstatt das Werk für sich stehen zu lassen. Aber sei's drum.

    Ich meine die Betonungen bei der vorhandenen Melodie auf der Eins (stark) und der Drei (schwach). Das ergibt
    >>
    Nimm den Jungen mit in die Werkstatt, heut hab ich
    einen Doktortermin, sagt die Oma und küsst ihn
    <<

    Bei 1) ist bei meiner Betonung zumindest eine schwache Betonung auf "Junge". Bei 2) wird mit der halben Note so getan, als wäre der Satz schon beendet. Er wird jedoch weitergeführt. Zugegeben eine Spielerei und auch nicht konsequent weiter verfolgt, aber im ersten Satz "Nimm den Jungen mit" mach ich es auch schon..

    Ja, hoffentlich nicht... Das Reim-Schema ist ein wenig flatterhaft und ist auch großzügig mit dem was die Reime angeht. That's my style;-)

    Wenn du (oder sonstwer) Lust hat auf fremde Akkorde zu komponieren, hier die ersten Zeilen mit den Akkorden (B=H)

    >>
    .A.................G............F#m........D..........A
    Nimm den Jungen | mit in die | Werk-statt heut hab | ich
    .........C#m7...........G..............F#m...........B
    einen | Dok-tor-term | min sagt die | Oma und küsst ihn |

    <<

    Was ein Rough-Demo angeht, gerne sobald es passt. Meine Erfahrung damit hier im Forum ist aber etwas zweifelhaft. Ich hatte nicht unbedingt das Gefühl, dass man damit etwas anfangen konnte.
    Viele Grüße, m
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.18
    artname bedankt sich.
  13. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    1.465
    1465
    Ja, Bremerhaven ist es. Ist doch aber eher sekundär, oder?

    Viele Grüße, m
     
  14. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    10.507
    10507
    Hallo mWermut,

    mir gefiel dein Text ansonsten genau so, wie er war. Ausdrücklich mit deinem originalen Ende.

    Ansonsten: Deine Antwort läßt mich stark vermuten, dass du meine Gedanken zur Metrik bzw. Sprachrhythmik verstanden hast. Ich wiederum verstehe auch deine Begründung. Unbetont und schwachbetont ist für mich im Grunde identisch. - Ich würde aber ernsthaft darüber nur weiter reden wollen, wenn ich den SONG kenne.

    Allgemein: Ich lese regelmäßig gern zuerst den Text und hör mir erst danach seine Umsetzung im Song an. Meine Favoriten verstoßen nicht allzu oft gegen die eigentliche Betonung. Das häufige Auseinanderklaffen der Betonungen von Musiktexten gegenüber normaler Sprachdiktion gerät schnell zu bloßem Manierismus. - Aber das scheinst du wohl auch nicht anders zu sehen.

    Mich zog dein Inhalt so in den Bann, dass ich das verschwommene Reimschema nebst Assonanzen und unreinen Reimen erst bei der Analyse bemerkte: Für mich ein gutes Zeichen!
    Also lass hören.

    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.18
    rho und mWermut bedanken sich.
  15. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    1.465
    1465
    https://www.youngstarswiki.org/uploads/tx_tdcwiki/IMG_0651.JPG

    Meiner war aber noch deutlich schöner;-)
     
    Teestunde bedankt sich.
  16. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    1.465
    1465
  17. rho

    rho

    Registriert seit:
    07.02.09
    Punkte:
    2.843
    2843
    Da haben sich zwei gefunden :)
     
    artname bedankt sich.
  18. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    1.465
    1465
    Na gut, ein unbearbeitetes Demo nach Mitternacht ins Mobil-Telefon gesäuselt.

    Good analysing... m

    // Song wieder gelöscht. Sollte nur die verwendete Textbetonung zeigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.18
    rho bedankt sich.
  19. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    10.507
    10507
    Nix da mit Analysieren! ;-) Der Text eignet sich als Gedicht und ist hiermit mMn auch als Musiktext Spitze. Was zu beweisen war. Vielen Dank, lieber mWermut.
     
    rho und mWermut bedanken sich.
  20. mWermut

    mWermut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    1.465
    1465
    Dank dir auch:)) m

    Btw, wer den Song noch hören möchte möge sich sputen. Ich werde das Demo wieder rausnehmen, weil es nicht den Hörgewohnheiten entspricht. Es sollte auch nur einen Eindruck von der zugehörigen Komposition vermitteln.

    Viele Grüße, m
     
    artname bedankt sich.